• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Toller Schuss kurz vor Schluss beendet PSV-Siegesserie

23.10.2018

Barßel /Friesoythe /Cloppenburg /Löningen Vielleicht hatte so manch Außenstehender schon überlegt, ob die FSG die Punkte nicht einfach per Post an den Post SV Oldenburg schicken sollte. Schließlich sprach vor dem Spiel beim verlustpunktfreien Tabellenführer, der in sechs Spielen gerade einmal ein Tor kassiert hatte, wenig für einen Sieg des Teams aus Gehlenberg, Neuvrees, Hilkenbrook und Rastdorf. Umso mehr dürfte nun darüber gesprochen werden, dass die FSG tatsächlich beim PSV gewonnen hat. Das Team der Trainer Siegfried Kleinau und Werner Bruns triumphierte dank eines Treffers in der Nachspielzeit mit 2:1 beim Post SV, der in Folge der Niederlage die Tabellenspitze der Bezirksliga Mitte an den TuS Lutten abgeben musste.

Ligakonkurrent SG Neuscharrel/Altenoythe musste derweil die vierte Niederlage im siebten Spiel hinnehmen. Das Team der Trainerin Marion Thiel unterlag zu Hause der SG Holdorf/Handorf-Langenberg 1:3. Sonja Stammermann hatte für die Gastgeberinnen getroffen.

Noch bitterer schmeckte der SG Elisabethfehn/Harkebrügge die 1:2-Niederlage bei Kickers Emden. Für die Mannschaft des Trainers Dirk Backhaus, die in der Bezirksliga Nord aktiv ist, war es der achte Misserfolg im achten Punktspiel. Und der kam laut Spielerin Dorothea Grüneberg trotz Elisabethfehner Überlegenheit zustande.

Eine weitere Niederlage muss auch das am zweithöchsten spielende Frauen-Team aus dem Landkreis Cloppenburg verkraften. Landesligist DJK Bunnen zog mit 0:3 in Edewecht gegen die SG FriEdA den Kürzeren, ist aber weiterhin Teil der Nichtabstiegszone. Allerdings drängen von unten die Mannschaften, die die Abstiegszone verlassen wollen.

Bezirksliga Mitte, Post SV Oldenburg - FSG Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook/Rastdorf 1:2 (0:1). Laut Coach Werner Bruns waren die Gäste in Oldenburg von Beginn an das dominierende Team. Und dies zahlte sich für die FSG in der 22. Minute aus: Maike Berssen bediente schulbuchmäßig Anne Fengel, die die Gehlenbergerinnen mit 1:0 in Führung brachte. Allerdings musste die Torschützin das Spielfeld in der 33. Minute verletzungsbedingt verlassen. Da kurz darauf auch Jessica Waldeckers Einsatz durch eine Verletzung beendet wurde, mussten Bruns und Kleinau umstellen.

Dennoch spielten die Gehlenbergerinnen auch in der zweiten Hälfte gut weiter. Jedoch passten sie einmal in der Defensive nicht auf, und Mandy Buchner glich aus (49.). Dennoch und obwohl auch die zweite Stürmerin Maike Berssen ausgewechselt werden musste (65.), wollten die Gäste drei Punkte mitnehmen. Und tatsächlich, in der Nachspielzeit der Partie traf Isabelle Sommerer per Freistoß ins Gastgeber-Gehäuse.

Der 2:1-Endstand für die Gehlenbergerinnen begeisterte auch das Trainerduo: „Es war ein verdienter Sieg und eine super mannschaftliche Leistung! Endlich haben wir einmal gegen Post gewonnen“, machten die Coaches klar, dass nach Spielende bei den Gästen die Post abgegangen war. So ein seltener Sieg muss schließlich bejubelt werden.

Bezirksliga Nord, Kickers Emden - SG Elisabethfehn/Harkebrügge 2:1 (0:0). Wenn es mal nicht läuft, geht fast alles schief, dürften sich die Elisabethfehnerinnen gedacht haben. So erspielte sich die SG schon in den ersten zehn Minuten drei große Chancen, von denen sie nicht eine nutzen konnte. Obwohl sie das überlegene Team waren, mussten die Gäste bis zur 49. Minute auf die Führung warten: Jacklyn Finegan beendete einen Konter nach Vorarbeit Neele Kramers mit einem Schuss ins lange Eck des Gastgeber-Gehäuses.

Anschließend ließen die Gäste mehrere Großchancen aus, die Führung auszubauen. Stattdessen traf in der 79. Minute Kickers-Spielerin Sarah Harken zum 1:1. Und obwohl die SG weiterkämpfte, gelang Stefanie Schröder in der Nachspielzeit sogar noch der 2:1-Siegtreffer für Emden. Und so müssen die Elisabethfehnerinnen weiter auf den ersten Saison-Punkt warten.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.