• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Am Sonntag endet Klaus Elberfelds Leidenszeit

10.03.2006

KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG/STT - Auf einen Zähler ist der Vorsprung von Kreisliga-Tabellenführer BV Essen auf den Verfolger BW Ramsloh geschmolzen. Falls die Fußballer aus dem Südkreis beim SV Altenoythe II straucheln und Ramsloh ein Erfolg in Elsten gelingt, präsentiert die Liga am Sonntagabend einen neuen Spitzenreiter. Der SV Strücklingen hat spielfrei.

SV Thüle - FC Lastrup. Dem Heimspiel gegen den Achten blickt Thüles Spielertrainer Marcus Piehl gelassen entgegen. „Daheim spielen wir einen guten und offensiven Fußball.“ Diese Aussage unterstreichen die jüngsten drei Heimauftritte, die allesamt gewonnen wurden. Für Abwehrcrack Piehl dennoch kein Grund, die Ziele neu zu definieren. „Ganz oben haben wir nichts verloren. Das machen Essen und Ramsloh unter sich aus. Platz drei ist unser anvisiertes Ziel.“

Unterdessen bahnt sich das Comeback von Torjäger Klaus Elberfeld an. „Klaus trainiert wieder und wird am Sonntag auf der Bank sitzen. Vielleicht reicht es für einen Kurzeinsatz“, freut sich Piehl über die Genesung des Stürmers. Weiter verzichten muss der 34-Jährige auf Abwehrspieler Markus Perk, der sich mit Knieproblemen herumschlägt (Sonntag, 15 Uhr).

SV Altenoythe II - BV Essen. Beide Teams sind in den Begegnungen 2006 noch nicht in Tritt gekommen. Die Gäste erreichten zweimal in Folge ein Remis, und die Hohefelder warten auf den ersten Punktspieltreffer im neuen Jahr (Sonntag, 15 Uhr).

SV Gehlenberg - BW Galgenmoor. Für die Gehlenberger gibt es jetzt nur noch „Endspiele“. Der erhoffte Sprung aus der Abstiegsregion gelingt nur, wenn die Dopp-Elf jetzt eine Siegesserie hinlegt. Gelingt die Wende am Sonntag gegen die Blau-Weißen? (Sonntag, 15 Uhr).

FC Sedelsberg - SV Evenkamp. An die Nordkreisler hat der SVE keine gute Erinnerung. Schließlich fügte Sedelsberg dem Löninger Stadtteilclub die erste und bislang einzige Heimniederlage in dieser Saison zu. Geschenke aus dem Lager der Saterländer sind erneut nicht zu erwarten, da das Team um Fänger Frank Hinrichs punkten muss, um den Platz im Mittelfeld nicht zu verlieren (Sonntag, 15 Uhr).

DJK Elsten - BW Ramsloh. Die letzte Heimpartie der DJK gegen Ramsloh im März des Vorjahres endete 0:0. Ein Ergebnis, das dem Tabellenzweiten Ramsloh im Kampf um die Meisterschaft nicht ausreichen wird, um am Sonntag Essen von Rang eins zu verdrängen (Sonntag, 15 Uhr).

SV Cappeln - BV Neuscharrel. Gegen einen Aufsteiger aus der 1. Kreisklasse gewann Cappeln zuletzt in der Saison 2004/2005. Damals gelang ein 4:1 über die Sportfreunde Sevelten. Im Hinspiel setzte sich der BVN mit 2:1 durch (Sonntag, 15 Uhr).

SV Bethen - SF Sevelten. Die Sportfreunde sind neben Cappeln und Elsten das dritte Team aus der Gemeinde Cappeln, das um den Liga-Erhalt zittern muss. Diese Sorgen haben die Bether nicht. Mit 25 Zählern belegen sie Platz sieben (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.