• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Wettbewerb: „Bankraub“ ruft Polizei auf den Plan

11.05.2015

Friesoythe Zwei maskierte Bankräuber haben am vergangenen Sonnabend versucht, einen EC-Automaten in einer Friesoyther Bank durch Einleiten von Gas zu sprengen. Dabei verletzte sich einer von ihnen durch die austretende Stichflamme. Der andere Bankräuber wurde von einem Polizisten in den Oberschenkel geschossen. Rettungshelfer des DRK kümmerten sich um die Verletzten. Das Szenario gehörte zu einem der acht Aufgaben, die die Ersthelfer des Deutschen Roten Kreuzes beim 33. Kreiswettbewerb der Bereitschaften des Kreisverbandes Cloppenburg am vergangenen Wochenende in Friesoythe zu lösen hatten.

Das Planungsteam um Rainer Burmann, Daniela Pohlmann und Klaus Engbers hatten die Aufgabe so realistisch ausgearbeitet, dass ein Bankkunde von einem wirklichen Überfall ausging und einen Echtalarm auslöste. Er rief die Polizei damit auf den Plan. Bevor das Großaufgebot mit Hubschrauber anrollte, konnte Kreisbereitschaftsleiter Ralf Hagen gerade noch die Situation retten und „Fehlalarm“ melden.

Garreler mit Double

„Ja, so etwas kann auch passieren“, sagte Hagen am Sonnabendabend bei der Siegerehrung im Dorfgemeinschaftshaus in Altenoythe. Dort war die Freude bei der DRK-Bereitschaft Garrel groß. Die Wettkampfgruppe zwei hatte nämlich den Kreiswettbewerb mit 861 Punkten gewonnen. Auf den zweiten Platz kam die Mannschaft aus Clopppenburg (844 Punkte), auf den dritten Platz die Bereitschaft Garrel drei (844 Punkte). Gleichzeitig qualifizierten sich die Garreler Rot-Kreuzler für den Landeswettbewerb.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Ehrung nahm der Landesvorsitzende Martin Bullermann vor. Obendrein schafften die Retter aus Garrel ein Double und holten sich auch den Ida-Werrelmann-Wanderpreis, der jeweils an die DRK-Wettkampfgruppe mit den meistern Punkten für die Gruppenarbeit geht.

Kreisbereitschaftsführer Ralf Hagen und sein Stellvertreter Christian Deyen zollten allen acht teilnehmenden Teams mit rund 170 Rettungshelfern großes Lob. Sie hätten sich durch ganz hervorragende Leistungen hervorgetan. Worte des Dankes fand der Kreisbereitschaftsführer ebenfalls für die vielen Helfer und die „Schauspieler“, die die Verletzten gemimt hatten. Der Vorsitzende des DRK Kreisverbandes Cloppenburg Antonius Lamping sprach von einem sehr interessanten und guten Kreiswettbewerb.

Schnelle Entscheidungen

Zunächst hatten sich die Wettkampfteams Garrel, Cloppenburg, Hude, Essen, Molbergen und Markhausen im theoretischen Wissen prüfen lassen müssen. Unmittelbar danach ging es zu den praktischen Übungen, wobei Aufgaben an acht verschiedenen Stationen simulierte Unfälle gelöst werden mussten. Die DRK Helfer hatten schnell zu entscheiden, was zu tun ist: vom Absetzen des richtigen Notrufes bis hin zu lebensrettenden Maßnahmen.

Weitere Szenarien waren unter anderem: Ein Bahngast wurde beim Anfahren eines Zuges von Passanten vom Bahnsteig geschubst. Sein Arm geiert dabei unter den anfahrenden Zug. Ein Monteur rutscht mit seinem Schussapparat ab und schießt sich eine Stahlnagel die Handfläche. In einem weiteren Szenario stand in einem Fahrzeug die Geburt eines Kindes bevor. Ein Rollerfahrer war gegen das parkende Auto der schwangeren Frau gefahren. Die Schiedsrichter schauten genau zu und bewerteten die Leistungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.