• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Boxen: Auf Spaß im Sparring folgt Ernst im Ring

08.10.2016

Cloppenburg Bevor die Faustkämpfer an diesem Samstag durch den Ring wirbeln, ist das Teilnehmerfeld der Box-Landesmeisterschaften noch einmal kräftig durcheinandergewirbelt worden. Erkrankungen hauten mehrere Sportler schon vor dem ersten Schlag um. Dennoch können sich Interessierte auf spannende Auseinandersetzungen freuen. Wenn die Veranstaltung ab 18 Uhr in der Cloppenburger Halle Leharstraße über die Bühne geht, sind auch drei Kämpfer des Ausrichters Freizeit und Sport (FuS) Cloppenburg gefordert.

Wie hart einen Boxer nicht nur Schläge des Gegners, sondern auch Krankheiten treffen können, merkte vor allem der Gastgeber-Verein. Nach Valj Granit musste auch Eugen Jung absagen. Taha Özmen (Tigers Salzgitter), der eigentlich gegen Jung kämpfen sollte, muss deshalb aber noch lange nicht untätig bleiben. Der Verein Freizeit und Sport fand in den eigenen Reihen für die B-Klasse bis 69 Kilogramm (Weltergewicht) in Mehmedi Haschemi einen Ersatz-Kontrahenten. Für ihn geht es um den Einzug in die Endrunde in Oldenburg am 15. Oktober.

Die visieren auch die Lokalmatadore Maxim Weisbek (bis 91 Kilogramm, Schwergewicht) und Dimitri Dingis (bis 75 Kilogramm, Mittelgewicht) an. Dingis bekommt es in der A-Klasse mit Kevin Spreen aus Verden zu tun, während sich Weisbek in der C-Klasse mit Leon Beißner aus Wolfenbüttel misst.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Elite-Kämpfer, die in Cloppenburg in den Ring steigen, geht es dagegen schon um den Titel „Niedersachsenmeister“. Zudem können sie sich mit einem Sieg die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften                   sichern.

  Um die Titelkämpfe an diesem Samstag ausrichten zu können, musste ein 20-köpfiges Team um FuS-Trainer Wladimir Sterlikow in den zurückliegenden Tagen und Wochen richtig ackern. So wurde im Training dafür gesorgt, dass die drei FuS-Kämpfer gut vorbereitet in die Meisterschaft starten können und nebenbei noch jede Menge Organisatorisches erledigt.

Den einen oder anderen Rückschlag mussten die Boxer allerdings auch einstecken. So fallen nicht nur einige Kämpfe der Männer aus, sondern auch die zwei in Cloppenburg geplanten Duelle der Frauenkonkurrenz.

Unverdrossen optimistisch hat Sterlikow auch diese Treffer weggesteckt. Er freut sich auf die Veranstaltung und die Chance, wieder Geld für den „Kleinen Stern“ zu sammeln. Pro verkaufter Eintrittskarte geht ein Euro an die Initiative, die herz- und krebskranken Kindern hilft.

Wer noch keine 16 Jahre alt ist, kommt allerdings kostenlos in die Halle. 16- bis 18-Jährige zahlen drei, ältere Besucher sechs Euro. „Wir rechnen mit 400 bis 500 Zuschauern“, sagt Trainer Sterlikow, für den der Großteil der Arbeit inzwischen erledigt ist. Nun sollen seine Boxer richtig ackern. Sterlikow hofft, dass sie ihre Gegner im Ring kräftig bearbeiten.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.