• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Barßel kämpft sich ins Halbfinale

29.03.2016

Barßel /Emstekerfeld Die Fußballer des STV Barßel haben am Ostermontag das Halbfinale im Bezirkspokal erreicht. Für den TuS Emstekerfeld ist dagegen der Traum vom Halbfinale ausgeträumt.

TuS Emstekerfeld - STV Barßel 2:5 (1:3). Die Emstekerfelder spielten gut und gingen auch verdient in Führung. Stefan Backhaus hatte im Duell mit Kickers-Torhüter Karsten Buss die Oberhand behalten (18.). In der 23. Minute glichen die Gäste aus, als Torben Lange nach einem Standard die Kugel über die Linie bugsierte. Auf der Gegenseite ging ein Backhaus-Geschoss nur knapp am Winkel vorbei (28.). Dann sorgte wieder ein gegnerischer Standard für Gefahr in der TuS-Abwehr. Erneut war Lange zur Stelle und traf zum 2:1 (31.). Kurz vor der Pause markierte Andre Geiken das 3:1 (44.).

Ein paar Minuten zuvor hatte Sascha Thale auf der Gegenseite die Riesenchance zum Ausgleich liegengelassen. In Hälfte zwei versuchte Emstekerfeld noch einmal, den Hebel umzulegen. Doch die Kickers ließen, abgesehen vom Backhaus-Tor (89.) und einem Kopfball Thorsten Kaisers (85.), nicht mehr viel zu. Für die Kickers trafen noch Heiko Visser (88.) und Sebastian Bloem (90+2). TuS-Coach Rainer Wiemann nach Spielende: „Das Engagement der Truppe stimmte. Leider haben wir uns mit den Gegentoren nach Standards das Leben selbst schwer gemacht.“

Tore: 1:0 Backhaus (18.), 1:1, 1:2 Lange (23., 31.), 1:3 Geiken (44.), 1:4 Visser (88.), 2:5 Backhaus (89.), 2:5 Bloem (90+2).

TuS: Kordon - Nöh, Schrand, Kaiser, große Kohorst (72. Thien), Hömmen, Temin (81. Thoben), Backhaus, Thale, Delgado (54. Kliefoth), Niemann.

Sr.: Henrik Bramlage (Vechta).

STV Barßel - VfL Oythe 1:0 (0:0). Der STV Barßel darf weiter vom Bezirkspokal träumen: Mit einem glücklichen, aber nicht unverdienten 1:0 bezwangen die Bezirksliga-Spieler aus dem Norden den Landesligisten VfL Oythe und haben sich für das Bezirkspokal-Halbfinale qualifiziert. „Das Ergebnis passt einfach zur Saison. Eine tolle Mannschaftsleistung. Gerade die Abwehr hat stark gespielt“, so STV-Fußballobmann Carsten Herzog.

In den ersten 20. Minuten spielten die Gäste mit erhöhtem Druck in den Barßeler Raum, kamen aber über die gesamten 90 Minuten zu keiner echten Torchance. „Man hat keinen Unterschied zwischen den Klassen gemerkt“, so Herzog.

In der zweiten Hälfte war es dann Stefan Renken, der nach einem Foul an seinem Bruder Michael den Treffer zum Endstand durch einen Elfmeter markierte. Barßels Gegner im Halbfinale steht auch schon fest: Landesligist Vorwärts Nordhorn.

Tor: 1:0 Stefan Renken (85.).

STV: Mellides - Nils Büscherhoff, Elsen, Klostermann, Buss, Eilers, Riemer, Michael Renken, Stefan Renken, Behrens, Boldt (89. Marcel Büscherhoff).

Sr.: Ole Onneken (Südbrookmerland).

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.