• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bethen sorgt für erste SVH-Heimpleite

18.09.2006

KREIS CLOPPENBURG Thüle und Essen trennen sich 1:1-Unentschieden. Evenkamp gibt nach dem 2:0-Sieg in Neuscharrel die rote Laterne ab.

Von Dominik Klausing KREIS CLOPPENBURG - Die Kreisligafußballer des SV Bethen haben ihre Rolle als Geheimfavorit bestätigt. Beim Aufstiegsaspiranten Höltinghausen gewann die Taphorn-Elf gestern 2:1.

FC LastrupFC Sedelsberg 3:1 (2:0). Bereits nach einer Viertelstunde wähnten sich die Hausherren auf der Siegerstraße: Simon Wichmann (2.) und Henrik Fröhle (15.) sorgten für den beruhigenden Zwei-Tore-Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel wendete sich jedoch das Blatt. Die immer stärker werdenden Gäste verkürzten durch Dirk Niehüser (70.), scheiterten danach aber immer wieder am herausragenden Lastruper Schlussmann Tom Bremersmann, der den knappen Vorsprung verteidigte. Valentin Reimche sorgte dann in der Schlussphase per Konter für die Entscheidung (83.).

Tore: 1:0 Wichmann (2., Foulelfmeter), 2:0 Fröhle (15.), 2:1 Niehüser (70.), 3:1 Reimche (83.).

SR: Hilzendecker; SRA: Backhaus, Nilling.

SV Höltinghausen – SV Bethen 1:2 (1:1). In einer munteren ersten Halbzeit hatten beide Teams ihre Möglichkeiten. Die Bether nutzten in Person von Thomas Bornemann einen Abwehrschnitzer der Heimelf aus (12.), Jan-Hendrik Bünger ließ einen zweiten jedoch ungestraft. Die Elf von Coach Leo Wieborg glich durch Tobias Sieverding aus (31.), Andreas Reimche und Daniel Schnieders vergaben ihre Gelegenheiten aber fahrlässig. Nach dem Pausentee erhöhte die Heimelf den Druck, zeigte aber eine schwache Chancenverwertung. Bethen verließ sich aufs Kontern und wurde durch Brockhaus mit dem Führungstreffer belohnt (59.). Einziger Wermutstropfen für die siegreichen Gäste war die Gelb-Rote Karte für Burkhard Freese wegen Meckerns.

Tore: 0:1 Bornemann (12.), 1:1 Sieverding (31.), 1:2 Brockhaus (59.).

SR: Nickel (Molbergen); SRA: Meyer, Dröge.

SV ThüleBV Essen 1:1 (0:1). Die zu Beginn desolate Chancenverwertung der Heimelf sollte sich schnell rächen. Jan Griguleit traf mit der ersten Chance der Gäste ins Schwarze (10.). Nach gut einer Stunde zogen sich die Essener zurück, blieben aber weiter mit Kontern gefährlich. Die Thüler rannten sich lange fest, kamen aber auf Grund ihres unermüdlichen Einsatzes doch noch zum verdienten Ausgleich durch Olaf Bock (82.).

Tore: 0:1 Griguleit (10.), 1:1 Bock (82.).

SR: Bohlsen (Neuscharrel); SRA: Splinter, Büter.

SV StrücklingenSV Cappeln 2:1 (2:1). Die Hausherren hakten den Erfolg nach dem Abpfiff als „Arbeitssieg“ ab. Die Strücklinger bestimmten zwar vom Start weg die Partie, das Tor machten aber die Gäste: Christian Wichmann sorgte für die frühe Cappelner Führung. Die Hausherren zeigten sich allerdings keineswegs geschockt, sondern schafften noch vor der Pause die Wende, wobei sich Kai Fugel als Doppeltorschütze auszeichnete (26., 40.). Nach dem Pausentee verwaltete der SVS den Vorsprung, setzte aber weiterhin per Konter Nadelstiche. Den Gästen, die noch einige gefährliche Fernschüsse platzierten, blieb das verdiente Remis letztendlich aber verwehrt.

Tore: 0:1 Wichmann (8.), 1:1, 2:1 Fugel (26., 40.).

SR: Lietz (Ramsloh); SRA: Janssen, Störmer.

SF SeveltenBW Galgenmoor 3:1 (1:1). Die Hausherren steckten die schnelle Gästeführung durch Thomas Schewe ausgesprochen gut weg. Fortan bestimmten die Sevelter die Partie und berannten das Tor der Gäste. Marcus Langletz erzielte folgerichtig den Ausgleich. Nach dem 2:1 durch Klaus Langletz war die Gegenwehr gebrochen und die Elf um Spielertrainer Gerrit Bornemann ergab sich ihrem Schicksal. Kurz vor Schluss brachte Matthias Steding den 3:1-Sieg unter Dach und Fach.

Tore: 0:1 Schewe (3.), 1:1 Marcus Langletz (18.), 2:1 Klaus Langletz (60.), 3:1 Steding (88.).

SR: Schirmer (Lüsche); SRA: Möller, Bonhorst.

VfL Löningen II – SV Altenoyhte II 1:3 (0:1). Keine Frage: Die Heimelf wurde für ihre schwache Chancenverwertung bestraft. Nachdem die Gäste den Ausgleich durch Quent hatten hinnehmen müssen (46.) – zuvor waren die Altenoyther durch ein Eigentor von Kubes in Front gegangen (25.) – brachten Wolfgang Kemper (60.) und Aloys Westerhoff die couragierten Hohefelder zurück auf die Siegerstraße (89.).

Tore: 0:1 Kubes (25., Eigentor), 1:1 Quent (46.), 1:2 Kemper (60.), 1:3 Westerhoff (89.).

SR: Wernke (Peheim); SRA: Bregen, Niehaus.

BV NeuscharrelSV Evenkamp 0:2 (0:1). In einer ganz schwachen Partie setzten die Gäste durch die Tore von Sascha Anneken und Nils Többen die einzigen Highlights. Den Hausherren wurde die schwache Chancenverwertung zum Verhängnis.

Tore: 0:1 Anneken (29.), 0:2 Többen (80.).

SR: Hohnhorst (Sevelten); SRA: Willenborg, Wehage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.