• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Barßeler bleiben sicher in Erfolgsspur

29.09.2014

Cloppenburg Keine Überraschungen gab es am Wochenende bei den vier Begegnungen in der Fußball-Kreisliga Cloppenburg. Weiterhin souveräner Tabellenführer ist nach einem verdienten 4:0-Erfolg beim Tabellendrittletzten SV Cappeln der STV Barßel. In einem unansehnlichen Spiel, das keinen Sieger verdient gehabt hätte, trennten sich BW Ramsloh und der SV Harkebrügge 1:1.

Am spannendsten war es in Molbergen: Der SVM bezwang den SV Strücklingen mit 3:2. Bereits am Sonnabend hatten sich die Sportfreunde Sevelten gegen den SV Gehlenberg 4:1 durchgesetzt. Sie bleiben zusammen mit dem SV Molbergen ärgster Verfolger des STV Barßel. Der hat allerdings neun Punkte Vorsprung.

Sportfreunde Sevelten - SV Gehlenberg 4:1 (0:0). In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine schwache Begegnung. Folgerichtig ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel reichten den Seveltern zehn starke Minuten, um den Heimdreier einzutüten. Sergej Streich (52., 62.) und Timm Fischer (54., 58.) machten mit ihren Doppelpacks alles klar. Die Gehlenberger waren im Anschluss zwar bemüht, aber mehr als der Ehrentreffer durch Jan Pohlabeln sprang dabei nicht mehr heraus (88.). Vier Minuten zuvor hatte Seveltens Martin Grote noch die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels gesehen.

Tore: 1:0 Strauch (52.), 2:0, 3:0 Fischer (54., 58.), 4:0 Strauch (62.), 4:1 Pohlabeln (88.).

Schiedsrichter: Dominik Möller (Bethen); SrA.: Denis Calakovic, Sedat Calakovic.

STV Barßel - SV Cappeln 4:0 (4:0). Der STV Barßel bleibt souveräner Tabellenführer in der Kreisliga. Barßel begann äußerst druckvoll, und es wurde schon ab der zehnten Minute ein Spiel auf ein Tor. Die Cappelner besaßen hingegen vor der Pause keine Torchance .

Nach 20 Minuten gab es denn die verdiente Führung durch Sven Boldt. Es folgte kurz danach schon das 2:0 per Foulelfmeter durch Stefan Renken (22.). Die Entscheidung war dann bereits durch die Treffer von Boldt (28.) und Michael Renken (41.) in der ersten Halbzeit mit 4:0 den 4:0 gefallen. Danach schalteten die Gastgeber zwei Gänge zurück. Dennoch verwaltete der Tabellenführer das Ergebnis in der zweiten Halbzeit souverän und ließ die Gäste kommen. Barßel teilte sich seine Kräfte ein und gewann hochverdient.

Tore: 1:0 Boldt (20.), 2:0 S. Renken (22.), Foulelfmeter), Boldt (28.) 4:0 M. Renken (41.)

Schiedsrichter: Muhammed Yasin (Garrel); SrA: Michael Schönig, Lennard Janßen

BW Ramsloh - SV Harkebrügge 1:1 (1:1). Die ersten Chance in dieser eher unansehnlichen Partie führte auch gleich zum ersten Tor. Durch einen berechtigten Foulelfmeter markierte Waldemar Eirich das 1:0 für Ramsloh (17.) Der Ausgleich folgte kurz danach, als Paul Pstragovski per Kopfball traf(20.).

Das 1:1 zur Pause ging in Ordnung. Keine Mannschaft hätte die Führung verdient gehabt. In der zweiten Halbzeit kam nur nach Kontermöglichkeiten noch Torgefahr auf, und so ging diese zerfahrene Partie mit vielen Fouls und viel Mittelfeldgeplänkel mit einem 1:1 zu Ende. Es war ein leistungsgerechtes Remis, bei dem Artur Getz (23.) sich am Knöchel verletzte, vom Feld getragen werden musste und einem Rettungswagen ins Krankenhaus kam.

Tore: 0:1 Eirich (17.) 1:1 Pstragovski (20.)

Schiedsrichter: Justus Dedden (Friesoythe); SrA: Heinrich Gerdes, Lennard Gerdes

SV Molbergen - SV Strücklingen 3:2 (2:1). Nachdem Molbergen in der ersten Halbzeit noch klar überlegen war, mussten sie am Ende noch zittern. Nach dem Doppelpack von Marco Feldhaus (11., 17.) kam noch der 1:2-Anschlusstreffer durch Marcel Kramer(34.) vor der Halbzeit zustande. Die Molberger hätten zu dieser Zeit eher den dritten Treffer erzielen müssen.

So kamen die Gäste nach dem Seitenwechsel sehr stark auf und hatten noch einen Lattenschuss, ehe Eduard Langlitz (78.) den Sack vermeintlich zugemachte hatte. Aber Strücklingen kam direkt danach nochmals zurück, und Michael Schulte (80.) verwandelte einen Foulelfmete zum 2:3. So musste die Heimmannschaft noch bis zum Abpfiff um ihre drei Punkte bangen, gewannen aber verdientermaßen.

Tore: 1:0, 2:0 Feldhaus (11., 17.), 2:1 Kramer (34.), 3:1 Langlitz (78.), 3:2 Schulte (80., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Luca Kalvelage (Essen); SrA: Torben Kessen, Jan Kaarz

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.