• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Am Ende kommt in Lastrup alles auf die Jüngsten an

25.04.2013

Lastrup Der eine oder andere dürfte kaum größer als die Siegertrophäe sein. Dennoch kommt es am Sonnabend in Lastrup vor allem auf sie an: Die G-Junioren-Fußballer gehen ab 13 Uhr gemeinsam mit Altherren und F-Junioren ihres Vereins auf die Jagd nach dem „Young- & Oldstarscup“. Wobei die Jüngsten für die Entscheidung sorgen müssen, können sie doch alleine so viele Punkte sammeln wie F-Junioren und Altherren zusammen.

Die Duelle der zwölf Teams in der Bel-Air-Arena – neben zwei Mannschaften des Gastgebers FC Lastrup nehmen der BV Essen, der BV Kneheim, die DJK Bunnen, der FC Wachtum, der SC Winkum, der SV Bevern, der SV Evenkamp, der SV Hemmelte, Schwarz Weiß Lindern und der VfL Löningen teil – laufen wie folgt ab: Zunächst spielen die F-Junioren der Clubs mit jeweils sechs Spielern gegeneinander. Nach der siebenminütigen Partie, für die der Sieger zwei Punkte bekommt, sind die Altherren an der Reihe. Auch die spielen mit jeweils sechs Spielern sieben Minuten lang. Das Gewinnerteam erhält einen Punkt, womit ein Verein nach den beiden Partien bereits mit 3:0 führen könnte – aber noch nicht Sieger wäre.

Schließlich spielen die jeweils sieben G-Junioren der Clubs zum Schluss sieben Minuten lang um drei Punkte. So können die Jüngsten das ausbügeln, was ihre älteren Vereinskameraden verbockt haben – und ihrem Club noch ein Remis sichern. So ein Unentschieden in der Gesamtwertung bringt dann auch etwas ein, während ein Remis innerhalb des Duells punktlos gewertet wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wer den Siegerpokal stemmen will, sollte also auf Sieg spielen. Schließlich haben nach der Vorrunde nur noch die beiden Ersten der Sechser-Gruppen eine Chance, das Turnier zu gewinnen. Sie ziehen ins Endspiel ein, das um 16.30 Uhr beginnen soll.

Neben den Teilnehmern dürfen sich auch deren Geschwister auf das Turnier freuen. Eine Schussgeschwindigkeits-Messung, ein „Bungee-Run“, die Hüpfburg des Jugendrotkreuzes, Kinderschminken und ein Street-Soccer-Court sollen für jede Menge Spaß sorgen.

Zudem will Fußball-Bundesligist Werder Bremen mit einer grün-weißen Torwand und einem Dribbel- und Bewegungs-Parcours dafür sorgen, dass sich die SVW-Sympathisanten auch mal wieder über ihren Club freuen können. Schließlich macht der Double-Gewinner des Jahres 2004 mit seinen Bundesliga-Auftritten zurzeit nur Fans anderer Vereine glücklich . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.