• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Bernd Lübbehüsen trifft dreifach für SV Altenoythe

04.08.2014

Altenoythe /Friesoythe /Höltinghausen Gelungener Start für den SV Altenoythe, Hansa Friesoythe und den SV Höltinghausen. Während jedoch die Hohefelder gegen den SV Holdorf erst nach einer schwachen ersten Halbzeit beim 4:2 (0:2) nach der Pause aufdrehten, zeigte sich Friesoythe bei Aufsteiger Amasyaspor Lohne mit einem 4:1 (2:1) souverän. Auch der SV Höltinghausen durfte feiern: Mit 2:0 wurde SW Osterfeine besiegt.

SV Altenoythe - SV Holdorf 4:2 (0:2). Aller Anfang ist schwer – doch was Altenoythe seinem Publikum im ersten Abschnitt bot, war einfach zu wenig. Zur Pause führte Holdorf nicht unverdient, als Daniel Greif (5.) und Thomas Kessling (21.) die Schlafmützigkeit der Gastgeber zweimal eiskalt nutzten.

So waren einige Worte in der Halbzeit von SVA-Trainer Steffen Bury fällig. Es müssen die Richtigen gewesen sein, und auch die beiden Auswechslungen griffen sofort. Angeführt von einem torgefährlichen Bernd Lübbehüsen drehte Altenoythe auf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Drei Minuten nach Wiederbeginn sorgten auf der rechten Außenbahn die eingewechselten Matthias Lukas und Phillip Menke mit einer sehenswerten Kombination für Verwirrung bei Holdorf, der anschließende Pass auf Lübbehüsen war präzise, so dass der Torjäger locker auf 1:2 verkürzte. Nun lief es.

Nach einem Eckball von Stefan Brünemeyer köpfte Lübbehüsen zum 2:2 ein (60.). Die Hausherren waren nicht mehr zu bremsen, Patryk Cuper ließ mit feiner Einzelleistung zwei Gegner stehen und schoss zum 3:2 ein (74.). Zwei Minuten später verbuchte Lübbehüsen nach Vorarbeit von Rafael Bastek den 4:2-Endstand. Angesichts der Steigerung geht der Sieg, der sogar noch höher hätte ausfallen können, in Ordnung.

Tore: 0:1 Greif (5.), 0:2 Kessling (21.), 1:2, 2:2 Lübbehüsen (48., 60.), 3:2 P. Cuper (74.), 4:2 Lübbehüsen (76.).

SVA: Wittstruck - Müller, D. Cuper, Laing (46. Menke), Steenken, S. Brünemeyer, M.  Brünemeyer (46. Lukas), Banemann, P. Cuper, Bastek (78. Abeln), Lübbehüsen.

Schiedsrichter: Anke Hölscher (Ihlow).

Amasyaspor Lohne - Hansa Friesoythe 1:4 (1:2). Der Vize-Meister ist zu Saisonbeginn rechtzeitig in Form gekommen. Nach etwas bescheidenen Ergebnissen in der Vorbereitung schien die Mannschaft vor dem Auftakt beim Aufsteiger nervös zu sein. Doch nach elf Minuten waren alle Bedenken schon weggespielt worden. In einen scharf getretenen Freistoß von Sezer Yenipinar hielt Sascha Brunner den Fuß hinein und lenkte den Ball unhaltbar zum 1:0 ins Netz (7.). Vier Minuten später bediente Julien Renno Lukas Ostermann so schulmäßig, dass der Hansa-Stürmer aus 18 Metern via Innenpfosten verwandelte.

Die Gastgeber agierten oft mit weiten Bällen. Einer davon hatte in der 14. Minute Erfolg, als Alper Yilmaz völlig frei stand, die Friesoyther Viererkette ausmanövriert war, und Torwart Raffael Koschmieder chancenlos war. Nur noch 1:2, aber die Gäste übernahmen sofort wieder die Kontrolle über das Spiel.

Friesoythe blieb auch in der zweiten Halbzeit tonangebend. Obendrein erwiesen sich die Auswechslungen als goldrichtig. Als der Ball über mehrere Stationen sauber nach vorne getragen worden war, konnte Olaf Bock mit seiner ersten Ballberührung den Querpass von Ostermann zum 3:1 im Netz unterbringen (67.). Und als der eingewechselte Duc-Trung Pham die Lücke fand, und Jonas Eilers auf 4:1 erhöhte (90+3), hatte auch der dritte Einwechselspieler der Gäste sein Erfolgserlebnis gehabt.

Tore: 0:1 Brunner (7.), 0:2 Ostermann (11.), 1:2 Yilmaz (14.), 1:3 Bock (67.), 1:4 Eilers (90+3).

Hansa: Koschmieder - Manrique, Tholen, Brunner, Schlangen, Renno (72. Pham), Heidt, Büter, Yenipinar, Risse (64. Bock), Ostermann (87. Eilers).

Schiedsrichter: Niklas Ballmann (Essen).

SV Höltinghausen - SW Osterfeine 2:0 (0:0). Gelungener Auftakt für Trainer Ulrich Borchers und seine Mannschaft. Zunächst erwiesen sich die Gäste als der erwartet schwere Gegner.

Allerdings lief in der dritten Minute Julian Blanke allen davon, steuerte auf den Gästetorhüter zu und traf mit seinem Versuch nur den Innenpfosten. Ein frühes Tore hätte die Nerven beruhigen können. So mussten die Hausherren bis zur 58. Minute auf das 1:0 warten, als Höltinghausen nach der Pause immer dominierender wurde. Nach einem sehenswerten Angriff über mehrere Stationen spielte Blanke auf Johannes Kalvelage, der den Ball mit der Sohle am Keeper vorbeispitzeln konnte.

Diese Führung beruhigte. Nur nach Standardsituationen wurde der Gast gefährlich, die immer nach gleichem Strickmuster abliefen: Flanke Florian Fangmann, Kopfball Florian Markus. In der 61. und 71. Minute musste SVH-Torwart Christian Bohmann eingreifen. Dennoch war der Erfolg verdient. Blanke machte ihn nach einem Eckball von Florian Sieverding, den Christoph Holzenkamp per Kopf weiterleitete, mit dem 2:0-Endstand per Fuß perfekt.

Tore: 1:0 Kalvelage (58.), 2:0 Blanke (68.).

SVH: Bohmann - Hüsing, Wichmann, Wilken, Robke, Sieverding, Holzenkamp, Gündogdu (35 Ammersilge), Kalvelage, Mattke, Blanke (87. Lampe).

Schiedsrichter: Lukas Tepe (Wildeshausen).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.