• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bamstedt Zehnter in Rhede

10.08.2009

RHEDE Leichtathlet Nikolaus Bamstedt (VfL Löningen/männliche Jugend B) hat am Wochenende mit Platz zehn über 400 Meter Hürden eine gelungene Premiere bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend A und B in Rhede gefeiert. Dabei verbesserte er seinen eigenen Kreisrekord innerhalb von zwei Tagen gleich zweimal.

Bereits am Freitagmorgen hatte der 16-jährige den Vorlauf bestritten. Die Nervosität vor seinem Debüt bei deutschen Titelkämpfen war groß. Nikolaus begann das Rennen verhalten, doch nach 200 Metern zeigte er sein Stehvermögen und sicherte sich dank eines guten Schlussspurts Rang drei. Damit hatte er sich für das B-Finale qualifiziert. Bemerkenswert: Nikolaus war erstmals unter 56 Sekunden gelaufen (55, 92 Sekunden).

Vor dem B-Finale waren seine Beine zwar schwer, doch nun startete Nikolaus ohne großen Druck. Erneut lief er ein starkes Rennen. Mit 55,61 Sekunden verbesserte er als Zweiter nochmals den Kreisrekord. In der Endabrechnung belegte er Platz 10.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sieger des A-Endlaufes wurde der Berliner Varg Königsmark in 52,05 Sekunden. Königsmark hatte bei der U18-WM über 400 Meter kürzlich den 8. Platz belegte.

Nikolaus gehört auch im kommenden Jahr der männlichen Jugend B an und musste sich diesmal noch gegen überwiegend ältere Konkurrenten behaupten. Als Drittschnellster seines Jahrgangs hat er gleich sein Ziel für 2010 ausgegeben: „Das A-Finale ist das Mindeste. Dann kann mit etwas Glück auch eine Medaille gewinnen. Ich weiß, wo meine Schwächen liegen und werde an ihnen arbeiten.“

Der NLV-Kreis Cloppenburg war noch mit zwei weiteren Starterinnen in Rhede vertreten. Für Marina Kortenbrock von der SG Essen-Garthe-Molbergen (weibliche Jugend A) lief es im Hochsprung nicht rund. Bereits bei 1,60 Meter, die sie erst im zweiten Versuch übersprang, deuteten sich Probleme an. So scheiterte sie bei ihrer vierten DM-Teilnahme dreimal an 1,65 Meter. Sie belegte den 12. Platz.

Tabea Themann hatte sich für die 800 Meter und die 1500 Meter bei der weiblichen Jugend B qualifiziert und sich für einen Start über 800 Meter entschieden. Hier lief sie bei ihrer DM-Premiere im zweiten Vorlauf 2:21,41 Minuten. Damit blieb sie deutlich über ihrer Bestzeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.