• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bären-Triathlon findet doch statt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Sportevent In Bad Zwischenahn
Bären-Triathlon findet doch statt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Aufsteiger knöpft SC Melle einen Punkt ab

03.08.2013

Melle Respektable Leistung: Die Landesliga-Fußballer vom TuS Emstekerfeld haben sich am ersten Spieltag achtbar aus der Affäre gezogen. Die Mannschaft um Kapitän Torsten Kliefoth erkämpfte sich am Freitagabend beim SC Melle ein 3:3 (2:1).

In den ersten Minuten schienen die Emstekerfelder noch nicht richtig wach zu sein. Allen voran Innenverteidiger Thorsten Kaiser, der mit einem Fehlpass den Meller Führungstreffer durch Artöm Pfannenstiel einleitete (3.). Die Gäste brauchten eine Weile, um in die Gänge zu kommen. Nach 20 Minuten konnten sie das Spiel ausgeglichen gestalten. In der Folgezeit zogen sie Melle mit ihrem Pressing den Zahn.

Die Taktik ging auf wie ein Hefezopf. In der 29. Minute markierte Christian Alfers nach einem Pass von Sascha Thale den Ausgleich. Vier Minuten vor der Halbzeitpause gelang Adrian Ellermann sogar die Führung. Dabei hatte erneut Thale die Vorarbeit gegeleistet.

In der Halbzeitpause musste Emstekerfelds Trainer Paul Jaschke bereits seinen ersten Wechsel vornehmen. Die etatmäßige Nummer eins Thomas Wegmann konnte aufgrund einer Verletzung nicht mehr weiterspielen. Dafür ging Nils Kordon zwischen die Pfosten.

Der Vertreter Wegmanns erlebte zu Beginn der zweiten Halbzeit druckvolle Meller. Lohn der Offensivbemühungen war das 2:2 durch Alexander Nordheimer (72.). Von dem Gegentor ließen sich die Gäste aber nicht verwirren. In der Schlussminute markierte Ellermann das 3:2.

Im Anschluss warfen die Meller noch einmal alles nach vorne. Das sollte sich auszahlen: Haidar Nouriddin überwand Kordon in der Nachspielzeit zum 3:3. Trotz des späten Gegentreffers zeigte sich Emstekerfelds Fußballobmann Michael Gentzsch mit dem einen Punkt zufrieden. „Sicherlich ist es ärgerlich, dass wir noch einen Gegentreffer bekommen haben. Aber das Remis geht in Ordnung“, meinte er.

Der Mannschaft zollte er ein großes Lob. „Die Jungs sind an ihr Limit gegangen. Das war wirklich eine Topleistung“, freute sich Gentzsch.

Tore: 1:0 Artöm Pfannenttiel (3.), 1:1 Alfers (29.), 1:2 Ellermann (41.), 2:2 Nordheimer (72.), 2:3 Ellermann (90.), 3:3 Nouriddin (90.+2).

TuS: Wegmann (46. Kordon) - Thien, Kaiser, Schrand, Alfers (69. Stoimenou), Kliefoth, Hömmen, Beer, Backhaus, Ellermann (90.+1 Witt), Thale.

Schiedsrichter: Christian Bunse (TV Dinklage).

 Die Emstekerfelder müssen bereits an diesem Sonntag wieder ran. Dann spielen sie im Rahmen der ersten Runde des Bezirkspokals beim klassentieferen VfL Löningen. Die Begegnung im Stockkampstadion wird um 15 Uhr angepfiffen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.