• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Aufsteiger sorgt für BVC-Abschied im Achtelfinale

11.10.2016

Cloppenburg /Hemmelte Abwehr des Titelverteidigers muss fünf Tore hinnehmen: Für die Landesliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg II ist die Hoffnung auf einen erneuten Triumph im Bezirkspokal zerstört. Das Team des Trainers André Gerdes hat am Sonntag das Achtelfinalduell beim ungemein starken Landesliga-Aufsteiger Osnabrücker SC mit 2:5 verloren. Endstation war die Runde der letzten 16 Teams auch für den SV Hemmelte. Der Bezirksligist (Mitte) verlor zu Hause gegen den Tabellenzweiten der Bezirksliga Nord, SG Timmel-Moormerland II, mit 0:3.

Damit ist die SG Elisabethfehn/Harkebrügge als einzige Mannschaft aus dem Landkreis Cloppenburg noch im Wettbewerb vertreten. Die Elf des Coaches Dirk Backhaus bestreitet ihr Achtelfinal-Spiel an diesem Freitag bei einem Landesliga-Konkurrenten und Tabellennachbarn im Nachbarkreis Vechta. Ab 20 Uhr ist die Spielgemeinschaft Gast des VfL Oythe.

Osnabrücker SC - BV Cloppenburg II 5:2 (1:0). Die ersten fünf Spiele der laufenden Landesliga-Saison hatten gezeigt, wer als Favorit in das Pokalspiel gehen würde. Während die Zweitliga-Reserve des BVC noch auf den ersten Punktspielsieg wartet, hat der Aufsteiger aus Osnabrück bisher alle Partien gewonnen. So ist der OSC mit 15 Punkten Zweiter von oben und das BVC-Team mit einem Punkt Zweiter von unten.

Dennoch konnte die Gerdes-Elf, für die auch die Zweitliga-Spielerinnen Dominika Wylezek (Tor), Anna Johanning und Michelle Meyer aufliefen, die Partie lange offen gestalten. In der ersten Hälfte traf nur Sarah Hövel ins Gäste-Gehäuse, und Neele Bartsch glich nur acht Minuten nach Wiederbeginn aus.

Doch nach einer Stunde brachte Hövel die Gastgeberinnen erneut in Führung. In der 72. Minute erhöhte sie auf 3:1. Zwar verkürzte Anna Kolmer (78.), aber nach einem Treffer Katharina Blacksteins (86.) und einem Eigentor Carolin Flemings (89.) feierte der OSC den Viertelfinaleinzug.

SV Hemmelte - SG Timmel-Moormerland II 0:3 (0:0). So deutlich das Ergebnis ausfiel, so spannend war es lange Zeit. Erst in der 57. Minute ging der Gast durch Talea Sangen in Führung. Kim-Lara Ammermann (68.) und Amke Janssen (71.) erhöhten.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.