• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

LEICHTATHLETIK: Bärenstarke Mareike Kleene holt Landestitel

27.01.2009

KREIS CLOPPENBURG Mareike Kleene, Leichtathletin des VfL Löningen (weibliche Jugend B), hat bei den Landesmeisterschaften in Hannover für die Topleistung der Sportler aus dem Kreis Cloppenburg gesorgt. In der Winterwurf-Entscheidung im Speerwerfen schleuderte sie das Gerät im vierten von sechs Versuchen auf 38,07 Meter und sicherte sich mit großem Vorsprung die Landesmeisterschaft. Mareike feierte damit zugleich ihren ersten Landestitel in einer Einzeldisziplin.

Der grandiose Versuch war zugleich ein neuer Kreisrekord für die Bereiche weibliche Jugend B und A. 1999 hatte die Emstekerin Melanie Klausing mit der Weite von 37,73 Metern die bisherige Bestmarke aufgestellt.

Unterdessen feierte der Falkenberger Andreas Kuhlen (LG Braunschweig) einen weiteren Landestitel nach seinem Erfolg über die 1500-Meter-Distanz (die Nordwest Zeitung berichtete). An der Seite von Emanuel Schoppe und Sebastian Möser siegte er mit der 3x1000-Meter-Staffel in 7:57,93 Minuten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nachdem Startläufer Schoppe als Zweiter an Möser übergeben hatte, überholte dieser den Konkurrenten aus Kirchdorf und übergab Kuhlen den Stab mit etwa fünf Sekunden Vorsprung. Kuhlen lief ein solides Rennen und war nach 2:33 Minuten im Ziel. In vier Wochen startet Kuhlen bei den Deutschen Meisterschaften über seine Spezialdisziplin, die 800 Meter.

Unterdessen wurde der für die LG Hannover startende Garther Jan Hentel Männer-Vizemeister mit übersprungenen 2,04 Meter. Zuvor hatte er im Dreisprung Platz fünf belegt (13,22 Meter).

Doch die Topleistung aus Cloppenburger Sicht lieferte Mareike Kleene ab, die schon seit Jahren zu den besten Speerwerferinnen Niedersachsens gehört. Gleich mit dem ersten Versuch schockte sie die Konkurrenz. Mit 37,02 Metern warf sie eine neue persönliche Bestleistung. Die Konkurrentinnen lagen zunächst nur bei etwa 31 Meter. Im vierten Versuch erzielte Mareike dann 38,07 Meter. Am Ende waren fünf ihrer sechs Versuche weiter als die Bestweite der Zweiten, Kyra Neumann von der LG Hannover, die 35,16 Meter warf.

Einen Höhenflug erlebte auch Hinnerk Künnen (VfL Löningen) im Hochsprung der männlichen Jugend B (die NWZ berichtete). Mit übersprungenen 1,84 Meter steigerte er seine persönliche Bestleistung um vier Zentimeter und erreichte einen hervorragenden dritten Platz. Diese Leistungssteigerung kam für ihn und seine Trainer überraschend, weil er zuletzt deutlich weniger trainiert hatte. „Kaum zu glauben, welches Potenzial in diesem Jungen steckt, wenn er etwas mehr Zeit für das Training findet“, sagte das Trainerteam Antonia Beyer und Birgit Beintken.

Im Endlauf über 60 Meter Hürden der weiblichen Jugend B lief Sarah Baumann (VfL Löningen) in 9,18 Sekunden auf den vierten Platz und verfehlte Platz drei nur um eine Hundertstel Sekunde. In ihrem Vorlauf war sie vorne liegend an einer Hürde gestrauchelt und hatte sich mit 9,81 Sekunden den letzten Startplatz für die Zwischenläufe gesichert. Dort lief sie dann 9,05 Sekunden.

Die 800-Meter-Läufe der männlichen Jugend B waren von der Taktik geprägt. Am Ende gewann mit Gerrit Hahn ein Außenseiter in 2:02,57 Minuten. Im letzten Zeitlauf folgten die Favoriten – darunter auch Nicolaus Bamstedt (VfL Löningen). Doch die Läufer verbummelten das Tempo. Der Sieger des vierten Laufes verfehlte die Tagesbestzeit um vier Hundertstel Sekunden. Nicolaus lief mit 2:05,36 Minuten auf den fünften Rang.

Über 400 Meter der weiblichen Jugend B lief Maria Hackstedt (VfL Löningen) mit 62,46 Sekunden auf den achten Platz. Im 200 Meter Vorlauf reichten 27,28 Sekunden nicht für eine Endlaufteilnahme. Das galt auch für Sarah Baumann über 60 Meter (8,32 Sekunden).

Dagegen schlug sich die 4x200 Meter-Staffel des VfL der weiblichen Jugend B achtbar (die NWZ berichtete). Mit 1:49,59 Minuten erreichten Jennifer Beyer, Katharina Ludlage, Sarah Baumann und Maria Hackstedt einen guten vierten Platz. Als Schlussläuferin kam Maria kurz nach dem Staffelwechsel bei einem Positionskampf ins Straucheln und entging knapp einem Sturz. Das kostete Zeit. Trotzdem lagen die VfL-Mädchen nur 1,41 Sekunden hinter den Siegerinnen vom TV Norden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.