• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Barßeler bieten zum Abschluss noch einen Abschuss

01.06.2015

Cloppenburg Am letzten Kreisliga-Spieltag haben auch die U-23-Fußballer des BV Cloppenburg im neuen Meister ihren Meister gefunden: Bezirksliga-Aufsteiger STV Barßel verabschiedete am Sonnabend Trainer Egon August, Betreuer Gerald Salomon, Spieler Sebastian Koch und schließlich die gesamte Mannschaft mit einem 5:0-Heimsieg gegen die Kreisstädter aus der Kreisliga. Aber auch die meisten anderen Spiele, in denen es nur noch um marginale Veränderungen in der Abschlusstabelle ging, litten nicht gerade unter Torarmut.

STV Barßel - BV Cloppenburg U-23 5:0 (2:0). Die Barßeler beherrschten das Spiel von Beginn an und freuten sich in der 19. Minute über den Führungstreffer, für den Sven Boldt gesorgt hatte. Für die Gäste kam es anschließend noch dicker: Torhüter Henrik Bahlmann musste nach einem Zusammenprall verletzt das Feld verlassen, für ihn stellte sich Mittelfeldspieler Alexander Wieborg zwischen die Pfosten.

Der musste kurze Zeit später zum ersten Mal hinter sich greifen: Stefan Renken hatte zum 2:0 getroffen (25. Minute). In der zweiten Hälfte sorgten erneut Boldt (48.) und Renken (75.) sowie der scheidende Koch (81.) für einen klaren und auch in der Höhe verdienten Sieg des Titelträgers.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Boldt (19.), 2:0 S. Renken (25.), 3:0 Boldt (48.), 4:0 S. Renken (75.), 5:0 Koch (81.).

Schiedsrichter: Stender (Molbergen). Schiedsrichter-Assistenten: Einhaus/Schönig.

FC Sedelsberg - SC Sternbusch 2:2 (1:2). Zwar brachte Timo Niemann das Schlusslicht nach 14 Minuten in Führung, aber Mirko Hell (32.) und Christopher Bruns (40.) drehten die Partie noch in der ersten Halbzeit. Die Gäste hätten zur Pause sogar höher führen können, hatten sie doch die eine oder andere gute Möglichkeit ausgelassen.

In Hälfte zwei entwickelte sich dann aber ein offener Schlagabtausch. So wurde aber auch deutlich, dass beiden Teams in dieser Begegnung ein Knipser fehlte. Immerhin: Peter Vohlken glich noch aus, so dass sich die Sedelsberger mit einem Teilerfolg aus der Kreisliga verabschiedeten.

Tore: 1:0 Niemann (14.), 1:1 Hell (32.), 1:2 Bruns (40.), 2:2 Vohlken (72.).

Sr.: Meyer (Nikolausdorf). Sr.A.: Janßen/Oltmann.

SV Bösel - SV Peheim 2:4 (0:3). Zunächst verabschiedeten die Böseler ihren Trainer Matthias Rieck-Göken, dann mussten sie sich ganz schnell von der Hoffnung verabschieden, sich in der Tabelle noch deutlich zu verbessern: Andreas Cordes (15.) und Maxim Langletz (30., 44.) zeigten mit ihren Treffern, wer der Vizemeister ist und noch vom Aufstieg in die Bezirksliga träumen darf (siehe Meldung auf dieser Seite).

Nach der Pause konnte Langletz mit seinem dritten Treffer sogar auf 4:0 für die Peheimer erhöhen. Niko Schmolke (80.) und Anatoli Root (88.) gestalteten das Ergebnis aus Böseler Sicht immerhin noch etwas freundlicher.

Tore: 0:1 Cordes (15.), 0:2, 0:3, 0:4 Langletz (30., 44., 57.), 1:4 Schmolke (80.), 2:4 Root (88.).

Sr.: Eggers (Großenkneten).

Sr.A.: Werner/Bruns.

FC Lastrup - SV Harkebrügge 4:2 (1:1). Die Harkebrügger mussten in der ersten halben Stunde zwei Rückschläge einstecken: Zunächst brachte Christoph Fröhle die Gastgeber in Front (12. Minute), dann sah Honorat Terczynski wegen Meckerns Gelb-Rot (28.).

Dennoch kämpften sich die Gäste zurück in die Partie: Piotr Dziuba glich in der 35. Minute aus. Zur Pause einer ausgeglichenen Partie stand es immer noch 1:1.

Allerdings konnten sich die Lastruper in der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit entscheidend absetzen: Maik Grünloh (48.), erneut Fröhle (56., spektakulärer Lupfer aus 47 Metern Torentfernung) und Jan Ludmann (65., Lupfer 30 Meter vor dem Tor) entschieden das Spiel zugunsten der Lastruper. Dziuba konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben (90.).

Tore: 1:0 Fröhle (12.), 1:1 Dziuba (35.), 2:1 Grünloh (48.), 3:1 Fröhle (56.), 4:1 Ludmann (65.), 4:2 Dziuba (90.).

Sr.: Zimmermann (Wildeshausen).

Sr.A.: Böden/Wachowski.

Sportfreunde Sevelten - SV Molbergen 1:0 (0:0). In Sevelten gab es für die Zuschauer nur einen Treffer zu sehen, und der ließ auch noch ganz lange auf sich warten.

Zunächst waren die Molberger die bessere Elf und dem Führungstor deutlich näher als die Gastgeber. Allerdings verhinderte Sportfreunde-Schlussmann Johann Kalwa mit mehreren Paraden die Gäste-Führung.

Nach der Pause kam Sevelten zwar besser ins Spiel, aber die Molberger hatten immer noch leichte Vorteile. Dennoch jubelten am Ende die Gastgeber. In der Schlussminute hatte Matthis Mählmann den Ball ins Gäste-Gehäuse befördert.

Tor: 1:0 Mählmann (90.).

Sr.: Möller (Bethen).

Sr.A.: D. Calakovic/S. Calakovic.

SV Cappeln - BW Ramsloh 1:0 (1:0). In einer zerfahrenen Begegnung, in der die Cappelner ab der Mitte der ersten Halbzeit leichte Vorteile hatten, schoss Stefan Baitler das einzige Tor. Er brachte die Gastgeber in der 23. Minute in Führung.

Nach der Pause zeigten die Blau-Weißen dann aber, dass sie sich nicht mit einer Niederlage aus der für sie durchwachsenen Spielzeit verabschieden wollten. Sie machten Druck, während die Cappelner hofften, das Spiel über Konter entscheiden zu können.

Das 1:1 lag lange in der Luft, wollte aber einfach nicht fallen. Zum Ärger der Gäste wurde dann auch noch Trainer Uwe Kösters des Innenraums verwiesen. Die Cappelner konnten sich am Ende freuen, mussten aber auch von einem „glücklichen Sieg“ sprechen.

Tor: 1:0 Baitler (23.).

Sr.: Klaassen (Harpstedt).

Sr.A.: Seng/Nehls.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.