• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: SV Bevern erstürmt die „Festung TV Dinklage“

19.08.2019

Bevern /Dinklage Fußball-Landesligist SV Bevern zieht weiter unbeeindruckt seine Bahn und verbuchte im dritten Punktspiel den dritten Erfolg. Dabei stand diesmal der wenig geliebte Gang zum TV Dinklage an, dem der Club in bislang zehn Partien erst zwei Siege und ein Remis abgewinnen konnte, doch mit dem verdienten 3:1 (1:1) wurde die Festung des Angstgegners diesmal eingenommen.

Dabei begann es gar nicht so erfreulich für die Gäste, die weiterhin auf Denis Bröring, Sascha Thale und auf Tim von dem Brinke verzichten mussten. Der Neuzugang und Torjäger aus Ankum hat sich übrigens eine Bänderdehnung im Fuß zugezogen, wie die MRT-Untersuchung am vergangenen Freitag ergab. „Wie lange er noch ausfällt, ist daher offen“, sagte Co-Trainer Peter Hölzen, der sah, wie sein Team sich nach einem Einwurf düpieren ließ, Philipp Wendeln zum Schuss kam und so Beverns Keeper Till Puncak zu einer Prachtparade zwang (2.).

Dieser Weckruf half den Gästen, die allmählich die Partie den Griff bekamen, aber Chancen ausließen wie Kristen Bramscher, der nach Flanke von Bernd Gerdes den Ball nicht richtig unter Kontrolle bekam und zu schwach abschloss (5.). Julius Liegmann musste in der 13. Minute eigentlich die Führung markieren, denn nach einer Kombination über Jakub Bürkle und Sebastian Sander stand er frei vor TVD-Torwart Tim Kröger und vergab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einfacher hatte es da auf der Gegenseite Steffen Espelage, der per Foulelfmeter Dinklage 1:0 in Führung brachte (17.). Zuvor waren sich Torwart und Gästeabwehr uneins, Puncak foulte Felix Schmiederer, so dass der Elfmeter völlig in Ordnung ging.

Aber Bevern schockte der Rückstand nicht, setzte auf seine besseren fußballerischen Mittel und glich schnell aus. Sanders Freistoß von der Strafraumlinie konnte Kröger noch abwehren, aber Gerdes staubte zum 1:1 ab (20.). Kurz danach vergab Bramscher die Gästeführung (22.), ehe sich die Partie immer mehr ins Mittelfeld mit zahlreichen Zweikämpfen verlagerte.

Nach der Pause präsentierte sich Bevern hellwach und führte in der 49. Minute. Bürkle spielte aus dem Mittelfeld heraus eine präzisen Ball auf Sander, der zurzeit kaum eine große Chance auslässt und diesmal zum 2:1 traf. Dinklage versuchte zwar, mit seinem typischen Spiel – weite Bälle auf die Außenbahnen und möglichst Torjäger Schmiederer in Szene zu setzen – doch die Abwehr der Gäste war diesmal sehr gut darauf eingestellt. So gab es nur noch eine nennenswerte Chance für Dinklage, als Schmiederer seinen Kopfball aber etwas zu hoch ansetzte (89.). Da führte Bevern bereits mit 3:1. Nachdem zuvor der eingewechselte David Niemeyer (82.) und auch Gerdes (84.) gute Möglichkeiten ausließen, richtete es der Torjäger vom Dienst. Mit einem Antritt aus dem Mittelfeld setzte er sich über die rechte Seite durch, legte sich den ball auf den linken Fuß und zog trocken und unhaltbar ab (86.).

Tore: 1:0 Espelage (17., Foulelfmeter), 1:1 Gerdes (20.), 1:2, 1:3 Sander (49., 86.).

SV Bevern: Puncak - Tobias große Macke, Düker, Wichmann, Gotfrit - Gerdes, Stoimenou, Bürkle, Bramscher - Sander (85. Dosti), Liegmann (73. Niemeyer). Schiedsrichter: André Eikens (Dalum).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.