• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bethen ringt Tabellenführer Remis ab

15.10.2007

KREIS CLOPPENBURG Für die Kreisligafußballer des SV Bethen scheint es wieder aufwärts zu gehen. Nachdem sie sich in der vergangenen Woche bereits ein Remis gegen die ambitionierten Höltinghauser erkämpft hatten, entführten sie am Sonntag nach starker Leistung in Unterzahl einen Punkt beim Tabellenführer aus Strücklingen.

SV Strücklingen – SV Bethen 2:2 (1:1). Die Heimelf begann gut und ging verdient mit 1:0 in Front: Markus Stern verwandelte einen Strafstoß, nachdem Schulte gelegt worden war (9.). Danach kam Bethen dank Antreiber Florian Quaing besser in die Partie und durch Stephan Tegeler folgerichtig zum Ausgleich (18.). Im zweiten Durchgang bestachen die Gäste weiter durch cleveres Konterspiel und eine sichere Defensive. Selbst nach der Roten Karte gegen Julian Brockhaus (55.) spielte Bethen klug und abgezockt und ging dank Quaing sogar in Führung (58.). Doch das Powerplay der Heimelf in der Schlussphase sollte belohnt werden: Markus Stern schoss das 2:2 in der 88. Minute.

Tore: 1:0 Stern (9., FE), 1:1 Tegeler (18.), 1:2 Quaing (58.), 2:2 Stern (88.).

SR: Möller (Kneheim); SRA: Backhaus, Hömmen.

BW GalgenmoorSV Thüle 1:1 (0:0). Die schwache erste Halbzeit war von Fehlpässen und Mittelfeldgeplänkel geprägt. Nach dem 1:0 durch Christoph Fennen, der einen Handelfmeter sicher verwandelte (52.), spielte Galgenmoor befreit auf. Die Gastgeber legten den Vorwärtsgang ein, standen jedoch in der Defensive zu offen. So erzielte Thüle durch Oliver Kock das 1:1 (60.). Trotz eines offenen Schlagabtausches in der Schlussphase blieb es beim Remis.

Tore: 1:0 Fennen (52., HE), 1:1 Kock (60.).

SR: Stukenborg (Oythe); SRA: Kühling, Hermes.

SV AltenoytheSV Cappeln 0:2 (0:1). Altenoythe geriet früh in Rückstand. Nach einem unnötigen Foul hatte Dirk Marischen Cappeln mit einem Elfmeter in Front gebracht (7.). Danach machten die Hohefelder viel Druck, Cappelns Keeper Michael Möller hielt seinen Kasten aber sauber.

Trotz der Ampelkarte gegen Wehage (28.) retteten die Gäste die knappe Führung bis in die Pause. Nach dem Seitenwechsel schwächten sich die Gastgeber erneut selbst. Sascha Möller sah die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit (48.). Nun kam Cappeln stark auf und entschied die Partie durch Alex Döpkes 2:0 (66.).

Tore: 0:1 Marischen (7., FE), 0:2 Döpke (66.).

SR: Stoyke (Elisabethfehn); SRA: Abeln, Marcussen.

SV EvenkampSC Sternbusch 1:3 (1:1). Die Hausherren erwischten einen klassischen Fehlstart. Bereits nach acht Minuten zappelte der Ball nach einem von Viktor Katron eiskalt abgeschlossenen Konter im Evenkamper Netz. Danach kam der SVE aber besser in die Begegnung und glich folgerichtig durch Christian Sabel aus. Er behielt vom Punkt die Nerven (35.).

Evenkamp bestimmte daraufhin die Partie, verpasste aber mehrmals die Führung. Zu allem Überfluss brachte sich die Elf von Trainer Bernd Rolfes dann noch selbst um den verdienten Lohn. Zunächst lenkte Christian Kötter den Ball ins eigene Netz (80.), und nur wenig später machte Sternbuschs Viktor Katron den Sack endgültig zu (82.).

Tore: 0:1 Katron (8.), 1:1 Sabel (35.), 1:2 Kötter (80., ET), 1:3 Katron (82.).

SR: Meyer (Nikolausdorf); SRA: Ellmann, Plagge.

SV GehlenbergSF Sevelten 0:7 (0:3). Nachdem die Hausherren die ersten zwanzig Minuten noch ausgeglichen gestalten konnten, brachen sie nach der überraschenden Gästeführung durch Iwan Donghauser ein. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Nach den Toren von Matthias Stetting (26., 38.) war die Partie bereits entschieden.

Die Gehlenberger waren eine Woche nach dem Rücktritt ihres Spielertrainer Andreas Hüring total verunsichert. Die Gäste hatten leichtes Spiel und ließen durch Donghauser (47.), Klaus Langletz (52., 54.) und Alexander Langletz (70.) noch vier Tore folgen.

Tore: 0:1 Donghauser (22.), 0:2, 0:3 Stetting (26., 38.), 0:4 Donghauser (47.), 0:5, 0:6 Klaus Langletz (52., 54.), 0:7 Alexander Langletz (70.).

SR: Melbaum (Flechum); SRA: Kück, Reimann.

Viktoria ElisabethfehnBV Garrel 1:4 (0:3). Bereits zur Pause war der Drops gelutscht. Nach Toren von Dennis Moorkamp (4.), André Schöning (23.) und Eugen Borowski (41.) führten die aus einer starken Defensive agierenden Gäste bereits mit 3:0. Auch die Ampelkarte für Thorsten Gelhaus (61.) verunsicherte die Garreler nicht. Im Gegenteil: Frank Janssen erhöhte auf 4:0 (69.).

Die Viktoria kam hingegen nur selten gefährlich vor das Gästegehäuse. Bezeichnend: Der Fehntjer Ehrentreffer fiel per Foulelfmeter. Mariusz Baran zeigte keine Nerven und erzielte in der 88. Minute das 1:4.

Tore: 0:1 Moorkamp (4.), 0:2 Schöning (23.), 0:3 Borowski (41.), 0:4 Janssen (69.), 1:4 Baran (88.).

SR: Schulte (Ihrhove); SRA: Kroll, Behrens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.