• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bethen wirft Lastrup aus Bezirkspokal

04.08.2008

KREIS CLOPPENBURG Bittere Pille für die in der Bezirksoberliga spielenden Fußballer des TuS Emstekerfeld: Am Sonntag verloren sie die Erstrundenpartie im Bezirkspokal beim Bezirksligisten BW Lüsche mit 5:6 nach Elfmeterschießen (2:2). Auch Bezirksligist FC Lastrup schied gegen einen Außenseiter aus: Die Lastruper verloren beim Kreisligisten SV Bethen mit 5:7 nach Elfmeterschießen (2:2). Der SV Peheim strich nach einem 0:2 gegen Sparta Werlte die Segel, während der SV Emstek am Sonnabend beim SC Bakum mit 5:1 gewann.

SV Peheim - Sparta Werlte 0:2 (0:1). Peheim begann nervös. Schon in der dritten Minute gab es einen Elfmeter für Werlte: Keeper Michael Anneken hatte Sören Sorge gefoult. Doch Anneken machte seinen Fehler wett und hielt Hermann Jansens Strafstoß. Aber zwei Minuten später klingelte es dann doch: Ferdinand Diedrich hatte für Werlte getroffen. Nach zehn Minuten fing sich Peheim und hatte in der 23. Minute die Chance zum Ausgleich, doch Michael Behnken verschoss einen an Jan Einhaus verursachten Foulelfmeter.

Im zweiten Durchgang ging es zunächst ruppig zur Sache. Peheim spielte frech nach vorn und hätte den Ausgleich verdient gehabt. Indes blieben Torchancen Mangelware. So war Werltes zweiter Treffer gleichbedeutend mit der Entscheidung: Waldemar Melcher bestrafte einen technischen Fehler der Gastgeber in der 75. Minute eiskalt.

Tore: 0:1 Diedrich (5.), 0:2 Melcher (75.).

Peheim: Anneken - Cordes, Timme, Willenbring, Michael Schrapper, Wewer, Markus Schrapper, Jan Einhaus, Timmen, Behnken, Tewes (82. Möller).

Sr.: Katz (Rastede).

SV Bethen - FC Lastrup 7:5 n. E. (2:2). Der Kreispokalsieger sorgt auch im Bezirkspokal für Furore. Dabei fing das Spiel für die Gastgeber denkbar schlecht an. Nach einem Abseitstor Hendrik Wittes traf Jan Zumdohme gleich zweimal. Der Lastruper Stürmer erzielte – zweimal schön frei gespielt – in der neunten Minute das 1:0 und in der 20. Minute das 2:0 für die Gäste. Anschließend drängte Bethen auf den Anschlusstreffer. Und der gelang Florian Quaing in der 27. Minute.

In Halbzeit zwei war Bethen überlegen. Allerdings blieb Lastrup über Konter gefährlich und der Bether Sturm erfolglos. Bis zur 89. Minute: Kurz vor dem Abpfiff verwertete Quaing eine Flanke Sebastian Kreienborgs per Kopf zum 2:2-Ausgleich.

Das anschließende Elfmeterschießen blieb lange spannend. Für Lastrup verwandelten Dirk Huster-Klatte, Christoph Fröhle und Oliver Anneken, für Bethen trafen Sebastian Kreienborg, Maik Büscherhoff, Maik Kösters und Carsten Sieverding. Dann verschoss Lastrups Germain Markos. So konnte Florian Quaing mit seinem verwandelten Elfmeter alles klar machen.

BW Lüsche - TuS Emstekerfeld 6:5 n. E. (2:2/2:0). Lüsche erwischte den besseren Start. Christian Frilling markierte per Abstauber das 1:0 (5.). Im Anschluss kamen die Emstekerfelder besser ins Spiel: In der 15. Minute landete der Ball gleich zweimal binnen kürzester Zeit am Pfosten des Lüscher Gehäuses. Der TuS bekam immer mehr Oberwasser, fiel aber im Defensivbereich durch Unkonzentriertheiten auf. Einen dicken Patzer Angelo Herrendörfers nutzte Michel Otten zum 2:0 (39.). Nach dem Wechsel drängten die Gäste vehement. Das wurde belohnt: Dem eingewechselten Christian Meyer gelang der Anschlusstreffer (60.). Dann bediente Markus Wichmann Salih Darilmaz, der den Ball aus achtzehn Metern in den Winkel hämmerte: 2:2 (67.). Kurze Zeit später verletzte sich Lüsches Matthias Warnking nach einem Zusammenprall mit Torsten Kliefoth. Er musste mit einem Nasenbruch

und Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus. In der Schlussphase vergab der TuS beste Chancen. So musste das Elfmeterschießen entscheiden. Lüsche hatte bessere Nerven. Auf Emstekerfelder Seite verschossen Markus Wichmann und Christian Meyer. Bei den Lüschern versagten nur Tim Staggenborg die Nerven.

Tore: 1:0 Frilling (5.), 2:0 Otten (39.), 2:1 Meyer (60.), 2:2 Darilmaz (67.).

TuS: Schümann - Bohmann, Torsten Kliefoth, Sahin, Herrendörfer (46. Volker Kliefoth), Schmidt (46. Meyer), Wichmann, Darilmaz, Kroner, Fresenborg (79. Thoben), Ablak.

Sr.: Mirko Kornau (VfL Oythe).

SC Bakum - SV Emstek 1:5 (1:3). „Das war ein überzeugender Sieg“, freute sich Emsteks Fußballobmann Josef Bartels. Zwar nutzte Bakum in der 31. Minute gleich den ersten Angriff zum 1:0. Doch dann schlug Emsteks Stürmer Thorsten Brak zu: Er führte sein Team mit einem Hattrick in die zweite Runde.

Tore: 1:0 (31.), 1:1, 1:2, 1:3 Brak (33., 37., Foulelfmeter, 44.), 1:4 Mieck (70.), 1:5 Strauch (80.).

SVE: Schütte - Schmunkamp, Budde (65. Harmuth), Thürmann, Strauch, Punte (70. Seidel), Apostel, Mieck, Vaske, Niemeyer (75. Dietz), Brak.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.