• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hallenfußball: Viel Spaß und jede Menge Tore bei Turnier der Viktoria

03.01.2020

Barßel Nachdem das traditionelle Hallenturnier des Sportvereins Viktoria Elisabethfehn im Jahr 2018 wegen der Sanierung der Sporthalle in Barßel ausfallen musste, gab es nun zwischen den Feiertagen wieder das große Hallenspektakel. Gleich an mehreren Tagen rollte das runde Leder in der Sporthalle im Schulzentrum.

Über mangelnden Besuch konnten sich die Organisatoren nicht beklagen. Los ging es mit der F-Jugend. Hier belegte die Mannschaft des SV Altenoythe den ersten Platz vor der ersten und zweiten Vertretung des Gastgebers.

Erneut erfolgreich war der Gastgeber im E-Jugendturnier. Hier belegte man den ersten Platz vor dem STV Barßel und dem SV Altenoythe. Gut besetzt war das D-Jugendturnier. Den Siegerpokal holte sich die Mannschaft von TuRa Bremen. Die Elf von der Weser siegte vor dem SV Harkebrügge und dem Gastgeber.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Höhepunkt der Turniertage waren die Spiele der ersten Herrenmannschaften um den „Meha-Wanderpokal“. Es war ein recht torreiches Turnier. Den Pott sicherte sich die Mannschaft von Blau Weiß Bümmerstede vor Elisabethfehn und dem STV Barßel. Das G-Jugend-Turnier gewann Werder Bremen vor dem SV Harkebrügge und der Viktoria.

Mit 14 Mannschaften war das Turnier der Hobbymannschaften recht stark besetzt. Es siegte das „Team Plaggenborg“ vor „Adilettengang“ und „HJK Biertrinski“. Der Spaß stand im Vordergrund.

Aber es wurde nicht nur Fußball, sondern auch Volleyball gespielt. Hier hatten sich die Teams ebenfalls originelle Namen einfallen lassen. Das Turnier gewann die VG Aschendorf/Papenburg vor der „Schlechtschmetterfront“, „Alle für Uschi“ und „Mut zur Lücke“. Dank der guten Schiedsrichterleistungen verliefen alle Spiele fair. Das Organisationsteam bedankte sich besonders bei den vielen freiwilligen Helfern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.