• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Badewannenkapitäne legen Bestzeiten hin

09.08.2016

Löningen Viel los ist beim zweitägigen fünften Löninger Haserennen gewesen. Es galt, in den Disziplinen Badewanne und Kanu den Sieg zu erringen. Das Zuschauerinteresse war groß. Vor allem am Sonntagnachmittag riss der Besucherstrom auf der Hasepromenade nicht ab. Eingeladen zum Wettrennen auf der Hase zwischen der Schwarzen und der Weißen Brücke hatte das Löninger Stadtmarketing.

Das Rahmenprogramm bestand aus Flohmarkt, Livemusik, mehreren Buden und Spielmöglichkeiten für Kinder. Für die Sicherheit beim Haserennen sorgten DRK, Feuerwehr und DLRG. „Mit dem Besuch der Veranstaltung bin ich mehr als zufrieden“, stellte Stadtmanager und Moderator Jörn Willen fest.

Viel Gaudi bereitete zunächst am Sonnabendnachmittag die zweite Auflage des Badewannenrennens. Die mehrere 100 Meter lange Distanz zwischen den beiden Löninger Stadtbrücken nahmen zwölf Teams in Angriff. Es siegten Sonja Eck und Frank Karnbrock aus Löningen in fünf Minuten und fünf Sekunden vor dem Löninger Ehepaar Hanke, das nur zwei Sekunden langsamer war, und dem Vater-Sohn-Gespann Kohorst aus Dinklage, das nach 5:10 Minuten ins Ziel glitt. Mehr versprochen vom Badewannerennen hatten sich die Teams der CDU und des Männergesangvereins „Eintracht“. Immerhin noch auf dem sechsten Platz landeten die CDU-Stadtratkandidaten Franz-Josef Kühne und Jörg Bremersmann, die wegen des laufenden Wahlkampfs allerdings nicht sonderlich ausgiebig trainieren konnten. „Wir sind aber hervorragend aufeinander eingespielt, denn wir kennen uns bereits aus frühen Samstagabendbadewannenzeiten.“ Nicht in die Wertung kam das favorisierte „Eintracht“-Team, das diesmal nicht sang, sondern sank.

Am sonntäglichen Kanurennen beteiligten sich rund 20 Teams. Am erfolgreichsten waren neben der Bürgerkapelle Löningen auch mehrere Stammtische und Clubs. Das Zweierkanurennen auf der Hase gewann das „Erdinger“-Duo Johannes und Christian in drei Minuten und 21 Sekunden. Zweiter wurden Maik und Bernd Dreyer vom Schwedenweg in 3:25 Minuten. Der dritte Platz ging an das „Team 2“ der Bürgerkapelle mit Maximilian und Simon, die nach 3:33 Minuten ins Ziel glitten.

Eine eigene Wertung gab es bei den Jugendlichen unter 17 Jahren. Hier siegten Erik und Lorenz in 5:57 Minuten vor Nils und Tim, die 6:12 Minuten brauchten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.