• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Young Rasta Dragons verlieren gegen Alba Berlin

01.11.2018

Berlin /Vechta /Artland Die personell arg gebeutelten Young Rasta Dragons haben in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) eine Auswärtsniederlage kassiert. Sie unterlagen vor Kurzem beim Titelverteidiger Alba Berlin 78:84 (33:38).

Dabei lieferten die Gäste eine starke Vorstellung ab. Sie hatten lange die Chance, auf eine erfolgreiche Revanche für das verlorene NBBL-Finale im Mai, heißt es in einer Pressemitteilung von Rasta Vechta. Die Niedersachsen mussten in der Hauptstadt auf viele Spieler verzichten. Unter anderem fehlten Torge Buthmann und David Röll.

Im ersten Viertel erspielten sich die Berliner dank ihres stark auftrumpfenden Evans Rapieque eine 15:8-Führung, die jedoch nicht lange Bestand hatte, weil die Gäste zeigten, dass sie keine Angst vor großen Namen haben. Zur Pause lagen sie nur 15:18 in Rückstand.

Doch Alba ließ sich davon nicht beeindrucken. Der Rückstand wuchs (26:34). Doch die Gäste aus Niedersachsen bewiesen einen langen Atem.

Auch dank Fynn Aumann. Er stand in der ersten Halbzeit 20 Minuten auf dem Parkett. In jener Zeit kam er auf dreizehn Punkte. Mit einem 33:38-Rückstand ging es in die Pause.

Im dritten Viertel legten die Gäste laut Rasta-Pressemitteilung einen fantastischen offensiven Output hin. Jammal Schmedes, Nat Diallo und Radii Caisin machten 28 Punkte in diesem Abschnitt, heißt es weiter.

Ein Lauf von 24:4 sorgte sogar dafür, dass die Young Rasta Dragons zwischenzeitlich 59:48 führten. Die Führung schmolz im weiteren Spielverlauf dahin, doch am Ende des dritten Viertels hieß es 65:63 für den Gast.

Im Schlussviertel drehte der Titelverteidiger allerdings den Spieß um. Während die ersatzgeschwächten Young Rasta Dragons kein Benzin mehr im Tank hatten und personell nicht nachlegen konnten, bekam Alba Oberwasser. Die Berliner siegten am Ende 84:78. Erfolgreichster Akteur des Spiels war Jammal Schmedes mit 26 Punkten.

David Gomez, der zusammen mit seinem Co-Trainer Marius Graf die Young Rasta Dragons trainiert, zeigte sich als ein fairer Verlierer. Er gratulierte Alba Berlin zum Sieg. „Wir haben gegen eines der besten Teams im Land gespielt, und sie waren heute richtig gut. Umso mehr ist es wichtig zu erwähnen, dass ich heute sehr stolz auf das Team bin.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.