• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: SV Bevern muss zu Hause punkten

18.04.2018

Bevern /Friesoythe Die heimischen Fußball-Landesligisten stehen vor wichtigen Nachholpartien. Hansa Friesoythe beklagt einige Ausfälle.

SV Bevern - SV Holthausen-Biene (Mittwoch, 18.30 Uhr). Nachdem trotz guter Leistung beim SC Melle am vergangenen Sonntag 0:2 verloren wurde, gilt es für den Gastgeber und Tabellen-14. aus Bevern, nun endlich den Heimvorteil zu nutzen. Nur zwei Siege bei neun Partien zu Hause seien zu wenig, meint auch Trainer Matthias Risse, der vor dem Nachholspiel dennoch zuversichtlich ist.

„In Melle ist es blöd gelaufen. Wir haben guten Fußball geboten, nur vorne die Chancen nicht genutzt“, sagte Risse, der weiter auf seine Stürmer baut und im offensiven Mittelfeld Henning große Macke einsetzen kann, der sich nur eine Prellung am Arm zugezogen hat. Tobias große Macke fehlt wegen einer Sprunggelenkverletzung zumindest noch eine Woche, wird also auch am Sonntag im zweiten Heimspiel des SVB in Folge gegen den Heidmühler FC ausfallen. „Bringen wir die spielerische Leistung wie in Melle und nutzen unsere Chancen besser, bin ich sicher, zwei Siege aus den beiden wichtigen Heimpartien zu holen“, sagt Risse, der aus dem Kader nur noch auf Albi Dosti verzichten muss, der sich um seine Aufenthaltsgenehmigung kümmert.

Die Gäste um Stürmer Simon Schäfer (12 Tore) spielten zuletzt 2:2 zu Hause gegen Beverns Nachbarschaftsrivalen BV Essen und gelten als auswärts sehr unangenehm zu spielen. Schließlich holte das Team vom Trainer Uli Manemann fünf Siege auf fremden Plätzen. Eine Wiederholung des Hinspielergebnisses dürfte Bevern recht sein, denn nach 0:1-Rückstand (58.) sorgten Manuel Janzen (60.) und Christian Düker (88.) für den 2:1-Erfolg.

BW Papenburg - Hansa Friesoythe (Mittwoch, 20 Uhr). Ungern denken die Friesoyther an das Hinspiel, denn der Neuling aus Papenburg siegte mit 4:1, führte nach 27 Minuten schon mit 3:0. Es war einer von bislang sieben (!) Siegen auswärts, womit sich Papenburg auf einem beruhigenden dritten Platz festsetzen konnte.

Allerdings, und das sollte Friesoythe Hoffnungen machen, läuft es zu Hause für die Blau-Weißen bei nur drei Siegen nicht so gut. Für Hansa-Trainer Hammad El-Arab gilt vor diesem Nachbarschaftsduell vor allem, die trotz des 0:2 in Lohne gute Moral zu bestätigen, die Partie wie ein Endspiel anzugehen und den Abstiegskampf aufzunehmen. „Es gibt noch genügend Spiele, um aus der Abstiegszone herauszukommen“, sagt El-Arab, schließlich kennen er und sein Team diesen Kampf, seitdem Friesoythe in der Landesliga spielt.

Gegen die torgefährlichen Hausherren um Marek Janssen, der mit 16 Treffern zweitbester Ligaschütze, aber kein reiner Strafraumstürmer ist, gibt es einige personelle Probleme bei Hansa. Miguel Garcia und Magnus Schlangen fallen weiter aus, so hofft der Trainer, dass die fraglichen Nicolas Hofmann und Andre Thoben auflaufen können, da mit Denis Bröring (Nasenoperation) ein kopfballstarker Abwehrspieler ausfällt, was gegen Janssen und den bei Standards nach vorne orientierten Abwehrchef Patrick Schnettberg wichtig wäre. Felix Tönnies wird aus beruflichen Gründen ausfallen.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.