• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: Auf Aufbäumen und Aufholjagd folgt Aus im Pokal

18.10.2016

Oythe /Elisabethfehn Sie haben ihren großen Kampfgeist unter Beweis gestellt, im Bezirkspokal-Viertelfinale steht dennoch ihr Gegner: Die Landesliga-Fußballerinnen der SG Elisabethfehn/Harkebrügge haben am Freitag zwar bei Ligakonkurrent VfL Oythe aus einem 0:3-Rückstand ein 3:3 gemacht, aber am Ende siegte der Gastgeber mit 4:3.

Der ersatzgeschwächten Spielgemeinschaft waren in der ersten Hälfte einige Fehler unterlaufen, die die Gastgeberinnen nutzten. Genauer gesagt: eine Gastgeberin. Carolin Schmedes traf in der 18., 31. und 34. Minute (Elfmeter) ins Gäste-Gehäuse.

Anschließend stellte SG-Coach Dirk Backhaus um, und auf einmal lief es für die Gäste besser. Auf einen Treffer vor der Pause hoffte Backhaus, der Schiedsrichter Sören Hilge (Holdorf) eine starke Leistung bescheinigte, dennoch vergeblich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber in der zweiten Halbzeit begann die große Aufholjagd der SG: Lena Steenken verkürzte aus einem Gewühl heraus mit einem Lupfer auf 1:3 (54.). Carina Fugel traf zwar kurz darauf den Pfosten des Oyther Tores, aber das 2:3 sollte nicht mehr lange auf sich warten lassen: Lena Steenken jagte den Ball freigespielt von Fugel in der 67. Minute in den VfL-Kasten.

Aber auch die Gastgeberinnen waren weiter torgefährlich. So musste SG-Torhüterin Carina Wilken das 2:4 verhindern. Sie behielt in einer Eins-gegen-Eins-Situation die Oberhand. Kurz darauf knallte es auf der anderen Seite: Fugel hatte einen Eckball Jennifer Steenkens mit dem Kopf an die Latte des Gastgeberinnen-Gehäuses gewuchtet.

Aber Fugel gab auch nach dem zweiten Aluminium-Treffer nicht auf und wurde schließlich belohnt. In der 75. Minute gelang der Kapitänin nach Vorarbeit Lena Steenkens mit einem Schuss ins lange Eck der Ausgleich.  

Reichen sollte es zum Viertelfinaleinzug dennoch nicht, traf Schmedes doch ein viertes Mal ins Tor der SG (80.), womit diese geschlagen war.

SG: Wilken - J. Steenken, Grüneberg, S. Bronn, Rieken, Sibum, Block (59. Janßen), L. Steenken, Fugel, Pörschke (82. Block), Janssen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.