• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Glänzender Start für Bevern

13.08.2018

Bevern Der Fußball-Landesligist SV Bevern hat einen glänzenden Punktspielauftakt hingelegt. Die Beverner besiegten am Samstag den SC Melle vor rund 250 Zuschauern 6:0 (3:0). Ein deutlicher Sieg, von dem die Hausherren in der Anfangsphase jedoch meilenweit entfernt waren. In den ersten zehn, zwölf Minuten des Spiels präsentierte sich der SVB defensiv schlecht sortiert. Bereits in der ersten Minute brannte es lichterloh, als Matthias Strehl (Melle) im Laufduell mit David Niemeyer zu Fall kam. Manch Meller Anhänger rechnete mit einem Elfmeterpfiff. Der blieb aber aus.

Zehn Minuten später die beste Möglichkeit der Gäste. Yakup Akbayram tanzte Beverns Torhüter Till Puncak aus und schoss den Ball in Richtung Tor. Allerdings rettete der zurückgeeilte Jannis Wichmann in einer spektakulären Aktion vor der Linie. Nach und nach bekam Bevern Ordnung in sein Spiel, und den Gegner besser in den Griff. Erste Möglichkeiten stellten sich ein. So zum Beispiel durch Dio Ypsilos (16.) und Sebastian Sander (17.). Auf der Gegenseite vergab Burak Azattemur für Melle (27.).

In der Folgezeit nutzten die Beverner die Fahrlässigkeiten in Melles Abwehr gnadenlos aus. Sascha Thale (28.), Sander (42.) und Niemeyer mit einem Kopfballtor in Uwe-Seeler-Manier (44.) trafen für Bevern. In der zweiten Halbzeit legte der SV Bevern nach. Ypsilos (52.) und Thale (54.) schraubten das Ergebnis auf 5:0. Neun Minuten vor Schluss sorgte der eingewechselte Michael Abramczyk für den 6:0-Endstand.

SVB-Coach Matthias Risse zeigte sich ganz angetan von der Vorstellung seiner Truppe: „Wir freuen uns über den guten Start gegen einen starken Gegner. Abgesehen von den ersten zehn Minuten haben wir hinten gut gestanden und uns im Spiel nach vorne viele Chancen erarbeitet.“

Gutgelaunt präsentierte sich auch Henning große Macke. Der Beverner Leistungsträger, der sich in der vergangenen Saison verletzte, arbeitet weiter fieberhaft an seinem Comeback. „Es geht aufwärts. Ich habe keine Schmerzen mehr und freue mich darauf, bald wieder durchstarten zu können“, sagte große Macke im Gespräch mit der NWZ. Die Beverner müssen bereits an diesem Mittwoch wieder ran. In der dritten Runde des Bezirkspokals gastieren sie beim starken BV Garrel. Die interessante Begegnung wird um 19 Uhr angepfiffen.

Tore: 1:0 Thale (28.), 2:0 Sander (42.), 3:0 Niemeyer (44.), 4:0 Ypsilos (52.), 5:0 Thale (54.), 6:0 Abramzcyk (81.).

SV Bevern: Puncak – Düker, Kunisch, Wichmann, Stoimenou (46. Tobias große Macke), Niemeyer (73. Abramczyk), Sander, Dosti (68. Jansen), Bürkle, Ypsilos, Thale.

Schiedsrichter: Niklas Hinners (Vechta).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.