• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verteidigungsministerium will Gorch-Fock-Urteil kippen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 41 Minuten.

Streit Mit Bredo-Werft
Verteidigungsministerium will Gorch-Fock-Urteil kippen

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bärenstarke Cloppenburger peilen Zwischenrunde an

01.02.2008

KREIS CLOPPENBURG Am vierten und letzten Vorrundenspieltag der Hallenkreismeisterschaft für Altherren-Fußballer werden am Sonnabend die letzten Zwischenrunden-Tickets vergeben. Anpfiff in den Hallen Garrel, Löningen und Altenoythe ist um 13.45 Uhr.

In Gruppe D hat der FC Lastrup vor dem entscheidenden Spieltag mit neun Punkten aus drei Spielen die beste Ausgangsposition. Punktgleich dahinter liegt der VfL Löningen. Allerdings haben die Löninger bereits ein Spiel mehr auf dem Buckel. Dahinter herrscht ein dichtes Gedränge um die begehrten Plätze auf das Weiterkommen. Mit dem SV Thüle (6 Punkte), SV Hemmelte (4), SV Nikolausdorf (4), SV Emstek II (3) und dem SV Ellerbrock (3) dürfen sich noch fünf Teams Hoffnungen auf die Zwischenrunde machen. Für BW Galgenmoor (1) sieht es dagegen düster aus.

In der Gruppe E legten die Spieler des BV Cloppenburg am ersten Spieltag los wie die Feuerwehr und preschten mit zwölf Punkten auf Platz eins vor. „Wir haben richtig guten Fußball gespielt“, meint BVC-Keeper Mario Neumann. Dabei spielten Akteure wie Jörg-Uwe Klütz oder Manfred Hellmann gar nicht mit. Stattdessen wirbelten Karsten Stagge, Detlef Middendorf und Uwe Stuckenberg im Cloppenburger Dress über das Hallenparkett. „Wir sind sicherlich nicht der Favorit“, meint Neumann. Allerdings peilen die Cloppenburger natürlich die Zwischenrunde an. „Ich glaube, dass ein Sieg reichen dürfte, um den Einzug in die Zwischenrunde perfekt zu machen“, sagt der einstige Zweitligatorwart Carl-Zeiss Jenas. Das ist auch das erklärte Ziel der Reserveteams vom VfL Löningen und vom BV Garrel. Sie sind die ärgsten Verfolger des BVC. Erst auf dem vierten Rang findet sich der SV Peheim wieder. Die Peheimer erspielten sich bisher sieben Punkte. Vor allem die 0:4-Pleite im zweiten Gruppenspiel gegen den BVC

schmerzte.

In der Gruppe F hat sich noch kein klarer Favorit herauskristallisiert. Tabellenführer SV Gehlenberg erspielte sich am ersten Spieltag acht Zähler – alles andere als ein Ruhekissen. Schließlich beträgt der Vorsprung auf den Tabellenfünften DJK Stapelfeld nur sechs Punkte. Schon abgeschlagen ist dagegen Schlusslicht SV Molbergen II.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.