• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL-BEZIRKSOBERLIGA: Aurich schießt SV Emstek noch tiefer in den Keller

03.09.2007

EMSTEK Der Weg aus dem Keller wird immer weiter: Fußball-Bezirksoberligist SV Emstek hat am Sonntag im Heimspiel nicht nur 0:1 (0:0) gegen die SVG Aurich, sondern auch den Anschluss ans Mittelfeld verloren. Trotz Feldüberlegenheit und der Chance, durch einen Strafstoß in Führung zu gehen, stand die Elf von Trainer Predrag Uzelac am Ende erneut mit leeren Händen da.

Die Gäste aus Aurich kamen besser aus den Startlöchern und versuchten immer wieder, mit Schüssen aus der zweiten Reihe zum Torerfolg zu kommen. Im Spielaufbau zu hektisch, leisteten sich die Emsteker viele Fehlpässe, die die Auricher zu gefährlichen Gegenstößen nutzten. Mitte der ersten Hälfte kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Allerdings standen die Gäste hinten kompakt und ließen kaum Torchancen zu. Die Emsteker versuchten es oft mit langen hohen Bällen, die die Auricher Abfangjäger entschärften.

So musste eine Einzelaktion für Gefahr vor dem Gäste-Tor sorgen. In der 30. Minute tankte sich Bastian Mieck durch und wurde an der Strafraumgrenze umgestoßen. Was folgte, waren ein Elfmeterpfiff und jede Menge Diskussionen. Dabei ging es nicht um die Berechtigung des Elfers, sondern darum, wer den Strafstoß schießt. Letztendlich legte sich Torjäger Lukas Niemeyer den Ball zurecht. Sein unplatzierter Schuss entpuppte sich als leichte Beute für Aurichs Keeper Michael Reck. Dafür knallte es im Gegenzug: Die Auricher jagten die Kugel an die Latte des Emsteker Gehäuses.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der 33. Minute dann wieder die Chance für Emstek: Lukas Niemeyer, mit einem langen Ball in die Spitze bedient, hob die Kugel über den herausstürzenden Reck, um dann gegen den letzten Auricher Abwehrspieler einen Schritt zu spät zu kommen.

Nach der Pause bot sich den SVE-Fans ein ähnliches Bild: Emstek erspielte sich Feldvorteile, aber kaum große Chancen, während Aurich über schnelle Gegenstöße gefährlich blieb – und zwar brandgefährlich. In der 60. Minute konnte Alexander Müller einen Auricher Schuss gerade noch abwehren, ehe Christian Campen aus 15 Metern zur Gäste-Führung traf. Emstek machte nochmal Druck, konnte aber auch gegen zehn Auricher – Lars Diemel hatte sich in der 82. Minute nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot abgeholt – nicht mehr jubeln. Während Aurich mit nun sieben Punkten das obere Tabellendrittel eroberte, steht der SVE mit lediglich einem Punkt im Tabellenkeller.

Tor: 0:1 Campen (60.).

Gelb-Rot: Lars Diemel (82.).

SV Emstek: Müller – Budde, A. Harmuth, J. Niemeyer, Bukumiric, Feldhaus (46. Makulla), Wendeln (70. Faske), Seidel, Mieck, L. Niemeyer, Brak.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.