• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: Beverner unterliegen erneut vor heimischer Kulisse

02.10.2017

Bevern /Bad Rothenfelde Der SV Bevern zählt auch nach dem achten Spieltag zu den schwächsten Heimmannschaften der Fußball-Landesliga. Am Sonntag setzte es für den Vorjahres-Aufsteiger gegen den SV Bad Rothenfelde vor eigener Kulisse eine 0:2 (0:1)-Niederlage. Eine vermeidbare Pleite, obwohl die Beverner nicht gut spielten. Aber die Gäste aus dem Kurort kamen ebenfalls nicht in die Gänge.

Doch nach elf Minuten hieß es 1:0 für Bad Rothenfelde. Sie hatten einen strittigen Freistoß zugesprochen bekommen. Diesen feuerte der Schütze Bad Rothenfeldes auf das von Till Puncak gehütete Tor. Puncak gelang es nicht, den Ball festzuhalten. Nutznießer war der mitaufgerückte Nicklas Pörschke. Der Abwehrspieler staubte zur Führung ab.

Sechs Minuten zuvor hatten die Beverner ihren ersten Torschuss auf die Kiste Bad Rothenfeldes abgegeben. Den Schuss von Bernd Gerdes aus 16 Metern parierte Attila-Botond Simeni. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kamen die Beverner zu mehr Chancen. In der 29. Minute „segelte“ eine Flanke von Sebastian Sander gefährlich durch den gegnerischen Sechzehner, aber auch diesen Ball „krallte“ sich der Gästefänger. Zwölf Minuten später roch es förmlich nach dem Ausgleich. Diesmal war Sander losgespurtet. Er kam auch am Torhüter vorbei. Allerdings klärte ein aufmerksamer Verteidiger seinen Schuss vor der Torlinie. Mit dem Pausenpfiff landete dann noch ein Heber von Gerdes aus 28 Metern auf dem Tornetz von Bad Rothenfelde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die zweite Halbzeit begann aus Sicht der Beverner gut. Bereits eine Minute nach Wiederbeginn bediente Sascha Thale seinen Mitspieler Gerdes, der den Ball an die Latte knallte. In der Folgezeit kamen die Hausherren des Öfteren zu guten Offensivaktionen. „Aber es fehlten uns die zwingenden Möglichkeiten“, meinte Beverns Co-Trainer Peter Hölzen.

Unter anderem scheiterte Sander mit einem Schuss in die lange Ecke am Torhüter (67.). Ein Kopfball von Jannis Wichmann fand ebenfalls nicht den Weg ins Tor (79.). Vier Minuten vor Schluss schlug Bad Rothenfelde zu. Vincent Stumpe schoss den Ball in die lange Ecke.

Tore: 0:1 Pörschke (11.), 0:2 Stumpe (86.).

SV Bevern: Puncak - Kunisch, Wichmann, Tobias große Macke (79. Dibatchou), Meyer, Düker (60. Janzen), Wohlfarth (67. Djoussou), Bürkle, Gerdes, Sander, Thale.

Schiedsrichter: Kramer (Wilhelmshaven).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.