• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL: Altherren gehen wieder auf Tournee

19.01.2007

KREIS CLOPPENBURG Der SV Molbergen setzt unter dem Dach auf eine erstklassige Besetzung. Die Zwischenrunde ist das anvisierte Ziel.

von stephan tönnies KREIS CLOPPENBURG - Die 31. Altherrenkreismeisterschaft im Hallenfußball öffnet am morgigen Sonnabend (13.45 Uhr) wieder ihre Pforten. Dann nämlich, wenn die Gruppen D (in Cloppenburg), E (in Lastrup) und F (in Essen) in die Vorrunde eingreifen. Unter großer Beobachtung stehen in Gruppe D die Cracks des SV Molbergen.

Schließlich reist der SVM mit einer Top-Besetzung in die Kreisstadt. Mit Reiner Landwehr, Erich Hochartz, Manfred Tapken, Stefan Lüske und Klaus Bregen schwingen sich die Molberger zum großen Favoriten auf die Krone im Hallenfußball auf. Die Routiniers haben sich jedenfalls einiges vorgenommen. „Wir wollen weiterkommen. Das ist unser Ziel“, meint Landwehr. Angst vor allzu großer Verletzungsgefahr hat er nicht.

„Das kann draußen auf dem Feld genauso gut passieren. Mir macht es einfach Spaß, in der Halle zu spielen.“ Nur dem Gegner dürfte beim Anblick der hochkarätig besetzten Molberger Aufstellung das Grinsen schnell vergehen. Ein Trio aus dem Nordkreis tummelt sich auch in der Gruppe. Der SV Scharrel, Marka Ellerbrock sowie der SV Strücklingen wollen versuchen, die arrivierten Teams das Fürchten zu lehren.

In der Gruppe E müssen die Thüler am ersten Vorrundenspieltag auf Johannes Folk verzichten. Er wird erst am 3. Februar in die Spiele eingreifen. Dafür ist aber neben Frank Thoben und Keeper Andreas Schröder auch Marcus Piehl mit von der Partie. „Man hat mich gefragt, ob ich mitspielen möchte, und da habe ich zugesagt. Wir werden sehen, was dabei herauskommt“, erzählt der jetzige Spielertrainer der ersten Thüler Mannschaft. Neben Thüle ist auch dem VfL Löningen I einiges zuzutrauen.

Die Hasetaler zählen zu den ersten Anwärtern auf den Einzug in die Zwischenrunde. Die Außenseiterrolle bleibt SW Lindern und dem SC Sternbusch.

Zu der stärksten Gruppe gehört ohne Wenn und Aber die Gruppe F. Mit dem BV Essen, SV Peheim oder dem BVC – um nur drei Klassemannschaften zu nennen – ist das Gerangel groß um die ersten Plätze. „Normalerweise müssten wir es packen. Aber in der Halle ist alles möglich“, warnt Peheims Spieler Wilfried Osterkamp vor zu hohen Erwartungen. Der Kader mit den Osterkamp-Brüdern, Martin Wernke oder Goalgetter Thorsten Bruns hat es aber in sich. „Meistens haben wir ja am Anfang unsere Anlaufschwierigkeiten. Aber sind die erstmal überwunden, läuft es bei uns“, erinnert sich der ehemalige Zweitliga-Profi an vorherige Hallenauftritte.

Die starke Konkurrenz macht Osterkamp da schon eher zu schaffen. „Essen ist nicht zu verachten. Und auch Elsten hat immer gute Altherren-Teams.“

Bei der DJK Elsten freuen sich die Spieler auf ein Wiedersehen mit ihrem alten Trainer und Erfolgsgaranten Stefan Germann vom BV Essen. Unter Germann erlebte die DJK in ihrer jüngsten Vergangenheit zwei Meisterschaften und den Sprung bis in die Kreisliga. Ein interessanter Vergleich steht an, denn in Elsten spielen mit Rainer und Stefan Dellwisch, sowie Wolfgang Buken und Markus Ameskamp mehrere ehemalige Zöglinge von Germann.

Der Essener Altherrenobmann Michael Struska sieht den Spielen eher mit gemischten Gefühlen entgegen. „Unsere Jungs müssen sich da durchbeißen. Das wird verdammt schwer für uns.“ Neben dem gesetzten Leistungsträger Germann hofft Struska daher auch auf ein Mitwirken eines anderen excellenten Spielers. „Es wäre gut, wenn Timi Kastanis mitspielen könnte. Aber wir wissen noch nicht, ob er es zeitlich hinbekommt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.