• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bether beherrschen Ball und Gegner

23.02.2017

Lindern /Bethen Mit feurigen Auftritten nichts anbrennen lassen: Die E-Junioren-Fußballer des SV Bethen haben am Samstag in Lindern souverän die Hallenkreismeisterschaft gewonnen. Sie konnten nicht nur alle fünf Spiele der Endrunde siegreich gestalten, sondern beeindruckende 20 Tore erzielen. Alle Partien entschied der Cloppenburger Stadtteilclub mit mindestens zwei Treffern Vorsprung für sich. So setzte sich der SVB im Endspiel mit 3:1 gegen den VfL Löningen II durch. Dritter wurde der SV Höltinghausen vor Hansa Friesoythe.

Die Bether waren förmlich durch die Vorrunde des Finalturniers gerauscht. Sie bezwangen in den zwölfminütigen Partien den BV Garrel mit 5:0, den SV Thüle mit 6:1 und Hansa Friesoythe mit 4:0. Da konnte es für die Konkurrenz in Gruppe A nur um Platz zwei gehen.

Und der von den Unparteiischen Heinrich Gerdes (BV Varrelbusch) und Jan Kaarz (BV Essen) souverän geleitete Kampf um das zweite Halbfinalticket wurde richtig spannend: Am Ende hatte Hansa den Semifinal-Platz ergattert. Zwar hatten auch der drittplatzierte SV Thüle und der auf Rang vier rangierende BV Garrel drei Punkte gesammelt. Aber die Bilanz in den direkten Duellen sprach für Hansa.

Auch in Gruppe B der von Jürgen Herding, Markus Göwert und Hermann Behrens (SW Lindern) sehr gut geleiteten Veranstaltung ging es eng zu. Zwar reichten dem VfL Löningen II zwei Siege (1:0 gegen den SV Höltinghausen und 3:1 gegen den SV Molbergen), um die Vorrunde trotz einer 1:3-Niederlage gegen den SV Gehlenberg als Gruppenerster abzuschließen.

Doch der SV Höltinghausen und der SV Gehlenberg waren am Ende punktgleich (vier Zähler). Da der SVH das direkte Duell der beiden Teams 1:0 gewonnen hatte, schied der SVG trotz des besseren Torverhältnisses wie der SV Molbergen (zwei Punkte) aus.

Auch das Halbfinal-Duell mit dem SV Höltinghausen wurde für den mit Auswahlspielerinnen und -spielern besetzten SVB zur klaren Angelegenheit. Er setzte sich mit 2:0 durch. Zwar endete das zweite Vorschlussrundenspiel zwischen dem VfL Löningen II und Hansa Friesoythe mit demselben Ergebnis, es war dennoch ungleich spannender. Kam der 2:0-Erfolg des VfL doch erst im Neunmeterschießen zustande.

Im Spiel um Platz drei siegte dann Höltinghausen 2:1 gegen Hansa. Und der SV Bethen bestimmte auch das Finale. Ole Landwehr mit einem Doppelpack und Milano Nagel schossen den SVB 3:0 in Führung, bevor Noah Lückmann für Löningen der Ehrentreffer gelang.

SV Bethen: Noah Kordes, Niels Brake, Laura Bröring, Ole Landwehr, Milano Nagel, Carlo Nordmann, Fynn Tepe, Lennart Roßberg, Jay Kallinsch.

Trainer: Stefan Tepe.
Betreuer: Christian Nordmann.

VfL Löningen II: Paul Wenner, Thure Mastall, Noah Lückmann, Finn-Luca Eckholt, Jan Winkeler, Joel Leinweber, Arthur Schemberg, Yanneck Schweers, Johann Krzemien, Bekim Ahmeti, Nils Abeln, Chris Lübke.

Trainer: Jonas Olewicki. Betreuer: Patrick Fredmann.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.