• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Aufsteiger Gehlenberg schlägt Bethen 4:1

17.03.2014

Cloppenburg Verkehrte Welt: Nur eine Woche nach dem 5:1-Auswärtserfolg beim SV Peheim haben die Kreisliga-Fußballer des SV Bethen selbst eine deutliche Niederlage kassiert. Die Bether verloren am Sonntag daheim gegen den SV Gehlenberg 1:4 (1:1). Spitzenreiter BV Garrel gab sich dagegen in Ramsloh keine Blöße. Die Garreler gewannen 2:0 (2:0).

BW Ramsloh - BV Garrel 0:2 (0:0). Die Ramsloher hielten zwar gut mit, leistete sich aber folgenschwere individuelle Fehler. Patrick Looschen brachte die Gäste nach 13 Minuten in Führung. Sieben Minuten vor der Halbzeitpfiff bescherte den Garrelern ein Eigentor von Ramslohs Tobias Thedering das 2:0. Thederin hatte einen Garreler Schuss abgefälscht.

In der zweiten Halbzeit stand Ramslohs Defensive gut. Allerdings kam Garrel zu Möglichkeiten, die Torhüter Michael Kramer jedoch entschärfen konnte (60., 62.).

Tore: 0:1 Looschen (13.), 0:2 Thedering (38., Eigentor).

Sr.: Dennis Belau (Warsingsfehn); SrA.: Cirksena, Schlüsselburg.

SV Bethen - SV Gehlenberg 1:4 (1:1). Die Bether absolvierten zwei unterschiedlichen Halbzeiten. Im ersten Durchgang waren sie in der ersten halben Stunde deutlich überlegen. Folgerichtig markierte Timo Lübbe das 1:0 (10.). Weitere Chancen wurden von Gehlenbergs starkem Fänger Michael Norrenbrock zunichte gemacht. Die schwache Ausbeute hatte Folgen: Rene Meemken schaffte den Ausgleich (33.).

Nach dem Pausentee präsentierten sich die Bether völlig von der Rolle. Die Gäste dagegen legten einen Zahn zu, und ließ kaum noch Bether Offensivaktionen zu. Gehlenbergs Stefan Kleemann erzielte per Foulelfmeter die erstmalige Führung (54.).

Bethens Chance zum 2:2 vergab Lukas Meyer-Schene. Er versemmelte einen Foulelfmeter (57., Pfosten). Das versetzte die Wiemann-Elf in einen Schockzustand. Die kampfstarken Gehlenberger ließ daraufhin nichts mehr anbrennen.

Tore: 1:0 Lübbe (10.), 1:1 Meemken (33.), 1:2 Kleemann (54., Foulelfmeter), 1:3 Langlitz (61.), 1:4 Rohe (87., Eigentor).

Sr.: Hendrik Kaarz (Essen); SrA.: Hoppe, Jan Kaarz.

SV Molbergen - SV Thüle 1:0 (0:0). Die Zuschauer sahen im ersten Abschnitt eine ausgeglichene Partie. Beide Defensivreihen ließen keine Chance zu, so dass sich der größte Teil der Aktionen im Mittelfeld abspielte.

Die Molberger wurden in den zweiten 45 Minuten druckvoller. Doch anfangs wollte es im Abschluss nicht hinhauen. In der 70. Minute gelang Michael Stjopkin nach Flanke von Parwis Rahmani per Kopfball das 1:0. In der Folgezeit ließen die Waldeck-Buben weitere Chancen aus. Aber das brachte Thüle – dass eine Minute vor Schluss Christian Timmen mit einer Gelb-Roten Karte wegen wiederholten Foulspiels verlor – nicht mehr zurück ins Spiel.

Tor: 1:0 Stjopkin (70.).

Sr.: Stefan Siemer (Höltinghausen); SrA.: Steinkamp, Dierks.

SV Bösel - SC Sternbusch 4:0 (1:0). Im ersten Abschnitt sah es noch gar nicht danach aus, dass die Böseler am Ende des Tages so hoch gewinnen würden. Im Bürgermeister-Elsen-Stadion waren Torchancen nämlich Mangelware. Eine davon nutzte Bösels Dennis Höhne zur Pausenführung (45.). Die Gäste kamen mit viel Druck aus der Kabine. Sie konnten sich aber keine zwingenden Chancen erspielen. Ab der 70. Minute kippte das Spiel. Bösel übernahm das Kommando und die Gäste brachen ein. Niko Schmolke (72., Freistoß), Niko Remesch (81., Foulelfmeter) und erneut Höhne (84.) sorgten für einen verdienten 4:0-Heimerfolg.

Tore: 1:0 Höhne (45.), 2:0 Schmolke (72.), 3:0 Remesch (81., Foulelfmeter), 4:0 Höhne (84.).

Sr.: Carsten Radtke (Hasbergen); SrA.: Delventhal, Beyer.

STV Barßel - SF Sevelten 2:1 (0:0). Die ersten Halbzeit hatte keine Höhepunkte zu bieten. Nach dem Seitenwechsel war mehr Leben drin. In der 55. Minute flog Waldemar Knopf (Gelb-Rote Karte) vom Platz. In Unterzahl spielte der STV stark auf: Michael Vögel scheiterte an Stefan Schütte (57.), ehe Andre Buß das 1:0 gelang (58.). Vögel hatte auch sieben Minuter später kein Glück, als er einen Kopfball nur an die Latte setzte. Der Torriecher seines Mitspielers Jan-Hendrik Elsen funktionierte dagegen einwandfrei. Er besorgte das wichtige 2:0 (66.). Wichtig deshalb, weil den Gästen zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit der Anschlusstreffer durch Matis Mählmann glückte.

In der Nachspielzeit musste Schiedsrichter Muhammed Yasin erneut einen Platzverweis aussprechen. Diesmal erwischte es Patrick Peci (90+1., Sportfreunde Sevelten). Er wurde wegen eines Foulspiels vorzeitig zum Duschen geschickt.

Tore: 1:0 Buß (58.), 2:0 Elsten (66.), 2:1 Mählmann (88.).

Sr.: Muhammed Yasin (Garrel); SrA: Gerdes, Schönig.

SV Cappeln - BV Cloppenburg U-23 2:2 (1:0). In einem körperbetonten Spiel gerieten die Gäste schon in der ersten Minute in Rückstand. Cloppenburgs Philipp Hermes hatte ein Eigentor fabriziert. Die zweite Halbzeit war zwei Minuten alt, als Michael Abramczyk für den Ausgleich sorgte (47.). Die Gäste hatten zwar leichte Vorteile, kassierten aber durch Markus Bohmann einen erneutes Gegentor (53., Kopfball). Nun drückten die Cloppenburger vehement auf den Ausgleich. Mit Erfolg: Abramczyk netzte aus dem Strafraumgewühl heraus ein (90.).

Tore: 1:0 Hermes (1., Eigentor), 1:1 Abramczyk (47.), 2:1 Bohmann (53.), 2:2 Abramczyk (90.).

Sr.: Dennis Niemeyer (Brockdorf); SrA: Böckmann, Bussmann.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.