• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bevern belohnt sich für begeisternde Saison

09.05.2019

Bevern Beeindruckend, begeisternd, besonders, beglückend, berauschend: Das B in SVB kann in dieser Saison viele Bedeutungen haben, allerdings nur positive. Schließlich sorgen die Landesliga-Fußballer des SV Bevern mit tollen Leistungen für eine denkwürdige Spielzeit, die sie am Mittwochabend vorzeitig mit dem Meistertitel krönten. 5:1 (3:1) setzte sich das Team des Trainers Matthias Risse und seines Assistenten Peter Hölzen zu Hause gegen GW Mühlen durch und sorgte so dafür, dass es bereits vier Spieltage vor Schluss nicht mehr einzuholen ist. „Man kann sich voll auf die Jungs verlassen. Das ist einfach nur geil“, freute sich Risse im strömenden Regen kurz nach Abpfiff.

Zuvor hatten die Beverner, die von 26 Partien nur zwei verloren haben, den etwa 300 Zuschauern an der Calhorner Straße wieder jede Menge geboten: Schon in der zweiten Minute kredenzten sie ihnen das erste Tor: Eine Ecke von Sascha Thale köpfte Bernd Gerdes, der den Bevernern auch in der neuen Saison erhalten bleibt, ein.

Allerdings ließ der Ausgleich nicht lange auf sich warten: Patrick Albers traf in der fünften Minute für den Abstiegskandidaten zum 1:1. „Danach hatte ich noch leichte Bedenken“, gab Kapitän Thale, dessen Team einen Sieg zum vorzeitigen Titelgewinn brauchte, nach dem Spiel zu.

Aber die sollten schon bald zerstreut sein – auch dank des stark aufspielenden Thale selbst. Den von ihm scharf hereingegebenen Ball beförderte der herausragende Gerdes in der 25. Minute zum 2:1 ins Gäste-Gehäuse. Christian Düker erhöhte wenig später von halbrechts ins lange Eck für die spielerisch mal wieder klar überlegenen Beverner.

In der zweiten Hälfte bestimmten die Gastgeber, die bekanntlich keine Oberliga-Lizenz beantragt haben, weiter das Spiel und machten es den Grün-Weißen immer wieder mit präzisen Diagonalbällen schwer. Albi Dostis Treffer zum 4:1 (72.) sorgte dann dafür, dass Fußballobmann Alfred Beckermann, der zudem den Wechsel Denis Brörings aus Varrelbusch nach Bevern bekanntgab, um die Anlieferung des Meisterbiers und der Meistertrikots bitten konnte. Dosti traf dann auch noch zum 5:1 (87.).

„Es macht mit dieser Mannschaft einfach sehr viel Spaß“, sagte Thale nach Schlusspfiff und kündigte gleichzeitig an: „Wir wollen weiter durchziehen und die 70 Punkte vollmachen. Aber jetzt wird gefeiert.“ Und weil sie in dieser Saison kaum eine Chance ausgelassen haben, ihre Fans zu begeistern, feierten sie am Mittwochabend verdientermaßen ausgelassen . . .

Tore: 1:0 Gerdes (2.), 1:1 Albers (5.), 2:1 Gerdes (25.), 3:1 Düker (34.), 4:1, 5:1 Dosti (72., 87.).

SV Bevern: Lange - Wichmann, Düker, Gerdes (77. Henning große Macke), Bürkle, Stoimenou (63. Dosti), Bramscher (84. Jansen), Tobias große Macke, Thale, Sander, Ypsilos.

Sr.: Sarah Willms (FC Sedelsberg).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.