• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Aufsteiger Gehlenberg startet mit Heimsieg

05.08.2013

Kreis Cloppenburg Der Kreisliga-Aufsteiger SV Gehlenberg hat einen Start nach Maß hingelegt. Gegen die Fußballer des BV Garrel gab es am Sonnabend vor heimischer Kulisse einen 3:1-Auftaktsieg. Der hoch gehandelte SV Molbergen hat unterdessen seine Hausaufgaben gemacht und den SV Peheim mit 2:1 geschlagen. Die neu formierte U-23 des BV Cloppenburg trennte sich derweil vom SC Winkum mit 2:2.

SV Gehlenberg - BV Garrel 3:1 (1:0). Nach einem verhaltenen Beginn beider Teams ging der Aufsteiger in der 20. Minute durch Hannes Steenken in Front. Der Neuling spielte gut mit und lief mit viel Engagement die Räume zu. Auch der Ausgleich der Gäste in der 71. Minute durch Andre Schöning schockte die Hausherren nicht. Nur eine Minute später brachte Neuzugang Gihad Yousif den SVG zurück auf die Siegerstraße. Schließlich machte Stefan Langlitz kurz vor dem Ende den perfekten Start für den Aufsteiger perfekt (88.).

Tore: 1:0 Steenken (20.), 1:1 Schöning (71.), 2:1 Yousif (72.), 3:1 Langlitz (88.).

Schiedsrichter: Bojer (Ahlen-Steinbild); SrA.: Püschel, Burberns.

SV Cappeln - SC Sternbusch 1:2 (0:0). Die Gäste erwischten den besseren Start und kamen durch Johannes Lampe zu zwei Großchancen (10., 12.). Die Hausherren waren erst nach einer halben Stunde durch einen Flugkopfball Alexander Döpkes zum ersten Mal gefährlich.

Nach dem Seitenwechsel erwischten erneut die Gäste den besseren Start. Dieses Mal nutzte Johannes Lampe die sich bietende Gelegenheit zur Führung der Sternbuscher aus (49.). Hendrik Preuth legte sechs Minuten später nach (55.). Cappeln ging nun mehr Risiko und wurde prompt belohnt. Nach einer Flanke von Niemöller drückte Paul Pstragowski das Leder über die Linie (58.). Die Hausherren drängten auf den Ausgleich. Die beste Gelegenheit hatte Alexander Döpke. Er war mit einem Fallrückzieher erfolglos (77.). Die Gäste retteten den knappen Auswärtssieg, obwohl Viktor Katron (86.) wegen einer Tätlichkeit Rot gesehen hatte, ins Ziel.

Tore: 0:1 Lampe (49.), 0:2 Preuth (55.), 1:2 Pstragowski (58.).

Schiedsrichter: Kuhlmann (Cloppenburg); SrA.: Sieverding, Hoppe.

SV Bethen - SF Sevelten 1:0 (0:0). Vor knapp 350 Zuschauern begannen die Hausherren druckvoll, ließen aber einige gute Gelegenheiten liegen. Nach einer kurzen Trinkpause in der Mitte der ersten Halbzeit übernahm Sevelten die Initiative, ohne dabei gefährlich in Erscheinung zu treten.

Nach dem Seitenwechsel hatte Sevelten optisch mehr vom Spiel. Die Bether Defensive ließ aber keine gefährlichen Aktionen zu. Letztlich ging die Wiemann-Elf noch als glücklicher Sieger vom Feld. Ein Eigentor von Andreas Oer (81.) bescherte den Bethern den Auftaktsieg.

Tor: 1:0 Oer (81., Eigentor).

Schiedsrichter: Robben (Handorf); SrA.: Meyer, Freytag.

BV Cloppenburg U-23 - SC Winkum 2:2 (1:2). Der runderneuerte Unterbau des BVC ging dank Kevin Park in der 18. Minute in Front. Dabei hatte Winkum die besseren Torchancen gehabt, war aber an BVC-Keeper Henrik Bahlmann gescheitert (6., 14.). Schließlich war aber auch Bahlmann machtlos, als Arne Struckmann per Doppelschlag innerhalb von vier Minuten das Blatt wendete (23., 27.). Im zweiten Durchgang zog sich Winkum mehr und mehr zurück. Der BVC machte nun das Spiel, kam aber nicht zu klaren Torchancen. Zu oft blieb er im engmaschigen Abwehrgeflecht des SC hängen. So musste schließlich eine Standardsituation herhalten. Nach einer Ecke glich Alexander Wieborg per Flugkopfball zum verdienten Remis aus (77.).

Tore: 1:0 Park (18.), 1:1, 1:2 Struckmann (23., 27.), 2:2 Wieborg (77.).

Schiedsrichter: Siemer (Höltinghausen); SrA.: Lückmann, Iding.

SV Molbergen - SV Peheim 2:1 (0:0). Trotz des knappen Ergebnisses war es im Grunde eine klare Sache für die Hausherren. Molbergen war drückend überlegen und hätte bereits zur Pause klar führen müssen. Die beste Gelegenheit ließ Musa Cabuk liegen (13. Foulelfmeter). Peheim stellte den Spielverlauf schließlich mit der ersten echten Torchance auf den Kopf: Christian Timme hatte zur Gästeführung eingenetzt (59.). Molbergen ließ sich davon nicht beeindrucken und legte danach noch einmal eine Schippe drauf. Gegen zehn Peheimer – Torwart Alexander Breer hatte die Ampelkarte wegen Meckerns gesehen (62.) – kamen die Hausherren per Foulelfmeter von Maik Tümkaya zum schnellen Ausgleich (63.). Kurz vor Schluss war es dann erneut Tümkaya, der den überfälligen Siegtreffer für den SVM erzielte.

Tore: 0:1 Timme (59.), 1:1, 2:1 Tümkaya (63., 89.).

Schiedsrichter: Yasin (Garrel); SrA.: Rudolf, Sieverding.

BW Ramsloh - STV Barßel 0:2 (0:0). Die Hausherren begannen forsch und kamen durch Thedering und Eilers zu guten Gelegenheiten. Der Bezirksligaabsteiger agierte überraschenderweise äußerst passiv und verlegte sich aufs Konterspiel.

Nach dem Pausentee kamen die Blau-Weißen mit Dampf aus der Kabine. Innerhalb von einer Viertelstunde erspielten sie sich fünf hochkarätige Gelegenheiten. Die Chancenverwertung ließ jedoch zu wünschen übrig. Barßel agierte weiter auf Konter und ging nach einem groben Abwehrfehler der Ramsloher dank Marcel Büscherhoff in Front (78.). Vier Minuten später entschied Michael Vogel per Konter die Partie. Fazit: Ramsloh machte das Spiel, Barßel die Tore.

Tore: 0:1 Büscherhoff (78.), 0:2 Vogel (82.).

Schiedsrichter: Macke (Kampe); SrA.: Schröder, Schröder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.