• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Angler setzen 750 Kilo Jungfische aus

11.02.2015

Cloppenburg Die Sportanglergruppe Cloppenburg im Fischereiverein für den Bereich der Friesoyther Wasseracht hat 2014 rund 750 Kilogramm Jungfische ausgesetzt. Und auch in diesem Jahr will sie sich weiterhin um die Erhaltung einer möglichst großen Artenvielfalt im Fischbestand bemühen, teilte Obmann Ludger Wagner jetzt während der Jahresversammlung im Saal Wienken mit.

Verschiedene Arten

Der Fischbesatz gliedert sich in verschiedene Arten auf. So wurden die Gewässer mit Karpfen in verschiedenen Größen sowie mit Schleien, Hechten und Forellen angereichert. „Die Fangergebnisse wiegen den Neubesatz nicht auf, und genauso ist es von uns erwünscht“, freute sich der Obmann.

4,9 Kilo Zander

Die besten Fangergebnisse erzielten bei den Erwachsenen Andre Saborowski (1150 Gramm Barsch), Bernd Averbeck (3300 Gramm Brassen), Erwin Dierks (4950 Gramm Zander).

Marvin Middeke König

Jugendobmann Marco Bohmann berichtete über einen weiteren Zuwachs an jugendlichen Mitgliedern. Mario Joppich fing in der Jugendgruppe in Gestalt eines 16 400 Gramm schweren Hechts den schwersten Raubfisch. Fischerkönig wurde einmal mehr Marvin Middeke, den zweiten Platz in der Wertung erzielte Timo Ahrens vor Lars Düwel. Gewässerwart Sven Dartsch berichtete über einen – insgesamt gesehen – guten Fischbestand.

Viele Aktivitäten

Zu Beginn der Versammlung hatte Obmann Wagner in einem Jahresbericht zahlreiche Aktivitäten der Sportfischer erwähnt. Dazu zählten Uferreinigungen und ein Maigang ebenso wie mehrere Gemeinschaftsangeln und ein gut besuchtes Fischerfest mit der Proklamation von Georg Lübbers zum Fischerkönig. Das Abfischen der Regenrückhaltebecken im Sternbusch habe man abbrechen müssen, weil Fahrräder, Schrott und Paletten im Netz hingen. Das Risiko, dieses zu beschädigen, sei zu groß gewesen, bedauerte der Obmann.

Ortsgruppe Cloppenburg zählt mittlerweile 650 Mitglieder

Für die kommenden Monate steht eine Reihe von Gemeinschaftsveranstaltungen auf dem Terminkalender der mittlerweile rund 650 Mitglieder zählenden Ortsgruppe.

Am Sonntag, 15. Februar, beginnt um 10 Uhr im Gasthof Bley in Bösel die Delegiertenversammlung. Am Sonnabend, 7. März, trifft sich die Gruppe um 14 Uhr auf dem Großraumparkplatz des Museumsdorfes. Von hier aus geht es zur Ufersäuberung ans Gewässer.

Das erste Kontrollangeln beginnt am 14. Mai ab 5.30 Uhr an der Küstenkanalbrücke bei der Abfahrt Sperrtor. Für die Damen findet am 7. Juni ab 14 Uhr ein Kontrollangeln am Surfsee an der Höltinghauser Straße statt.

Die Senioren über 60 Jahre treffen sich am 20. Juni ab 14 Uhr zum Kontrollangeln am Surfsee. Ein Nachtangeln steht für den 26./27. Juni am Surfsee auf dem Terminkalender. Geangelt wird von 19 bis 7 Uhr.

Das Sommerangeln findet am 25. Juli statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr der Marktplatz. Von hieraus geht es zu einem stehenden Gewässer. Mit einem gemeinsamen Abangeln beenden die Sportfischer am 10. Oktober die Saison. Als Termin für das Fischerfest steht der 14. November fest (19.30 Uhr bei Lüken in Höltinghausen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.