• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Aufsteiger BW Ramsloh fühlt sich offenbar pudelwohl

17.09.2014

Cloppenburg Mit zwei Siegen startete die zweite Badmintonmannschaft des TV Cloppenburg in die Bezirksklassen-Saison. Kreisligameister und Aufsteiger BW Ramsloh machte zum Saisonauftakt dort weiter, wo er in der Kreisliga aufgehört hatte und blieb ungeschlagen.

Gegen den SFN Vechta fuhr das Team um Mannschaftsführer Michael Meyer ein klares 8:0 sowie ein 4:4 gegen den Delmenhorster FC II ein. Die dritte Mannschaft des TV Cloppenburg musste zwei Niederlagen einstecken.

Bezirksklasse: TV Cloppenburg II - TV Cloppenburg III 7:1, TuS Heidkrug III - TV Cloppenburg II 2:6, TV Cloppenburg III - TuS Heidkrug II 1:7, SFN Vechta - BW Ramsloh 0:8, Delmenhorster FC II - BW Ramsloh 4:4.

Im Duell zweite gegen dritte Mannschaft des TV Cloppenburg unterlagen Marius Meyer/Boji Wong im ersten Doppel gegen Holger Staats/Christian Hanschen nach hartem Kampf mit 21:16, 17:21 und 18:21. Das Damendoppel Marzenna Kulinski/Myle Wong siegte 23:21, 21:14 und brachte die zweite Mannschaft mit 2:0 in Front. Nach Erfolgen im zweiten Doppel, Mixed, Dameneinzel sowie dem zweiten und dritten Herreneinzel stand der Erfolg der zweiten Mannschaft fest. Den Ehrenpunkt für die dritte Mannschaft zum 1:7 holte Marius Meyer mit einem ungefährdeten 21:17, 21:12 über Holger Staats im ersten Einzel.

Gegen den TuS Heidkrug III lag die Cloppenburger Reserve nach den Doppeln 2:1 in Führung. Siege im zweiten und dritten Herreneinzel sowie im Mixed und Dameneinzel durch Myle Wong zum 6:2 machten den zweiten Saisonerfolg perfekt. Der TV Cloppenburg III hatte gegen die ambitionierte Landesligareserve des TuS Heidkrug beim 1:7 allerdings keine Chance. Boji Wong holte im dritten Herreneinzel gegen Stefan Lipinski (21:10, 21:14) den Ehrenpunkt.

BW Ramsloh startete in Delmenhorst mit einem souveränen 8:0 über das ersatzgeschwächte Team SFN Vechta in die Saison. Gegen den Bezirksliga-Absteiger Delmenhorster FC II gab es ein 4:4. Das erste Herrendoppel Stefan Gerke/Matthias Drente verlor knapp (17:21, 21:19, 17:21). Das zweite Doppel Stefan Janßen/Martin Sobing glich für Ramsloh aus, bevor das Damendoppel in drei Sätzen an Delmenhorst ging (15:21, 23:21, 10:21). Siege im ersten und zweiten Einzel durch Michael Meyer und Stefan Janßen brachten den Neuling mit 3:2 in Front.

Elena Baal konnte gegen Maren Nitz nicht viel ausrichten und verlor 5:21 und 11:21. Ebenso unterlag Martin Sobig im dritten Herreneinzel gegen Udo Spähn (18:21, 14:21). Das Mixed Elena Ball/Michael Meyer rettete aber das 4:4-Unentschieden mit einem verdienten 21:19 und 21:11.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.