• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Aufsteiger Galgenmoor sorgt für Furore

13.08.2013

Kreis Cloppenburg Die Aufsteiger von BW Galgenmoor scheinen in der 1. Fußball-Kreisklasse keinerlei Anpassungsschwierigkeiten zu besitzen. Beim Überraschungsteam der Vorsaison aus Elsten gewann der Cloppenburger Stadtteilclub mit 4:0 und sind mit zwei Siegen aus zwei Spielen nun Tabellenführer.

BW Ramsloh II - SC Kampe/Kamperfehn 1:1 (0:1). Die Gäste agierten aus einer massiven Abwehr heraus mit langen Bällen. Die Hausherren taten sich schwer und kamen kaum zu nennenswerten Torchancen. So war die Pausenführung der Gäste durch Tobias Eberlei nicht unverdient (20.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Ramsloh das Tempo. Der nun verdiente Ausgleichstreffer ließ nicht lange auf sich warten. In der 55. Minute sorgte Albert Kromm für den 1:1-Endstand.

Tore: 0:1 Eberlei (20.), 1:1 Kromm (55.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sr.: Hofmann (Scharrel).

SV Strücklingen - SV Scharrel 3:1 (0:1). Die Hausherren waren über die gesamte Spielzeit das überlegene Team. Scharrel konterte jedoch gefährlich und ging dank Jan Kiep sogar in Führung (39.). Im zweiten Durchgang legte Strücklingen aber noch einmal einen Zahn zu. Scharrel kam kaum noch aus der eigenen Hälfte. Innerhalb von zwei Minuten drehten Frank Salzmann (69.) und Lars Niehaus (70.) die Partie. Markus Stern machte schließlich per Foulelfmeter den Heimsieg klar (79.).

Tore: 0:1 Kiep (39.), 1:1 Salzmann (69.), 2:1 Niehaus (70.), 3:1 Stern (79., Foulelfmeter).

Sr.: Dedden (Friesoythe).

DJK Elsten - BW Galgenmoor 0:4 (0:1). In der ausgeglichenen ersten Halbzeit hatten beide Teams ihre Torchancen. Kurz vor der Pause netzte Julian Gerst zur glücklichen Pausenführung der Gäste ein (43.). Elsten ließ mit fortschreitender Spielzeit kräftemäßig nach, so dass das 2:0 durch Alexander Vollmich schon entscheidend war. Die DJK brach schließlich völlig ein, und Thomas Wunderlich (74.) und Matthias Groneick (81.) machten die deutliche Heimklatsche für Elsten perfekt.

Tore: 0:1 Gerst (43.), 0:2 Vollmich (69.), 0:3 Wunderlich (74.), 0:4 Groneick (81.).

Sr.: Boergerding (Brockdorf).

Hansa Friesoythe II - FC Sedelsberg 3:1 (2:0). Die Hansa-Reserve dominierte die Partie vom Start weg. Im Mittelfeld gewannen die Hausherren die entscheidenden Zweikämpfe. Die 2:0-Pausenführung durch Johannes Cloppenburg (20., Foulelfmeter) und Henrik Pancratz (35.) war daher verdient.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Hausherren weiterhin engagiert. Der FC hatte große Probleme mit dem Pressing der Hansa. Das 3:0 erneut durch Pancratz (65.) war Entscheidung. In der Schlussphase bäumte sich der Vizemeister der vergangenen Saison noch einmal auf. Zu mehr als dem Ehrentreffer durch Dirk Meemken (75.) kam der FC aber nicht mehr.

Tore: 1:0 Cloppenburg (20., Foulelfmeter), 2:0, 3:0 Pancratz (35., 65.), 3:1 Meemken (75.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn).

SW Lindern - SV Nikolausdorf 0:1 (0:1). Die Gäste waren nach der frühen Führung besser im Spiel. Nach einem groben Abwehrschnitzer hatte Patrick Niemann für Nikolausdorf eingenetzt. Lindern lief meist nur hinterher und bekam den Gast nicht in den Griff. Erst im zweiten Durchgang erspielten sich die Schwarz-Weißen einige Chancen, doch blieb Lindern im Abschluss harmlos. Letztlich retteten die tief stehenden Gäste den knappen Vorsprung über die Zeit.

Tor: 0:1 Niemann (8.).

Sr.: Schwarz (Fresenburg).

BV Neuscharrel - SV Harkebrügge 0:4 (0:2). Die ersatzgeschwächten Hausherren waren während der gesamten Spielzeit unterlegen. Es dauerte aber eine halbe Stunde, ehe die Gäste ihre Überlegenheit durch Alexander Heidt in Tore ummünzen konnten (30., 38.). Von Neuscharrel kam kaum Gegenwehr, so dass der SVH im zweiten Durchgang weiter nachlegen konnte. Waldemar Eirich (75.) und der bärenstarke Alexander Heidt (80.) machten den 4:0-Auswärtssieg der Harkebrügger perfekt.

Tore: 0:1, 0:2 Heidt (30., 38.), 0:3 Eirich (75.), 0:4 Heidt (80.).

Sr.: Meyer (Nikolausdorf).

BV Bühren - SV Altenoythe II 1:3 (0:1). Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und gingen folgerichtig in der vierten Minute durch Thomas Fuhler in Führung. Mit starkem Passspiel legten die Hohefelder fast nach: Bastek traf in der siebten Minute aber nur die Querlatte. Bühren wachte erst nach 20 Minuten auf und steigerte sich dann zu Beginn des zweiten Durchgangs. Bei Altenoythe ließ zudem die Kraft nach. So kam der BVB durch Fabian Rolwes zum Ausgleich (58.). Die rote Karte für Marius Fründt (68.) wegen Spielerbeleidigung sorgte aber bei den Hohefeldern für die zweite Luft. Der Bühren rückte in Überzahl zu weit auf und fing sich zwei Kontertreffer ein. Manuel Banemann machte mit seinem Doppelpack (78., 82.) den Altenoyther Dreier perfekt.

Tore: 0:1 Fuhler (4.), 1:1 Rolwes (58.), 1:2, 1:3 Banemann (78., 82.).

Sr.: Kaarz (Essen).

Viktoria Elisabethfehn - SV Petersdorf 5:4 (4:1). In einer munteren Partie überzeugten die Hausherren mit ihrem hohen Laufpensum. Zur Pause schien die Partie bei einem Spielstand von 4:1 für Elisabetthfehn bereits entschieden zu sein. Für die Hausherren hatten Barik Coskun (17.), Niklas Bischoff (18.) und Andre Tepe (32., 40.) getroffen. Den zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer hatte Jan Emken für den SV Peterdorf erzielt (26.).

Aber die Gäste bewiesen im zweiten Durchgang viel Moral sowie eine große Effektivität. Aus drei Möglichkeiten machten Enrico Oertel (51.), Philipp Weimann (64.) und erneut Jan Emken (80.) drei Treffer. Gut für die Hausherren, dass Maxi Zelmanski zwischenzeitlich den fünften Viktoria-Treffer beisteuern konnte (55.) und somit letztlich den verdienten 5:4-Sieg ermöglichte.

Tore: 1:0 Coskun (17.), 2:0 Bischoff (18.), 2:1 Emken (26.), 3:1, 4:1 Tepe (32., 40.), 4:2 Oertel (51.), 5:2 Zelmanski (55.), 5:3 Weimann (64.), 5:4 Emken (80.).

Sr.: Becker (Ostrhauderfehn).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.