• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Spitzenläufer als Schirmherr

05.08.2017

Barßel Der Barßeler Hafenfestlauf feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Er findet am Freitag, 25. August, als Startschuss zum 38. Hafenfest in Barßel statt, das vom 25. bis 27. August gefeiert wird.

Vor zehn Jahren beendeten rund 400 Läufer den Lauf. Im vergangenen Jahr waren es etwa 1000 Finisher. „Ich freue mich, dass der Hafenfestlauf so bekannt ist und so gut angenommen wird. Wir wollen die Zahlen vom Vorjahr halten. Im Jahr 2007 haben wir den Lauf aus der Taufe gehoben und uns nicht träumen lassen, welche erfolgreiche Entwicklung die Veranstaltung nehmen würde“, sagt Bürgermeister Nils Anhuth, der bis zum Amtsantritt als Bürgermeister von Barßel Hauptorganisator des Hafenfestlaufes war. Noch heute ist er aktiv bei den Helfern dabei.

Wettbewerbe

17 Uhr: Bowling-Center-Barßel-Bambinilauf über 350 Meter (bis Jahrgang 2008)

17.30 Uhr: Allianz-Schülerlauf über 1,8 Kilometer (bis Jahrgang 2002)

18 Uhr: Spadaka-Lauf über fünf Kilometer (alle Altersklassen)

18.02 Uhr: MK-Siemer-Nordic-Walking/Gehen, fünf Kilometer (alle AKs)

19.30 Uhr: Hauptlauf der Öffentlichen Versicherungen über zehn Kilometer (alle Altersklassen)

Start und Ziel befinden sich in der Nähe des Barßeler Hafens. Hier befindet sich auch das Schwimm- u. Sportzen­trum der Gemeinde Barßel.

Anmeldungen sind bis zum 23. August unter www.laufmanager.net oder auf www.hafenfestlauf.de möglich.

Der Hafenfestlauf sei ein genehmigter und vermessener Volkslauf und werde dies auch in Zukunft bleiben. Um so eine Veranstaltung durchzuführen, bedürfe es vieler Helfer im Hintergrund, so Anhuth: „Es funktioniert nur durch den Einsatz von freiwilligen Helfern.“ Angefangen vom Roten Kreuz, über Ärzte bis hin zur Feuerwehr und nicht zu vergessen die Sponsoren. Öffentliche Mittel werden nicht eingesetzt. Der Lauf finanziert sich durch Sponsoren und die Startgelder.

Der Barßeler Hafenfestlauf hat seine ganz eigenen Reize, was die Läufer immer wieder bestätigen. Er zeichne sich durch einen attraktiven Rundkurs mit der schönen Deichlandschaft aus und „es ist eine schnelle Strecke“, so Barßels Bürgermeister. Der Lauf zählt zur Lauf-Serie der Öffentlichen Versicherung. Die Laufstrecken über fünf und zehn Kilometer sind amtlich vermessen, so dass die erbrachte Leistung auch für die Qualifikation für das Deutsche Sportabzeichen anerkannt wird.

Nils Anhuth freut sich, dass in diesem Jahr mit Jens Nerkamp ein nationaler Spitzenläufer die Schirmherrschaft des Hafenfestlaufes übernommen hat. Der gebürtige Garreler siegte im Vorjahr über die Zehn-Kilometer-Distanz (PSV Grün-Weiß Kassel). Noch immer hält er beim Barßeler Hafenfestlauf seinen 2009 aufgestellten Streckenrekord über die zehn Kilometer (31:56 Minuten). Er sei ein sportliches Aushängeschild für die Region und ein gutes Beispiel für die jungen Nachwuchsläufer, wie weit sie es mit der richtigen Mischung aus Talent, Ehrgeiz und Trainingsfleiß bringen können, so Anhuth über den EM-Teilnehmer von 2016. „Für die zehnte Auflage wünsche ich mir gutes Wetter und dass die Barßeler die Autos zu Hause lassen und mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum Veranstaltungsort kommen“, sagt der Bürgermeister. An der Strecke sollten die Sportler kräftig angefeuert werden.

Wer noch mithelfen möchte bei der Ausrichtung des Hafenfestlaufes, kann sich bei Gaby Meisterfeld unter Telefon  04499/937523 melden. Jede Hilfe ist willkommen und wird mit einem Helferfrühstück am 3. September belohnt.


Mehr Informationen unter   www.hafenfestlauf.de 

Weitere Nachrichten:

Rotes Kreuz | Feuerwehr | Hafenfest | Volkslauf