• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Außenseiter FC Sedelsberg erkämpft Heimsieg

28.11.2016

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga hat der FC Sedelsberg ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Aufsteiger bezwang am Sonntag daheim den Tabellenführer SV Petersdorf 2:0 (1:0).

SV Cappeln - SV Harkebrügge 2:4 (0:2). Die Cappelner hatten sich für das Heimspiel viel vorgenommen. Doch im ersten Abschnitt bekamen sie keinen Zugriff auf ihre Gegenspieler. Die Gäste waren klar überlegen, führten durch Sascha Brunner (2.) und Dirk Sibum (13.) früh mit zwei Toren. Cappeln hätte verkürzen können, ließ jedoch zwei Großchancen aus.

Nach dem Seitenwechsel erwischte die Ewen-Elf einen guten Start. Der SVC machte das Spiel, und schaffte durch Nils Klövekorn (50.) und Johann Sieverding (56.) den Ausgleich. Die Schlussphase ging allerdings an den SV Harkebrügge. Piotr Dziuba bescherte den Gästen dank eines Doppelpacks (87., 88.) einen wichtigen Dreier.

Tore: 0:1 Brunner (2.), 0:2 Sibum (13.), 1:2 Klövekorn (50.), 2:2 Sieverding (56.), 2:3, 2:4 Dziuba (87., 88.).

Sr.: Quandt (Falkenberg); Sr.-A.: Akus, Abeln.

FC Sedelsberg - SV Petersdorf 2:0 (1:0). Während die Petersdorfer im Mittelfeld Oberwasser hatten, wusste der FCS im Abwehrverhalten zu überzeugen. Allen voran Torhüter Jan Hüninghake lieferte nicht nur im ersten Abschnitt eine gute Leistung ab. Nach einem Konter markierte Dennis Reiners die Führung für den FC Sedelsberg (32.).

Auch in der Folgezeit hatten die Gäste mehr vom Spiel. Aber die Sedelsberger verteidigten geschickt und nutzten ihre wenigen Chancen eiskalt. So auch in der 52. Minute, als Reiners das 2:0 erzielte. In der 56. Minute besaßen die Petersdorfer durch ihren Spielertrainer Waldemar Kowalczyk die Chance zum Anschluss, die Hüninghake per Glanztat vereitelte.

Tore: 1:0, 2:0 Reiners (32., 52.).

Sr.: Bunning (Altenberge); Sr.-A.: Poker, Hopster.

SC Sternbusch - BW Ramsloh 0:0. Die Ramsloher hatten mehr Spielanteile, während die Sternbuscher auf Konter setzten. Die größeren Spielanteile brachten den Gästen allerdings im ersten Durchgang keine nennenswerten Chancen ein. Im zweiten Durchgang zogen sich die Sternbuscher wieder weit zurück.

Erneut hatte Ramsloh Feldvorteile. Acht Minuten vor dem Schlusspfiff wäre den Saterländern fast der Siegtreffer geglückt. Allerdings zielte Marco Feldhaus zu ungenau.

Tore: Fehlanzeige.

Sr.: Plate (Galgenmoor); Sr.-A.: Schuhmacher, Moss.

SV Nikolausdorf - FC Lastrup 0:6 (0:3). Laut SVN-Coach Heinz Thienel verlief die erste Halbzeit ausgeglichen. Es gab aber einen großen Unterschied zwischen dem SV Nikolausdorf und dem FC Lastrup. Dieser lag in der Chancenverwertung. Während die Angriffe des Gastgebers nichts einbrachten, machten die Lastruper aus ihren Möglichkeiten durch Christian Koop (16., 27.) und Maik Grünloh (19.) drei Tore.

In der zweiten Halbzeit kamen die Nikolausdorfer auf keinen grünen Zweig mehr. Sie brachen ein, und der FC Lastrup feierte weitere Torerfolge. Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg des FCL auch in der Höhe verdient.

Tore: 0:1 Koop (16.), 0:2 Grünloh (19.), 0:3 Koop (27.), 0:4 Jakoby (48.), 0:5 Vormbrocke (66.), 0:6 Koopmann (79.).

Sr.: Günter Frerichs (Sedelsberg); Sr.-A.: Malte Frerichs, Fresenborg.

SV Bösel - SV Strücklingen 1:1 (0:1). In der ersten Halbzeit war kein Spielfluss zu erkennen. Die Zuschauer sahen viele Unterbrechungen und Foulspiele. Die Gäste fanden besser ins Spiel, während den Böselern viele Fehlpässe unterliefen. Folgerichtig ging die Pausenführung der Strücklinger, die Mirco Greis markiert hatte (32.), in Ordnung.

In der zweiten Halbzeit agierten die Böseler druckvoller. Vor allem nach dem Platzverweis von Strücklingens Eike Hermes (58., rote Karte wegen einer Notbremse) warfen sie alles nach vorne. Die Gäste beschränkten sich dagegen auf die Defensivarbeit. Dennoch hielten sie ihren Kasten nicht sauber. In der Nachspielzeit glich Andreas Fennen aus (90+4).

Tore: 0:1 Greis (32.), 1:1 Fennen (90+4).

Sr.: Ballmann (Essen); Sr.-A.: Dröge, Wynhofen.

SV Peheim - SV Bethen 3:0 (2:0). Nach einem verhaltenen Beginn, durften die Peheimer Anhänger in der sechsten Minute jubeln. Altmeister Michael Schrapper hatte für den ehemaligen Bezirksligisten getroffen. Zehn Minuten später schoss Tobias Bruns das 2:0. Bis zum Pausenpfiff des Referees Luca Kalvelage hätten die Peheimer nachlegen können, aber Bruns und Langletz vergaben.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Bether, mehr Pep in ihr Offensivspiel zu bekommen, allerdings war spätestens nach dem 3:0 durch Andreas Cordes (68.) der Fisch geputzt.

In der Zwischenzeit waren die Gäste nur noch in Unterzahl aktiv. Adzija Taci hatte sich ein wiederholtes Foulspiel geleistet. Dafür sah er die gelb-rote Karte (54.).

Tore: 1:0 Michael Schrapper (6.), 2:0 Bruns (16.), 3:0 Cordes (68.).

Sr.: Kalvelage (Essen); Sr.-A.: Wenner, Kaarz.

SV Molbergen - SF Sevelten 3:2 (2:1). In einer kampfbetonten Partie brachte nicht nur die Herbstsonne über dem Waldeck-Stadion Farbe ins Spiel, sondern auch die vielen gelbe Karten, die der Schiedsrichter Jens Gelhaus zücken musste, da beide Teams einsatzfreudig unterwegs waren.

Marvin Abornik (10.) und Michael Stjopkin (43.) trafen für den SV Molbergen. Doch mit dem Pausenpfiff verkürzte Seveltens Patrick Peci per Foulelfmeter (45.). Das 3:1 durch Johannes Bruns schien die Vorentscheidung gewesen zu sein (64.), doch es blieb spannend.

Zumal die Sportfreunde in Person von Mattis Mählmann ins Tor trafen (73.). Am verdienten Sieg des SVM änderte dieser Treffer allerdings nichts mehr.

Tore: 1:0 Marvin Abornik (10.), 2:0 Michael Stjopkin (43.), 2:1 Peci (45., Foulelfmeter), 3:1 Bruns (64.), 3:2 Mählmann (73.).

Sr.-A.: Gelhaus (Goldenstedt); Sr.-A.: Karns, Bramlage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.