• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bettenstaedt warnt vor GW Mühlen

07.10.2011

CLOPPENBURG Die Bezirksliga-Fußballer des BV Cloppenburg II werden am Sonntag, 15 Uhr, auf der Sportanlage von GW Mühlen vorstellig. Während die Cloppenburger seit drei Begegnungen unbesiegt sind, ist bei den Grün-Weißen der Wurm drin. Sie belegen nach acht Spielen den vorletzten Tabellenplatz.

Dennoch warnt Cloppenburgs Trainer Til Bettenstaedt davor, die Gastgeber auf die leichte Schulter zu nehmen. „Sie konnten bis auf Jan-Bernd Middendorf ihren Kader zusammenhalten. Deshalb werden wir auf einen starken Gegner treffen“, sagt er.

Unterdessen kam in den letzten Wochen ordentlich Bewegung in Cloppenburgs Kader. Erst erfolgte die Verpflichtung Damian Cupers, dann verließen die Abwehrspieler Niklas Stöver und Fabian Groß den Verein. Nun bildet Cuper mit Tim Jost das Gespann in der Innenverteidigung, wobei Jost zuletzt starke Partien ablieferte. „Tim ist für sein Alter schon sehr weit. Er ist zweikampfstark und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen“, lobt Cloppenburgs Trainer seinen Spieler, der auch noch dem Kader der A-Junioren angehört.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.