• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Barßeler müssen im Kellerduell auf Koch verzichten

11.10.2013

Cloppenburg Neustart im Jahnstadion: Egon August gibt an diesem Freitag, 19.30 Uhr, im Heimspiel gegen den SV Gehlenberg seinen Einstand als neuer Trainer des STV Barßel. Derweil erwartet der SC Sternbusch den SC Winkum. Gespielt wird am Sonnabend um 14 Uhr.

STV Barßel - SV Gehlenberg. August muss sich in seinem neuen Umfeld erstmal zurechtfinden. Ihm zur Seite steht dabei nicht nur der Vorstand, sondern auch der neue sportliche Leiter Carsten Herzog. Mit seiner Mannschaft konnte er erst zwei Trainingseinheiten absolvieren. Somit blieb ihm keine Zeit, bis zum Spiel gegen Gehlenberg großartige Veränderungen vorzunehmen. „Derzeit kann ich noch nicht viel sagen. Dazu kenne ich die Mannschaft noch nicht lange genug“, sagt August, der bereits der dritte STV-Trainer in der laufenden Spielzeit ist.

Fehlen wird Sebastian Koch. Der Leitwolf plagt sich mit einer Zerrung herum. Der stark erkältete Nils Büscherhoff konnte Anfang der Woche nicht trainieren. „Bei ihm wird sich zeigen, ob er bis zum Spiel wieder fit ist“, so August (Freitag, 19.30 Uhr).

SC Sternbusch - SC Winkum. Dass die Winkumer sich vor dem Spiel in Sternbusch im Tabellenkeller aufhalten, ist für deren Trainer Klaus Hartke nicht überraschend. „Dass es eine schwere Saison wird, war doch klar. Schließlich hat ein Großteil der Liga ganz andere Möglichkeiten als wir“, sagt Hartke.

Darüber hinaus macht dem Tabellenvorletzten das Verletzungspech zu schaffen. Erik Hukelmann und Sven Woltermann fehlen schon seit Monaten.

Damit fehlt Hartke eine komplette Flügelzange. Auch andere Spieler wie Markus Brümmer und Robert Espelage werden immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen.

Um ein wenig mehr Dampf ins Offensivspiel zu bekommen, denkt Hartke darüber nach, den Innenverteidiger Gerold Brümmer ins defensive Mittelfeld vorzuziehen. „Ich denke, dass uns Gerold dort mit seiner Ruhe am Ball weiterhelfen kann“, hofft Hartke, dass der taktische Schachzug auf Dauer Früchte tragen wird (Sonnabend, 14 Uhr).

BW Ramsloh - SV Bethen. Nach zwei Niederlagen in Folge stehen die Gäste unter Zugzwang. Allerdings hängen die Trauben im Saterland-Stadion hoch. Ramsloh ist derzeit Tabellensiebter (Sonntag, 15 Uhr).

SF Sevelten - BV Garrel. Dank eines 4:1-Erfolgs am Sonntag in Winkum halten die Sevelter mit zwölf Zählern den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld. Mit der Region könnten sich die Gäste nicht anfreunden. Der Tabellendritte will mit einem Sieg an Spitzenreiter SV Molbergen dranbleiben (Sonntag, 15 Uhr).

SV Thüle - SV Peheim. Beide Mannschaften könnten Punkte gut gebrauchen. Die Thüler wollen endlich raus aus dem Tabellenkeller, und die Peheimer wollen mit aller Macht den Absturz ins Niemandsland vermeiden (Sonntag, 15 Uhr).

SV Bösel - BV Cloppenburg U-23. Die Böseler kassierten zuletzt in Gehlenberg eine 1:4-Niederlage. Im Falle einer weiteren Pleite, würde die Elf von Trainer Matthias Rieck-Göken aus der Spitzengruppe purzeln (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.