• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schützen: „Shisha-Club“ lässt es mächtig rauchen

04.02.2020

Beverbruch 53 Betriebe und Mannschaften haben sich jetzt am viertägigen Firmen- und Vereinsschießen des Schützenvereins Beverbruch-Nikolausdorf beteiligt. Den Tagessieg am letzten Tag und auch den Wanderpokal für das beste Gesamtergebnis sicherte sich der „Shisha-Club“ – bestehend aus Stefan Rempe, Ulrich Rempe und Heino König – mit sage und schreibe 690 Ringen. „Der Schützenverein Beverbruch-Nikolausdorf bedankt sich bei allen Schützen“, freute sich 1. Vorsitzender Dirk Möllmann über eine erneut gelungene Veranstaltung.

Zum Auftakt holte sich das Team „Fleming und Wendeln“ den Tagessieg mit 466 Ringen. Dieses Ergebnis wurde am darauffolgenden Tag von den Holzfällern deutlich gesteigert. Diese setzten sich mit sehr guten 666 Ringen an die Spitze. Dieses Ergebnis konnten die „Kegelklopfer“ am nächsten Tag nicht ganz erreichen. Sie sicherten sich mit 601 Ringen den Tagespokal.

 Am kommenden Samstag, 8. Februar, kommen die Mitglieder des Schützenvereins zu ihrer Generalversammlung zusammen. Los geht’s um 20 Uhr in den Schützenhallen am Beverbrucher Damm 15a.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.