• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Beide Seiten freuen sich auf baldiges Saisonende

11.05.2016

Garrel /Emstekerfeld Wenn an diesem Mittwoch (19 Uhr) die Fußball-Bezirksligapartie BV Garrel gegen den TuS Emstekerfeld endlich nachgeholt werden kann, ist Trainer Manfred Nienaber heilfroh. „Wir kratzen die letzten Kräfte zusammen und sind froh, wenn danach für uns zehn Tage Pause sind, ehe dann endlich die letzten beiden Punktspiele anstehen“, sagt der Trainer des gastgebenden BVG.

Dennoch will der Tabellenzehnte versuchen, besser als zuletzt abzuschneiden, was auch für die Bilanz gegen den TuS Emstekerfeld gilt. „Der TuS hat zahlreiche Offensivkräfte, die uns meist sehr viele Probleme bereitet haben“, sagt Nienaber, der hofft, diese Bilanz zu verbessern. Da im Mittelfeld der Bezirksliga großes Gedränge herrscht, käme Garrel mit einem Erfolg seinem Ziel näher, noch einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, würde Emstekerfeld bei einem Sieg sogar bis auf einen Punkt heranrücken.

Die Gäste wiederum wollen sich noch auf Platz sechs verbessern, wie Volker Kliefoth betonte. Er selbst, Jan große Kohorst, Dirk Hömmen und Christian Alfers, dessen Gelbsperre abgelaufen ist, werden den Kader tatkräftig unterstützen können. „Wir laufen auch wegen unseres kleinen Kaders mittlerweile auf der letzten Rille und sind froh, wenn die Saison vorbei ist“, sagt der Co-Trainer, der erleichtert war, die Partie gegen den SV Emstek mit einem 3:0 zuletzt gut über die Bühne gebracht zu haben. Ein Erfolgserlebnis sei angesichts der 2:6-Klatsche zuvor in Steinfeld dringend notwendig gewesen. Er rechne mit einem ehrgeizigen Gastgeber aus Garrel und fürchte vor allem die Stärken der Looschen-Brüder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hier muss Trainer Nienaber unfreiwillig entwarnen, denn Raphael Looschen wird beruflich bedingt aus diesem besagten Trio ausfallen. Außerdem werden David Nienaber, Henning Ferneding und Jan-Dirk Meyer fehlen. Ein Grund mehr, sich auf eine Pause zu freuen, die für die Gäste aus Emstekerfeld allerdings kurz ist. Schon an diesem Freitag (19.30 Uhr) tritt der TuS beim SV Peheim an.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.