• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Aufstiegsaspiranten legen schwachen Saisonstart hin

14.08.2006

KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG/DKL - Einige Überraschungen hat es zum Auftakt der Saison in der Kreisliga gegeben. Der Favoritenkreis um Thüle, Höltinghausen und Peheim legte einen Stotterstart hin. Lediglich der BV Essen gewann sein Auftaktmatch in Altenoythe.

SV EvenkampSV Strücklingen 1:2 (0:1). Die Hausherren begannen spielbestimmend, waren aber nicht in der Lage, sich echte Torchancen zu erspielen. Besser machten es die Gäste, die nach einer halben Stunde dank Mirko Greis in Front gingen. SVE-Mittelfeldspieler Christian Sabel, der nach genau einer Stunde mit einem sehenswerten Schuss in den Giebel ausglich, hatte nur fünf Minuten später die Vorentscheidung auf dem Fuß. Sein Freistoß knallte jedoch gegen die Latte (65.). Erst kurz vor Schluss wurde es dann brenzlig. Matthias Schulte bugsierte den Ball aus dem Gewühl mit dem Knie über die Linie und schoss die dezimierten Gäste – SVS-Spielertrainer Markus Stern hatte die Ampelkarte wegen Meckerns gesehen (87.) – zum Sieg (90.).

Tore: 0:1 Greis (30.), 1:1 Sabel (60.), 1:2 Schulte (90.).

SR: Freerksen (Peheim); SRA: Eick, Dröge.

BV NeuscharrelSV Höltinghausen 1:1 (0:1). Der Absteiger fand sich in der neuen Liga schnell zurecht und führte bereits nach sechs Minuten mit 1:0: Julian Blanke traf für den SVH ins Schwarze (6.). Die Heimelf hielt gegen die optisch überlegenen Gäste aber gut mit und kam nach dem Seitenwechsel zum verdienten Ausgleich durch Michael Meyer (55.). Der gewonnene Punkt hatte für die Elf von Trainer Georg Haskamp aber einen bitteren Beigeschmack, weil Keeper Frank Gehlenborg verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste (70.).

Tore: 0:1 Blanke (6.), 1:1 Meyer (55.).

SR: Stoyke (Elisabethfehn); SRA: Macke, Abeln.

BW GalgenmoorSV Thüle 1:1 (1:0). Der Titelfavorit legte einen schwachen Start hin und bekam kurz vor dem Pausenpfiff den überfälligen Rückstand von Christoph Fennen serviert (42.). Nach dem Seitenwechsel drehten die Thüler aber mächtig auf und kamen schnell zum Ausgleich durch Sergej Bock, der nach einem Konter gegen die schlafende BW-Abwehr traf (53.). Am Ende blieb es beim gerechten Remis, weil die junge BW-Abwehr trotz Unterzahl – Osman Kaya hatte die Ampelkarte nach wiederholtem Foulspiel gesehen (59.) – standfest blieb.

Tore: 1:0 Fennen (42.), 1:1 Bock (53.).

SR: Siemer (Höltinghausen); SRA: Niemöller, Klausing.

SF SeveltenVfL Löningen II 3:0 (1:0). „Der Sieg ist verdient, aber ein Tor zu hoch ausgefallen“, gab Seveltens Coach Michael Klein zu. In einer offenen Partie profitierte sein Team von der schwachen Chancenverwertung der Löninger Reserve. Die Sportfreunde vergaben sogar einen höheren Sieg: Hans Ossmann verschoss einen Foulelfmeter (80.).

Tore: 1:0 Donghauser (28.), 2:0 Ossmann (58., Foulelfmeter), 3:0 Stetting (86.).

SR: Nickel (Molbergen); SRA: Biemann, Backhaus.

SV PeheimFC Lastrup 1:3 (1:2). Die Gäste begannen forsch und wurden schnell belohnt: Valentin Reimche blieb nach einem groben Abwehrschnitzer cool und lochte ein (6.). Nach Thiens Ausgleichstreffer (25.) stellte Steffen Zumdohme kurz vor dem Pausenpfiff den alten Abstand wieder her (43.). Peheim blieb nach dem Seitenwechsel die bessere Mannschaft, die effektivere machte aber durch Jan Zumdohme den Sack zu, obwohl sein Team später noch in Unterzahl – Henrik Fröhle hatte die Ampelkarte wegen Foulspiels gesehen (70.) – agieren musste. Nicht ganz unschuldig an Peheims Pleite war Keeper Stefan Einhaus, der zwei Tore verschuldete.

Tore: 0:1 Reineke (6.), 1:1 Thien (25.), 1:2, 1:3 Zumdohme (43., 60.).

SR: Brinker (Werlte); SRA: Rohde, Lindemann.

SV BethenSV Cappeln 2:0 (0:0). Die favorisierten Hausherren taten sich gegen die defensiv sehr kompakt stehenden Gäste lange schwer. Erst im zweiten Durchgang gelang Thomas Andreis der erlösende Führungstreffer per Elfmeter (58.). Zugleich mussten die Gäste aber auch mit der Hinausstellung des Übeltäters Sebastian Knorr leben. Nun war der Knoten bei den Hausherren geplatzt, und Horst Elberfeld markierte den 2:0-Endstand.

Tore: 1:0 Andreis (58., FE), 2:0 Elberfeld (66.).

SR: Moormann (Thüle); SRA: Küther, Steenken.

SV Altenoythe II – BV Essen 1:3 (1:1). Die Hausherren begannen stark, fanden ihren Meister aber in Essens Schlussmann Jan Hüring. Besser machten es die Gäste, die mit ihrer ersten nennenswerten Offensivaktion ein Eigentor von Matthias Thunert erzwangen und in Führung gingen (14.) Auch der zwischenzeitliche Ausgleich durch Sorokin (40.) schien die Gäste nicht sonderlich zu schocken. Weiterhin auf Sieg spielend, sorgten Frank Bruns (58.) und David Eckelmann (88.) für Essens verdienten Sieg.

Tore: 0:1 Thunert (14., Eigentor), 1:1 Sorokin (40.), 1:2 Bruns (58.), 1:3 Eckelmann (88.).

SR: Meinerling (Barßel); SRA: Felgehauer, Kramer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.