• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Barßel baut in Hälfte zwei ab und verspielt Führung

09.10.2007

EMDEN /BüPPEL Unnötige Niederlage: Die Bezirksoberliga-Fußballerinnen des STV Barßel haben am Sonntag eine 2:1-Halbzeitführung verspielt und 2:3 (2:1) bei Kickers Emden verloren. Besser lief es beim Ligakonkurrenten SV Höltinghausen II. Das Team von Trainer Ingo Schulte siegte beim TuS Büppel II souverän mit 4:1 (2:0). Mit dem gleichen Ergebnis verlor die SG Neuscharrel/Altenoythe in Rhauderfehn.

Kickers Emden - STV Barßel 3:2 (1:2). In einer Begegnung auf hohem Niveau spielten beide Teams offensiven Fußball. Nach einer ansehnlichen Kombination fand die präzise Flanke Doris Riekens Lina Fischer, die abzog und zur Barßeler Führung traf. Die Freude hielt indes nur sechs Minuten. Ein Abwehrfehler leitete den Emder Ausgleich ein. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte dann Carina Janssen ihren großen Auftritt. Sie hämmerte einen Freistoß aus 17 Metern Torentfernung zur verdienten Pausenführung der Gäste in die Maschen. In der 50. Minute glichen die Gastgeberinnen nach einem sehenswerten Spielzug aus. Und es kam noch schlimmer: In der 71. Minute verloren die Gäste den Ball in der Vorwärtsbewegung und nach dem dritten Gegentreffer auch das Spiel.

Barßel: S. Köhrmann – Raschke, Taubert, Wiese, Achtermann (58. Nuria Pörschke), Doris Rieken, C. Janssen, Stammermann (82. Natalie Pörschke), Sarah Janssen, Burrichter (72. Albers), Fischer (82. J. Köhrmann).

TuS Büppel II - SV Höltinghausen 1:4 (0:2). Der ersatzgeschwächte SVH begann nervös, aber erfolgreich. Schon in der 15. Minute setzte Sabrina Weber Christine Jedamzik in Szene, die zur Gäste-Führung traf. Nur eine Minute später erhöhte Elke Meyer auf 2:0. So gut ging es nicht weiter: In der 40. Minute musste Torhüterin Katrin Kulgemeyer nach einem Zusammenprall verletzt vom Platz. Dennoch kam keine Spannung mehr auf. In der 47. Minute entschied Elke Meyer das Spiel mit dem dritten SVH-Treffer. Lydia Wolter sorgte in der 70. Minute noch für das 4:0, so dass der Anschlusstreffer der Gastgeberinnen die Gäste nicht mehr beunruhigte.

SVH: Kulgemeyer – Potzauf, Plötz, Hochartz, Mucker, Rielmann, Wolter, Weber, Hüllmann, Meyer, Jedamzik, Schlömer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.