• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Das Hinspiel soll eine Warnung sein

08.03.2019

Bevern Auch wenn der Start ins Fußballjahr 2019 für den SV Bevern in der Landesliga mit einer 1:2-Niederlage in Emden begann, ist Trainer Matthias Risse mit der Leistung dennoch zufrieden. „Für Emden ging es um die wohl letzte Chance im Aufstiegskampf. Wir haben nur unseren vielen Tormöglichkeiten nicht genutzt“, sagte Risse.

Dennoch ist Bevern, das bekanntlich auf den Aufstieg verzichtet, weiter Spitzenreiter und zu Hause ungeschlagen, ehe an diesem Sonntag um 15 Uhr mit GW Mühlen einen unangenehmer Gast kommt. „Dieser Neuling ist sehr gut organisiert und bissig. Mit Nico Files, Dennis Bart und Patrick Albers haben sie gefährliche Angreifer, die sie vor allem über Konter gerne einsetzen“, sagt Risse.

Dazu passt der letzte Auftritt: Albers und Bart sorgten mit ihren Kontertreffer zum 2:0 für die Basis eines verdienten 3:2-Heimerfolges gegen Bad Rothenfelde. Dennoch ist der Tabellenachte mit 22 Punkten noch längst nicht dem Haifischbecken Landesliga-Abstiegszone entronnen. Folglich reiste Mühlens Trainer Ingo Soremba als Spion nach Emden. Aber er wird auch das Hinspiel im Blick haben, als sein Team eine unglückliche 2:3-Niederlage kassierte. Beim Stand von 1:1 sah Jannis Wichmann, dessen Einsatz diesmal nach Erkältung fraglich ist, wegen Notbremse die rote Karte. Mühlen ging zwar 2:1 in Führung, doch in Unterzahl sorgten Kristen Bramscher (fehlt diesmal studienbedingt) und Marcus Kunisch (ist langzeitverletzt) für die Wende.

Ob es nun ähnlich interessant wird, bleibt offen, aber Risse warnt davor, im Angriff zu sorglos zu agieren und das schnelle Umschalten des Gegners zu unterschätzen. „Wir haben eine starke Offensive, die wir konzentriert ins Spiel bringen müssen“, sagt Risse, der auch auf Albi Dosti (privat verhindert) und wahrscheinlich Bernd Gerdes (Rückenprobleme) und Efthimios Stoimenou (Wadenprobleme) verzichten muss.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.