• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Gerdes-Gala bringt Bevern Klassenerhalt

04.06.2018

Bevern Beverner bescheren Zuschauern Torfestival und sich selbst den Klassenerhalt: Mit einem 6:3-Heimsieg im letzten Saisonspiel haben die Landesliga-Fußballer des SVB am Samstagabend einen Erfolg gelandet, der verhindert, dass sie in der Bezirksliga landen. Mit am Ende 40 Punkten hat sich das Team des Trainers Matthias Risse eine weitere Saison in der sechsten Liga verdient. Etwa 400 Zuschauer, darunter viele Tura-Anhänger, hatten einen furiosen Start des SV Bevern erlebt, in dessen Elf vor allem ein Spieler glänzen konnte. „Bernd Gerdes war diesmal überragend“, sagte Beverns Co-Trainer Peter Hölzen, der mit Risse an Bord bleibt.

Bernd Gerdes, der auch schon für den BV Cloppenburg und Werder Bremen II gespielt hat, sorgte dafür, dass die Beverner Verantwortlichen und Fans keine Zitterpartie erlebten: Traf er doch innerhalb einer Viertelstunde dreimal.

In der 13. Minute köpfte Gerdes einen von Jakub Bürkle getretenen Eckball ins Gäste-Gehäuse. Zehn Minuten später nahm er einen langen Ball von Christian Düker mit und lupfte ihn über Tura-Torwart Enno Bunger ins Netz. Und in der 27. Minute war es Tim-Pascal Wohlfahrt, der Gerdes mit einem 30-Meter-Pass auf die Reise schickte. Gerdes war anschließend erneut mit einem Lupfer erfolgreich. 3:0 nach 27 Minuten, das hätten die Beverner wahrscheinlich nicht einmal zu träumen gewagt.

Und es ging gut für die Gastgeber weiter: In der Schlussphase der ersten 45 Minuten foulte Henning Meyer SVB-Kapitän Sascha Thale im Strafraum. Sebastian Sander verwandelte den fälligen Foulelfmeter (41.).

Aber die Gäste, die bereits abgestiegen waren, ließen sich nicht hängen. Zwei Minuten später nutzte Janek de Buhr ein Missverständnis zwischen Torwart Till Puncak und Marcus Kunisch, um auf 1:4 zu verkürzen.

Doch schon kurz nach der Pause traf Gerdes, schön bedient von Thale, zum vierten Mal. Aber auch nach dem Treffer zum 5:1 für Bevern gab der Gast weiter Vollgas, und de Buhr legte zwei weitere Tore nach (76., 83.). Als dann auch noch Stefan Brelage die Latte des Beverner Tores traf (84.), dürfte der ein oder andere SVB-Fan noch einmal tief durchgeatmet haben. Doch nachdem Albi Dosti einen zu kurzen Pass Bungers abgefangen und zum 6:3 eingenetzt hatte (88.), war klar, dass die Feier jeden Moment losgehen konnte.

So verabschiedeten sich Sebastian Schlumberger (Laufbahn-Ende), Leonel Dibatchou und Tim-Pascal Wohlfahrt (zurück nach Hannover) mit einem Erfolg.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Gerdes (13., 23., 27.), 4:0 Sander (41., FE), 4:1 de Buhr (43.), 5:1 Gerdes (47.), 5:2, 5:3 de Buhr (76., 83.), 6:3 Dosti (88.).

SVB: Puncak - Düker, Kunisch, Wohlfahrt, T. gr. Macke (75. Dibatchou) - Gerdes (58. Schlumberger), Stoimenou, Bürkle - Thale, Risse (52. Dosti), Sander.

Sr.: Tobias Waldmann (Wietmarschen).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.