• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Barßels Jakob Bertram hört am Saisonende auf

10.03.2017

Cloppenburg Die Fußball-Bezirksliga war zuletzt geprägt von Spielausfällen. Dennoch gibt es für die Anhänger jede Menge Gesprächsstoff. Der STV Barßel gab nun am späten Mittwochabend bekannt, dass Spielertrainer Jakob Bertram am Saisonende aufhören wird. Dies bestätigte Bertram am Donnerstag im Gespräch mit der NWZ. An diesem Samstag (15 Uhr) erwartet der STV den Tabellenachten SW Osterfeine.

STV Barßel - SW Osterfeine. Wenn Barßels Bertram am Saisonende seine Zelte im Jahnstadion abbrechend wird, war er gut zwei Jahre beim STV als Spielertrainer aktiv. „Die Zeit in Barßel bewerte ich als mega-positiv. Wir haben uns als Mannschaft sehr gut weiterentwickelt“, meinte Bertram, der im Trainergeschäft bleiben will.

Dies sieht auch der Verein so. „Jakob hat in seiner Trainerzeit in Barßel hervorragende Arbeit geleistet (im ersten Jahr als Aufsteiger Fünfter, im zweiten Jahr aktuell Dritter) wofür wir ihm sehr dankbar sind. Gerne hätten wir ihn weiter in Barßel gesehen, können seinen Entschluss, eine neue Herausforderung anzunehmen und zukünftig höherklassig zu arbeiten, nachvollziehen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Clubs. Der STV Barßel möchte nun zeitnah einen Trainer für die Saison 2017/2018 präsentieren, so Barßels Sportlicher Leiter Carsten Herzog.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Partie gegen Osterfeine kehrt Sebastian Koch zurück in den Kader, sagte Bertram (Samstag, 15 Uhr).

BV Cloppenburg U-23 - TuS Emstekerfeld. Bei der Reserve des BV Cloppenburg ist die Personallage unverändert angespannt (die NWZ berichtete). „Wiederum werden Spieler aus der U-19 aushelfen“, so Cloppenburgs Co-Trainer Michael Rechtien. Von den Platzbedingungen her sieht es nicht so gut aus. „Vor allem wenn es noch mehr Regen gibt, wird es eng“, so Rechtien.

Beim TuS Emstekerfeld gehen die Verantwortlichen und Spieler mit höchster Konzentration an die Aufgabe heran. „Die BVCer stecken zwar nie auf, aber drei Punkte sind für uns Pflicht. Dementsprechend intensiv und detailliert bereiten wir uns vor“, sagte Emstekerfelds spielender Co-Trainer Volker Kliefoth, der am Sonntag wieder dabei sein wird. „Ich hoffe, die Partie geht über die Bühne.“ Gegen GW Brockdorf fehlte Kliefoth aus beruflichen Gründen. Torwarttrainer Thomas Wegmann sprang als Co-Trainer ein. „War eine schöne Sache, dass er mich vertreten hat“, so Kliefoth. Zurück im Kader sind auch die Defensivspieler Christian Kellermann (Gelbsperre abgelaufen) und Felix Schumacher, der aus dem Urlaub zurückgekehrt ist (Sonntag, 15 Uhr).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.