• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bethens Fußballer bauen Siegesserie aus

12.09.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Bethen haben am Wochenende ihre gute Form bestätigt. Mit dem 4:0-Sieg in Gehlenberg landete die Elf von Trainer Rainer Wiemann den vierten Sieg in Folge. Damit ist sie Spitzenreiter Löningen ganz dicht auf den Fersen.

SC Winkum - SV Thüle 1:2 (0:0). Die Hausherren waren zu Beginn am Drücker. Lediglich die Chancenverwertung war schwach. So setzte Brümmer einen Kopfball nur an den Pfosten (14.).

Im zweiten Durchgang platzte der Knoten. Arne Struckmann erzielte das 1:0 (50.). Es schien, als sei Winkum in die Siegerstraße eingebogen. In der 68. Minute vergab Struckmann die große Chance zum 2:0. Er hatte den Ball nicht im leeren Tor der Gäste unterbringen können (68.). Thüle spielte effizienter. Aus zweieinhalb Chancen machte die Elf von Spielertrainer Stefan Börgers zwei Tore. Heinrich Göken (74.) und Horst Elberfeld (82.) drehten die Partie – Thüle feierte einen schmeichelhaften Auswärtssieg.

Tore: 1:0 Struckmann (50.), 1:1 Göken (74.), 1:2 Elberfeld (82.).

Sr.: Hohnhorst (Vechta); SrA.: Winkel, Dettmer.

SV Bevern - SV Bösel 3:1 (0:0). In der ersten Halbzeit rieben sich beide Teams in vielen Mittelfeldduellen auf. Es war ein offenes Spiel, in dem die Gäste zunächst mithielten. Doch in der 63. Minute brachte Beverns Torjäger Marco Feldhaus die Hausherren mit seinem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße.

Die Heim-Elf hatte das Heft in der Hand. Michael Pendowski (71.) und Marco Feldhaus (78.) entschieden das Spiel mit einem Doppelschlag innerhalb von sieben Minuten. Von den Gästen kam anschließend in der Offensive zu wenig. Wenn es einmal brenzlig wurde, war Beverns Keeper David Diers zur Stelle (80.). Nur in der 83. Minute war er machtlos: Nach einem Abwehrfehler erzielte Steffen Aumüller den Ehrentreffer (83.).

Tore: 1:0 Feldhaus (63.), 2:0 Pendowski (71.), 3:0 Feldhaus (78.), 3:1 Aumüller (83.).

Sr.: Robben (Handorf-Langenberg); SrA.: Höge, Jaeger.

BV Garrel - BV Essen 4:1 (3:0). Die Garreler legten einen Blitzstart hin. Nach nicht einmal 60 Sekunden brachte Arthur Getz die Hausherren in Führung. Anschließend entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Garrel dominierte Ball und Gegner. Thorsten Gelhaus (14.) und Christian Meyer (15.) sorgten mit einem Doppelschlag für die Entscheidung. Auch eine höhere Garreler Führung wäre möglich gewesen.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste aggressiver. Aber Garrels Alexander Lindt machte nach einem herrlichen Solo den Sack zu (49.). Die Bünger-Elf ließ sich dann ein wenig zurückfallen. Sie verwaltete den Vorsprung. Essen war nun besser. Mehr als das 1:4 durch Jan Grigoleit war aber nicht drin (61.).

Tore: 1:0 Getz (1.), 2:0 Gelhaus (14.), 3:0 Meyer (15.), 4:0 Lindt (49.), 4:1 Grigoleit (61.).

Sr.: Potiyenko (Hude); SrA.: Kirchhoff, Marcy.

SV Gehlenberg - SV Bethen 0:4 (0:2). Die Hausherren begannen stark. Allerdings hielt Bethens Keeper Sebastian Heyer sein Team mit drei starken Paraden im Spiel. Dagegen waren die Gäste vor dem Tor äußerst kaltschnäuzig. Mit dem ersten richtigen Torschuss erzielte SVB-Kapitän Stephan Tegeler die Gästeführung (24.). Damit hatte er den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Anschließend war die Partie ausgeglichen. Kurz vor der Pause nutzte Torjäger Florian Quaing die zweite Bether Chance zum 2:0 (44.).

Nach dem Seitenwechsel war die Partie schnell entschieden. Gerade zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff baute Christian Kellermann die Bether Führung auf 3:0 aus. Gehlenberg war zwar immer mit Kontern gefährlich. Aber der starke Bether Torhüter Sebastian Heyer hielt seinen Kasten sauber. Ab der 63. Spielminute spielten die Gehlenberger in Unterzahl: Kevin Kaiser hatte die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels gesehen (63.). Den Schlusspunkt setzte Bethens Florian Quaing mit dem 4:0 für Bethen (72.).

Tore: 0:1 Tegeler (24.), 0:2 Quaing (44.), 0:3 Kellermann (47.), 0:4 Quaing (72.).

Sr.: Kaderhandt (Petersdorf); SrA.: Scholz, Kuhlmann.

BW Ramsloh - SC Sternbusch 2:4 (0:1). Die Gäste übernahmen zunächst die Initiative. Aber vor der Pause schossen sie nur einen Treffer. Bastian Teschner hatte nach einer Viertelstunde die Sternbuscher Führung erzielt. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Torjäger Mirco Hell auf 3:0 (47., 50.). Der Drops schien gelutscht.

Allerdings wachten die Blau-Weißen plötzlich auf. In der 66. Minute läutete Kevin Binner die Aufholjagd ein. Ramsloh war klar am Drücker. Zumal der SC in Unterzahl spielte – David-Gary Corssen hatte die Ampelkarte wegen Foulspiels gesehen (82.). In der 85. Minute brachte Nils Geveshausen die Hausherren zurück in Schlagdistanz (85.).

Dann wurde es turbulent. Nach einem Foul an einem Ramsloher Spieler wartete die Heimelf auf den Pfiff. Stattdessen ließ der Unparteiische weiterlaufen, und Viktor Katron machte den Sack zu (87.). Ramslohs Betreuer Franz Bredel wurde wegen Meckerns anschließend des Feldes verwiesen.

Tore: 0:1 Teschner (15.), 0:2, 0:3 Hell (47., 50.), 1:3 Binner (66.), 2:3 Geveshausen (85.), 2:4 Katron (87.).

Sr.: Coskun (Elisabethfehn); SrA.: Alberding, Lampe.

Hansa Friesoythe II - FC Lastrup 1:5 (1:2). Schon nach neun Minuten führte Lastrup 2:0. Henrik Fröhle (6.) und Thomas Rolfes (9.) hatten getroffen. Die Hausherren waren klar schlechter. Dennoch schoss Sascha Brunner den Anschlusstreffer (39.). Lars Niehaus hatte sogar den Ausgleich auf dem Fuß (45.).

Aber nach dem 3:1 durch Henrik Fröhle war der Drops gelutscht (52.). Thomas Rolfes (80.) und der überragende Henrik Fröhle machten den 5:1-Endstand perfekt.

Tore: 0:1 Fröhle (6.), 0:2 Rolfes (9.), 1:2 Brunner (39.), 1:3 Fröhle (52.), 1:4 Rolfes (80.), 1:5 Fröhle (83.).

Sr.: Tress (Harkebrügge); SrA.: Beckmann, Macke.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.