• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Barßel scheitert an schwacher Chancenverwertung

04.09.2007

KREIS CLOPPENBURG Die Fußballerinnen des STV Barßel sind zum Punktspielauftakt der Bezirksoberliga für eine couragierte Leistung nicht belohnt worden. Am Wochenende verloren sie ihr Heimspiel gegen den Meister und Pokalsieger des Vorjahres, TB Twixlum mit 3:4.

Bezirksoberliga: STV Barßel – TB Twixlum 3:4 (1:3). So ungerecht kann Fußball sein: Trotz einer guten Leistung musste der STV die Punkte abgeben. Das lag vor allem an zwei Dingen: Die Gäste waren bei Standardsituationen brandgefährlich, während der STV Barßel die sich bietenden Torchancen nicht nutzte. Zur Pause führten die Gäste schon mit 3:1. Für Barßel hatte Lina Fischer eingenetzt. Der STV spielte weiter mutig nach vorne – und wurde dafür belohnt. Carina Janssen glich die Partie mit einem Doppelpack wieder aus. Anschließend hatte der STV mehrfach die Führung auf dem Fuß, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie des Twixlumer Tores rollen. Stattdessen traf Twixlum nach einer Ecke (85.). Barßel riskierte nun alles, der Sturmlauf wurde aber nicht belohnt.

STV Barßel: Sabrina Köhrmann, Susanne Raschke, Nuria Pörschke, Manuela Taubert, Steffi Burrichter, Melanie Wiese (48. Yvonne Büscherhoff), Doris Rieken, Sarah Janssen, Carina Janssen, Anika Stammermann, Lina Fischer.

Bezirksliga: BW GalgenmoorJahn Delmenhorst 4:1 (3:0). Galgenmoor begann stark. „Wir haben Delmenhorst in der eigenen Hälfte eingeschnürt“, freute sich Galgenmoors Coach Michael Meerße. Janine Niemann (13.) und Franziska Maaß (28.) sorgten für eine schnelle 2:0-Führung.

Allerdings hatte Janine Niemann Pech: Sie erlitt eine schwere Knieverletzung und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Partie wurde deshalb für eine halbe Stunde unterbrochen. Der Schock steckte den Gastgeberinnen spürbar in den Beinen. Spielerisch lief nichts mehr. Dennoch gelang Sinja Schatte das 3:0 (38.).

Nach der Pause machte Delmenhorsts Walters spät das 1:3 (80.). Sie schoss den Ball aus 20 Metern unhaltbar in den rechten Torwinkel. Yvonne Wiechert beantwortete den Gegentreffer prompt mit dem 4:1 (88.). Kein Wunder, dass Meerße zufrieden war: „Jahn Delmenhorst hatte nicht die Mittel, um uns ernsthaft zu gefährden.“

Tore: 1:0 Janine Niemann (13.), 2:0 Franziska Maaß (28.), 3:0 Sinja Schatte (38.), 3:1 Walters (80.), 4:1 Yvonne Wiechert (88.)

BWG: Wichmann – Schlömer, Stevens, Anneken, Lüken, Schatte, S. Wiechert, Y. Wiechert, Maaß, Dammann, Niemann. Eingewechselt: Lübke, Nottenkämper, Falkenberg, Spalke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.