• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++

Feuer In Bakum-Lohe
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Arthur Janzen schlägt viermal zu

23.03.2010

KREIS CLOPPENBURG Die Fußballer des SC Winkum bleiben souveräner Tabellenführer der 1. Fußball-Kreisklasse. Sie gewannen am Wochenende beim SV Harkebrügge mit 2:0. Auch die Verfolger haben ihre Hausaufgaben gemacht. Der VfL Markhausen schlug Löningen II mit 5:3, SW Lindern setzte sich daheim mit 4:0 gegen Nikolausdorf durch.

SV Emstek II - BV Bühren 1:1 (0:0). Zwar hatten die Gäste zunächst etwas mehr Spielanteile. Zwingende Chancen sprangen für den BVB aber nicht heraus. So ging es im Gemeinde-Derby mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Im zweiten Durchgang forcierte Bühren das Tempo, scheiterte aber am glänzenden SVE-Torwart Sascha Plaspohl. Dann staubte Jan-Bernd Baumann zur Emsteker Führung ab (67.). Bühren rannte wütend an und wurde belohnt: Christoph Nemann sorgte für den verdienten Ausgleich (84.).

Tore: 1:0 Baumann (67.), 1:1 Nemann (84.).

Sr.: Wernke (Peheim).

SW Lindern - SV Nikolausdorf 4:0 (2:0). Sommerfußball in Lindern: Die Hausherren dominierten. Die einzigen Höhepunkte des ersten Durchgangs waren die Tore von Linderns Arthur Janzen (27., FE, 40.). Nach dessen drittem Streich gaben sich die Gäste auf (57.). Zudem scheiterte Meyer mit einem Elfmeter an Linderns Keeper Kollmer (72.). Den Schlusspunkt setzte der überragende Janzen mit seinem vierten Tor (78.).

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Janzen (27., FE, 40., 57., 78.).

Sr.: Grimm (Emstek).

SF Sevelten - TuS Emstekerfeld II 1:3 (0:1). Die Hausherren spielten schwach. Die Gäste waren eine Klasse besser. André Miller hatte Emstekerfelds Reserve mit einem sicher verwandelten Elfmeter in Führung gebracht (5.). Anschließend taten die Gäste nicht mehr als nötig.

In der 60. Minute stellte Andreas Südkamp den Spielverlauf mit einem verwandelten Foulelfmeter auf den Kopf. Doch der TuS hatte die passende Antwort parat: Innerhalb von sechs Minuten traf Goalgetter Kai Bramlage zweimal (63., 69.). Anschließend schaukelte die Emstekerfelder Reserve das Spiel souverän nach Hause.

Tore: 0:1 Miller (5., FE), 1:1 Südkamp (60., FE), 1:2, 1:3 Bramlage (63., 69.).

Sr.: Lindemann (Holdorf).

FC Wachtum - SV Evenkamp 4:4 (2:2). In einer ausgeglichenen kampfbetonten Partie schenkten sich beide Teams nichts. Wachtums Führung durch Matthias Esters (21.) glich Evenkamps Spielertrainer Sascha Hölzen (24.) aus. Oldie Dirk Guder brachte die Gäste sogar in Führung (34.). Aber diese hielt nicht lange. Wachtums Torjäger Marcel Vodde glich vier Minuten später aus (38.).

Auch im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer eine sehenswerte Begegnung. Es ging rauf und runter. Beide Teams hatten Chancen.

Und erneut hatten die Hausherren den besseren Start erwischt. Esters schoss Wachtum wieder in Front (57.). Doch Evenkamp schlug zurück: Philipp Wesselmann (65.), der in der 80. Minute die Ampelkarte wegen Meckerns sehen sollte, und Markus Deuling (89.) drehten die Partie. Aber Wachtums Routinier Daniel Paals behielt in der Schlussminute die Nerven. Er verwandelte einen Foulelfmeter zum 4:4 (90.).

Tore: 1:0 Esters (21.), 1:1 Hölzen (24.), 1:2 Guder (34.), 2:2 Vodde (38.), 3:2 Esters (57.), 3:3 Wesselmann (65.), 3:4 Westermann (89.), 4:4 Paals (90., FE).

Sr.: Kaderhandt (Emsland).

SV Harkebrügge - SC Winkum 0:2 (0:0). Die Heimelf legte los wie die Feuerwehr, vergaß aber das Toreschießen. Bereits nach zehn Minuten hätte es 2:0 für die Hausherren stehen müssen. Anschließend spielten beide Teams schwach.

Erst im zweiten Durchgang wurde die Begegnung besser. Die Gäste machten nun Druck, nutzten ihre Chancen aber nicht. Erst in der Schlussphase platzte bei Winkum der Knoten. Gerold Brümmer (84.) und Kroner (87.) machten den Heimsieg perfekt. Pech für Harkebrügge: In der Schlussphase hatte Torwart Jens Watermann verletzt ausgewechselt werden müssen, für ihn war Paul Meyer, Torhüter der Harkebrügger Alten Herren, aufs Feld gekommen.

Tore: 0:1 Brümmer (84.), 0:2 Kroner (87.).

Sr.: Bunger (Leer).

VfL Markhausen - VfL Löningen II 5:3 (2:2). Die Heimelf erwischte den besseren Start. Die Tore durch David Langlitz fielen folgerichtig (10., 23.). Danach wurde Markhausen leichtsinnig. Der VfL verlor den Faden. Christian Niehe (32.) und Christoph Schütz (42.) brachten die Gäste dank zweier dicker Markhauser Abwehrfehler ins Spiel zurück.

Auch im zweiten Durchgang kamen die Hausherren besser aus den Startlöchern. David Langlitz (47.) und Stefan Bäker (60.) trafen ins Schwarze. Doch mit der Führung im Rücken wurde Markhausen erneut übermütig. Die Folge: Christian Niehe verkürzte auf 3:4 (65.). Aber Markhausen behielt die Nerven. Eduard Langlitz entschied die Partie mit seinem Treffer in der 87. Minute.

Tore: 1:0, 2:0 D. Langlitz (10., 23.), 2:1 Niehe (32.), 2:2 Schütz (42.), 3:2 D. Langlitz (47.), 4:2 Bäker (60.), 4:3 Niehe (65.), 5:3 E. Langlitz (87.).

Sr.: Schlangen (Neuscharrel).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.