• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Relegation Gegen Heidenheim
Werder zittert sich zum Klassenerhalt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

HANDBALL-BEZIRKSLIGA: Aufholjagd kostet SV Cappeln zu viel Kraft

13.09.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]CLOPPENBURG /CAPPELN CLOPPENBURG/CAPPELN/ANA - Ein Sieg, zwei Niederlagen – so lautet die Bilanz der Handballer und Handballerinnen aus dem Kreis Cloppenburg nach dem ersten Bezirksliga-Spieltag. Während die Männer des TVC II gegen Hude einen knappen Sieg feierten, kamen die Frauen gegen Osterfeine unter die Räder. Auch Bezirksliga-Neuling SV Cappeln ging leer aus.

Männer, Bezirksliga Mitte: TV Cloppenburg II – TV Hude 20:19 (12:11). In einem sehr engen Spiel konnte sich der TVC am Ende knapp behaupten. Gegen eine junge und läuferisch starke Huder Mannschaft schaffte es das Team von Trainer Rainer Otten nie, sich entscheidend abzusetzen. Auch einen 16:13-Vorsprung konnten die Gäste Mitte der zweiten Halbzeit wieder wettmachen. „Unser Spiel hat noch nicht zu hundert Prozent funktioniert. Wir müssen uns mit den vielen jungen Spielern, die zum Team gestoßen sind, noch einspielen“, sagte Otten.

TVC II: Johannes Wilhelm, Christoph SchönrockRalf Breher, Thomas Otten (1), Anatoli Wolkow (5), Tobias Vaske (4), Sascha Westendorf (6/1), Theo Windhaus (1), Oliver Mönckedieck (1), Philipp Arkenau (2).

SV Cappeln – TSV Ganderkesee 22:28 (12:15). Trotz einer starken Leistung hat Aufsteiger SV Cappeln sein erstes Spiel in der Bezirksliga gegen Ganderkesee mit 22:28 verloren. Der SVC zeigte aber phasenweise, dass er in der Liga mithalten kann. Gerade in der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber das Spiel offen gestalten – nach 20 Minuten stand es 8:8. Erst kurz vor der Pause spielten die Gäste einen Drei-Tore-Vorsprung heraus. Eine Aufholjagd im zweiten Durchgang brachte den Aufsteiger nochmals auf 17:18 heran (49.). Danach ließen die Kräfte nach, was zu Unkonzentriertheiten in der Abwehr und einer nachlässigen Chancenverwertung führte. So hatten die Gäste am Ende leichtes Spiel und durften sich einen komfortablen Vorsprung herausspielen.

SV Cappeln: Reinhard Lanfermann, Axel Weißenbacher, Uwe BackhausDennis Loschen (9), Michael Lübbe (4/1), Olaf Ammerich (2), Ansgar Ovelgönne (2), Patrick Deeken (2), Thorsten Reichenbach (2), Christoph Weldam (1/1), Matthias Grote.

Frauen, Bezirksliga Mitte: TV Cloppenburg II – SW Osterfeine 16:33 (7:15). Eine „dicke Klatsche“ (TVC-Trainerin Heike Gerst) erhielt die Reserve des TV Cloppenburg von einer starken Osterfeiner Mannschaft. Von der ersten Minute an hatten die TVC-Frauen dem Gegner wenig bis gar nichts entgegen zu setzen und lagen schnell mit 2:8 hinten (15.). „Wir haben in dem Spiel nicht annähernd eine Chance gehabt“, räumte Trainern Gerst anschließend unumwunden ein.

Hauptproblem sei derzeit, dass sich die vielen jungen Spielerinnen, die zu Beginn der Saison aus der A-Jugend zum Bezirksliga-Kader gestoßen sind, noch an die Gangart in der Bezirksliga gewöhnen müssten. Wie das funktionieren kann, zeigte Ann-Kathrin Meyer gegen Osterfeine. „Sie hat eine gute Leistung gebracht“, so Trainerin Gerst.

TVC II: Heike Meyer, Karin NiemöllerHannah Kannen (4), Johanna Kurre (2), Anna-Lena Borgerding, Miriam Backhaus (1), Heike Riethmüller, Tiziana Otten (2), Andrea Tegeler, Silvia Fredeweß (4/3), Marion Ammerich (1), Lena Blömer, Ann Kathrin Meyer (2), Sarah Wulfers.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.