• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Barßel auch in Bethen nicht zu stoppen

06.10.2014

Kreisliga In der Fußball-Kreisliga sorgte der SV Gehlenberg für eine Überraschung. Nach dem 3:1-Sieg über den BV Cloppenburg U-23 gab der SV die rote Laterne an den FC Sedelsberg weiter.

SV Gehlenberg - BV Cloppenburg U-23 3:1 (0:0). Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor für die Hausherren. Sie erspielten sich viele Gelegenheiten, haderten aber mit der Auswertung. Die ersatzgeschwächten Gäste waren ohne Chance und konnten sich über das 0:0 zur Pause glücklich schätzen. Nach dem Wechsel spielten die Gastgeber weiter druckvoll. Nun erwies sich der zur Halbzeit eingewechselte Jan Pohlabeln als konsequenter vor dem Tor und erzielte einen lupenreinen Hattrick zum 3:0 (65., 70., 87.). Gian-Luca Göttken gelang nur noch der Ehrentreffer (90.).

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Pohlabeln (65., 70., 87.), 3:1 Göttken (90.).

Sr.: Waldemar Schwab (Ihrhove). Sr.-A.: Christoph Kuhl und Maik Jansen

SV Bösel - SF Sevelten 0:1 (0:0). Bösel startete besser in die Begegnung und erarbeitete sich häufiger Möglichkeiten. Aber erneut hatte der Gastgeber mit dem alten Problem seiner Chancenauswertung zu kämpfen. Zur Pause hätte Bösel mit 3:0 führen müssen. So kam es nach dem Seitenwechsel, wie es so oft kommen musste. In der 74. Minute verwandelte Steffen Niehaus für Sevelten einen Freistoß aus 25 Metern – plötzlich lag der Gastgeber 0:1 hinten. Obwohl Bösel auch in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft war, so konnte es keine Gelegenheit verwandeln.

Tor: 0:1 Niehaus (74.)

Sr.: Christian Mensenbrink (Wardenburg). Sr.-A:Matthias Koch und Sascha Eilers.

SV Harkebrügge - SV Peheim 1:5 (0:3). Peheim macht nach diesem 5:1-Auswärtserfolg in der Tabelle einen Sprung auf Platz vier. Es war wie verhext – nichts im Spiel der Gastgeber aus Harkebrügge funktionierte. Passend dazu wurde das 0:1 direkt nach der ersten Chance der Gäste von Kryzsztof Kucharczyk kassiert (15.). Noch vor der Pause erhöhten Waldemar Kowalczyk (27.) und Maxim Langletz (30.) auf 3:0.

Die Heimmannschaft versuchte, sich nach der Pause noch einmal aufzubäumen und spielte zunächst engagierter, jedoch blieb es für die Harkebrügger ein rabenschwarzer Tag. Denn direkt nach dem guten Start in den zweiten Abschnitt traf erneut Langletz zum 4:0 (50.) Zwar verkürzte Alexander Heidt auf 1:4 (59., Foulelfmeter), aber spätestens mit dem 5:1 durch einen glücklichen Fernschuss aus 20 Metern durch Dawid Gwazdac (87.) war die Partie entschieden. Peheim hätte sogar noch höher gewinnen können, während es für den Gastgeber ein Fußballtag zum Vergessen war.

Tore: 0:1 Kucharczyk (15.), 0:2 Kowalczyk (27.), 0:3, 0:4 Langletz (30., 50.), 1:4 Heidt (59., Foulelfmeter), 1:5 Gwazdac (87.).

Sr.: Christian Scheper (Emstek). Sr.-A.:Jannis Rauert und Julian Lückmann.

SV Strücklingen - SC Sternbusch 1:1 (0:0). Es entwickelte sich ein Spiel mit zwei komplett verschiedenen Halbzeiten. Im ersten Spielabschnitt war es eine zerfahrene Partie mit kaum Chancen für beide Seiten. So endeten die Angriffsversuche kurz vor dem Strafraum, wobei die Gäste optische Vorteile hatten. Nach den Pause ging es sofort spektakulär los. In der ersten Minute nach Wiederanpfiff traf Tim Menke für Strücklingen aus 15 Metern mit einen Volleyschuss nur den Innenpfosten. Das Spiel wurde schneller, mit Torchancen auf beiden Seiten die erst in der spannenden Schlussphase genutzt wurden. Lars Niehaus (88.) setzte sich nach einem Solo gegen drei Verteidiger durch und erzielte die 1:0-Führung für die Hausherren. Doch kurz vor Ende der Nachspielzeit glich Waldemar Lehbert nach einem kapitalen Abwehrfehler Strücklingens doch noch zum insgesamt gerechten 1:1-Endstand aus (90+2).

Tore: 1:0 Niehaus (88.), 1:1 Lehbert (90+2).

Sr.: Werner Jelkern (Harkebrügge). Sr.-A.: Rune Schmidt und Cihan Sezer.

SV Cappeln - FC Sedelsberg 3:0 (1:0) Der Tabellenletzte aus Sedelsberg blieb chancenlos in dieser Partie. In einer einseitigen Auseinandersetzung gingen die Gastgeber durch einen direkt verwandelten Freistoß durch Fabian Ostendorf in Führung (40.). In der zweiten Hälfte blieb es bei Cappelns Überlegenheit, die auch noch hätte zu mehr Toren führen können. Linus Funke (60.) zum 2:0 (60.) und Florin Spataru zum 3:0 (70.) erzielten die weiteren Treffer zum hochverdienten Sieg für den SV Cappeln.

Tore: 1:0 Ostendorf (40.), 2.0 Funke (60.), 3:0 Spataru (71.)

Sr.: Otto Breuksch (Neuenkirchen). Sr.-A.: Manuel Tuhrenbrock und Timo Weigel

SV Bethen - STV Barßel 2:4 (1:2) Die Anfangsphase ging an den Tabellenführer aus Barßel, der prompt in Führung ging durch Stefan Renken (2.). Der Ausgleich durch Simon Niemeyer war verdient (40.), weil Bethen danach immer besser zurechtkam. Kurz zuvor hatte Barßels Jan-Hendrik Elsen nach einem Foul an Mahmud Husseini die rote Karte gesehen (39.). Aus Sicht der Gäste war es eine etwas zu harte Entscheidung, allerdings gelang dem STV in Unterzahl durch Sven Boldt die erneute Führung (44.).

Die zweite Hälfte gestaltete sich ausgeglichen. Doch der Tabellenführer war im Abschluss cleverer. Per Doppelschlag erhöhten nach Konter Martin Kreklau (82.) und Michael Renken (83.) auf 4:1. Das 2:4 durch Torben Krüsener nach einem Freistoß war nur noch Ergebniskosmetik.

Tore: 0:1 S. Renken (2.), 1:1 Niemeyer (40.), 1:2 Boldt (44.), 1:3 Kreklau (82.), 1:4 M. Renken (83.), 2:4 Krüsener (90.)

Sr.: Öztan Tan (Stenum) Sr.-A.: Celal Yalin und Murat Tan

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.